Blog

akkusmarkt

akkusmarkt

voir son profil et sa galerie
Adresse du blog : http://www.rondeetjolie.com/blog/blogger/listings/akkusmarkt.html?uid=350625
Lien de partage : http://www.rondeetjolie.com/blog/akkusmarkt.html

Dell Inspiron 1564 Battery

Posté par akkusmarkt le 21/02/2017

Let’s start with that GeForce GTX 970M under the G752VT-DH72’s hood. Though obviously not the fastest discrete module available, Asus connects it to a 17.3” IPS panel with G-Sync support and a 75Hz refresh rate. So, even when the GPU can’t maintain 75 FPS, synchronization in the display subsystem keeps the output smooth. Once you spend time in front of G-Sync (or FreeSync), it’s hard not to notice the artifacts associated with turning v-sync on or off. Particularly at 1920x1080, the technology lets you get away with a less powerful graphics module, ultimately saving some money.The rest of the platform falls into place nicely. Intel’s Core i7-6700HQ operates at a modest 2.6GHz and only includes 6MB of shared L3 cache. But the quad-core CPU is still a screamer (even if we would have preferred the -6820HQ, which Intel claims is similarly-priced). Sixteen gigabytes of DDR4-2133 memory split across two SO-DIMM slots are fairly standard. If you find yourself needing more, a panel on the chassis’ undercarriage pops off to reveal a pair of vacant slots.Asus smartly built a tiered storage subsystem consisting of Samsung’s 128GB PM951 and a 1TB HGST Travelstar. The SSD, equipped with triple-level-cell NAND, is nowhere near as fast as the flagship SM951. However, it does communicate over a four-lane PCIe link using NVMe. Asus offers another configuration with a 256GB SSD and 24GB of RAM for an extra $200, but enthusiasts looking for more capacity can manually upgrade the 128GB version too (the aforementioned panel also reveals an empty M.2 2280 slot).We certainly get what Asus is trying to do here. By keeping the G752VT-DH72’s SSD small, yet functional, and its graphics powerful, but not overkill, the company can sell this thing for about $1,650. Six other systems in our round-up cost more. Plugged into the wall, G-Sync keeps the action enjoyable. Away from it, Nvidia’s Battery Boost technology throttles you back to 30 FPS by default. Just don’t expect a ton of game time on the road. Our loop of Unigine Valley at 1920x1080 only lasted 43 minutes before the G752VT-DH72 shut itself off, landing in last place.A somewhat meager battery is but one compromise you make in going the budget route. Asus hasn’t done much to improve its audio over the last Republic of Gamers notebook we reviewed, either. High frequencies lack crispness, while lows sound muddled. Tweaking around in the Sonic Studio II app helps, but you’re going to want a good headset.I’m also not a fan of the updated chassis; it employs more angles, less soft-touch material, and a brushed silver/copper color scheme. Fortunately, none of the surfaces attract finger oils. The top panel does flex quite a bit, and our sample had noticeable gaps between the screen and bezel. There is a smoked plastic window across the undercarriage, which gives you a nice view of Asus’ cooling solution. However, it was already pretty scratched up on the unit we received.Though several of the G752VT-DH72’s competitors serve up more peripheral connectivity, we didn’t feel like we were missing anything crucial. Gigabit Ethernet, HDMI, mini-DisplayPort 1.2, four USB 3.0 ports, one USB 3.1 Type C port with Thunderbolt 3 support, digital and analog audio I/O, an SD card reader, and a dual-layer DVD±R/RW drive cover the bases well. You also get a built-in Intel Dual-Band Wireless-AC 7265 adapter with Bluetooth 4.0, plus an integrated 1.2 megapixel webcam.Naturally, gamers will want to use the G752VT-DH72 with their own mice. But the oversized trackpad suffices in productivity apps. Its right- and left-click buttons have just the right amount of travel and depress uniformly. We prefer this to buttons that are raised on one side. Asus’ keyboard is similarly executed well, though its red backlight doesn’t match the new silver/copper color scheme as well as the old black/red design. Function keys along the top make it easy to adjust backlight intensity, disable the trackpad, switch display outputs, or put the notebook to sleep.Despite our smattering of critiques, the bottom line is that Asus’ G752VT-DH72 delivers smooth gaming performance at an impressive $1,650 price point. G-Sync technology, a GeForce GTX 970M, the SM951 SSD, and Intel’s Skylake architecture come together in a package that Goldilocks would call “just right.”Given the efficiency of today’s CPUs and GPUs, it’s easy to build a gaming notebook capable of displacing high-end desktops. Alright, “easy” marginalizes the task a bit. But enterprising OEMs certainly fit gobs of performance into the power budget of a mobile platform. The bigger challenge is crafting a laptop that’s so comfortable to use, enthusiasts don’t mind kissing their desktop PCs goodbye. Of the systems in our round-up, MSI’s GT72S Dominator Pro G 29th Anniversary Edition comes closest to compelling us.Make no mistake, the competition in this segment is stiff. Alienware sent in its 17 R3 with a 4K panel and Graphics Amplifier—an external housing that takes an add-in graphics card for unmatched performance. Sager shipped its NP9870-S (effectively the same as a Clevo P870DM) sporting Intel’s desktop Core i7-6700K processor and a GeForce GTX 980 with 8GB of memory. MSI differentiates with stylish looks, solid audio, expandability, and a keyboard we wouldn’t mind using for extended gaming sessions, plus its own selection of high-end hardware.http://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-1564-laptop-battery.html Dell Inspiron 1564 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-1764-laptop-battery.html Dell Inspiron 1764 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6400-laptop-battery.html Dell Latitude E6400 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6410-laptop-battery.html Dell Latitude E6410 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6500-laptop-battery.html Dell Latitude E6500 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6510-laptop-battery.html Dell Latitude E6510 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6520-laptop-battery.html DELL Latitude E6520 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e5520-laptop-battery.html DELL Latitude E5520 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-duo-laptop-battery.html Dell Inspiron DUO Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-1370-laptop-battery.html Dell Inspiron 1370 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-studio-xps-1645-laptop-battery.html Dell Studio XPS 1645 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-studio-1745-laptop-battery.html Dell Studio 1745 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-studio-1747-laptop-battery.html Dell Studio 1747 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-studio-1555-laptop-battery.html Dell Studio 1555 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-vostro-1710-laptop-battery.html Dell Vostro 1710 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-vostro-1015-laptop-battery.html Dell Vostro 1015 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-1220-laptop-battery.html Dell Vostro 1220 BatteryLike Alienware, MSI leans on Intel’s Core i7-6820HK, the only Skylake-H processor with an unlocked multiplier. The notebook’s Shift technology is supposed to facilitate dynamic overclocking from within Windows, but our tests didn’t reveal any difference between the standard Comfort mode and Sport. Fortunately, you do get access to clock rate and voltage controls through the UEFI. Five profile slots store favorite configurations for use later.A 2.7GHz base frequency and 3.6GHz peak Turbo Boost mode keep the quad-core CPU spritely in most workloads, even without overclocking. You’re much more likely to run out of graphics horsepower in a modern game. To combat this, MSI deploys Nvidia’s fastest mobile solution, the GeForce GTX 980—a near facsimile of the desktop GTX 980. Both employ a fully-enabled GM204 with 2048 CUDA cores. And while official specifications list the laptop-bound version at slightly lower clock rates, the GT72S’s cooling is good enough to allow GPU Boost speeds in excess of the add-in board.You might say the 980 is overkill for a 17.3” screen at 1920x1080, and indeed its average frame rates typically exceed the 75Hz display’s native refresh. But we’d point out that MSI’s specs do satisfy the minimum requirement for Oculus’ Rift headset. And when you’re not immersed in virtual reality, it’s hard to complain about G-Sync support on an IPS panel.It’s also easy to fall in love with the two 128GB Samsung SM951s that MSI stripes together in RAID 0. Individually, those PCIe-based SSDs are capable of 2GB/s sequential reads and up to 650MB/s sequential writes, so you’re looking at incredible storage performance. Unfortunately, the two vacant M.2 slots under the hood cannot be populated with SATA drives, so long as the PCIe SSDs are installed. Should you fill up the SM951s and 1TB HGST Travelstar, you’ll have to start swapping in larger drives. MSI does populate all four of its memory slots—this configuration includes 32GB of DDR4-2133. We don’t think you’ll mind the lack of available expansion there.Nobody expects a desktop replacement to do its business away from a wall socket, but the GT72S Dominator Pro does last almost 10 minutes longer than Asus’ G752VT-DH72 in our Unigine Valley loop. Of course, the massive nine-cell power source also adds considerable weight—we measured the notebook at 3.90kg (versus MSI’s 3.78kg specification). For comparison, Alienware’s 17 R3 is a little lighter at 3.68kg, while Sager’s NP9870-S tips the scale at 5.00kg.Whereas MSI keeps the GT72S’s heft under control, the company gets fairly flamboyant in the aesthetics department. You’re either going to love or hate the red cover with its dragon profile and LED-lit eye. The dragon makes its return on the palm rest, though your eyes will probably be diverted by the full-color backlit keyboard. Unfortunately, the driver on our review unit wouldn’t load, but we’re plenty familiar with SteelSeries’ technology and the comfortable island-style layout.A larger chassis means more room for peripheral connectivity. You get six USB 3.0 ports, one USB 3.1 Type C port with Thunderbolt 3, audio I/O, an SD card reader, gigabit Ethernet, HDMI 1.4, mini-DisplayPort 1.2, and a Blu-ray writer (a built-in Killer Wireless card covers 802.11ac networking as well). The roomy enclosure also leaves plenty of room for cooling. By default, the GT72S idles along quietly, spinning up only when you hit it with a gaming load. We never found it necessary to activate the keyboard’s fan boost button; maximum performance was easily achievable out of the box.http://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e4200-laptop-battery.html Dell Latitude E4200 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e4300-laptop-battery.html Dell Latitude E4300 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e4310-laptop-battery.html Dell Latitude E4310 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-mini-10-laptop-battery.html Dell Inspiron Mini 10 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e6320-laptop-battery.html DELL Latitude E6320 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-studio-1737-laptop-battery.html Dell Studio 1737 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-latitude-e5530-laptop-battery.html Dell Latitude E5530 Battery http://www.batteries-pc.com/dell-xps-l321x-laptop-battery.html DELL XPS L321X Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-precision-m4600-laptop-battery.html Dell Precision M4600 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-7fj92-laptop-battery.html Dell 7FJ92 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-pt6v8-laptop-battery.html DELL PT6V8 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-d951t-laptop-battery.html Dell D951T Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-j1knd-laptop-battery.html Dell J1KND Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-gk479-laptop-battery.html Dell GK479 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-j70w7-jwphf-laptop-battery.html Dell J70W7 JWPHF Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-r795x-laptop-battery.html Dell R795X Battery Plenty of desktop replacements tantalize with more exotic specifications, but MSI’s GT72S Dominator Pro G 29th Anniversary Edition gets us great gaming performance, plenty of power for productivity apps, ample connectivity, reasonable upgradeability, and a fair price. Like Alienware, MSI leans on Intel’s Core i7-6820HK, the only Skylake-H processor with an unlocked multiplier. The notebook’s Shift technology is supposed to facilitate dynamic overclocking from within Windows, but our tests didn’t reveal any difference between the standard Comfort mode and Sport. Fortunately, you do get access to clock rate and voltage controls through the UEFI. Five profile slots store favorite configurations for use later.A 2.7GHz base frequency and 3.6GHz peak Turbo Boost mode keep the quad-core CPU spritely in most workloads, even without overclocking. You’re much more likely to run out of graphics horsepower in a modern game. To combat this, MSI deploys Nvidia’s fastest mobile solution, the GeForce GTX 980—a near facsimile of the desktop GTX 980. Both employ a fully-enabled GM204 with 2048 CUDA cores. And while official specifications list the laptop-bound version at slightly lower clock rates, the GT72S’s cooling is good enough to allow GPU Boost speeds in excess of the add-in board.

Tags: Pas de tags
Vues: 4 0 Commentaires
0 votes

Akku ideapad y730

Posté par akkusmarkt le 21/02/2017

Über den Magnetanschluss ärgern und freuen wir uns zugleich. Er ist sehr praktisch, da er auch eine Befestigung des Stifts ermöglicht. Doch der Stift und das Stromkabel können nicht gleichzeitig angeschlossen werden. Aufgrund der kurzen Akkulaufzeit muss das Netzteil immer wieder angeschlossen und der Stift abgenommen werden. Das Mindeste wäre ein zweiter Magnetanschluss oder eine weitere Anschlussrückseite am Stromstecker, damit der Stift trotzdem gelagert werden kann. Im Unterschied zu vielen Tablet-PCs fehlen dem Surface Pro ein Schacht für den Stift und eine Befestigungsschnur.Der Magnetanschluss ist zudem für den Transport unpraktisch. Wann immer wir das Tablet in eine Tasche steckten, löste sich der Stift. In der Praxis benutzten wir ihn deshalb kaum, obwohl wir Digitizer bei anderen Geräten häufig einsetzen. Das ist schade, denn der Stift arbeitet weitgehend präzise und der Parallax-Effekt hält sich in Grenzen. Zudem ist der druckempfindliche Stift zum Beispiel im einfachen Windows-Journal gut. Wegen der glatten Surface-Pro-Oberfläche gleitet er allerdings etwas zu stark. Normalerweise haben Tablet-PCs ein mattes und leicht aufgerautes Display, was beim Zeichnen mehr Halt gibt. Für handschriftliche Notizen funktioniert aber auch ein glattes Display.Während der Akku des 234 Gramm schweren Netzteils mit etwa 27 Watt aufgeladen wird, hat das 48-Watt-Netzteil auch noch einige Reserven, um den laufenden Betrieb sicherzustellen. Die werden auch gebraucht. Beim Betrieb fiel uns eine erhöhte Leistungsaufnahme beim Anschluss eines externen VGA-Displays (17 Zoll, 1.280 x 1.024 Pixel) auf. Damit maßen wir beim Aufladen Spitzenwerte um die 45 Watt. In der Regel sind es 40 Watt. Sobald das Display abgezogen wird, reduziert sich die Leistungsaufnahme schnell auf 35 Watt. Bei aufgeladenem Akku bestätigte sich der Unterschied, auch hier nimmt das Tablet 4 bis 5 Watt mehr an Leistung auf. Wer mit dem Tablet Präsentationen halten will, sollte den Mehrverbrauch berücksichtigen. Wer das Tablet per Ausschalter deaktiviert, reduziert die Leistungsaufnahme auf 1,4 Watt. Das Ein- und Ausschalten in den Standby-Modus geht schnell, ist aber etwas langsamer als der vergleichbare Vorgang beim RT-Tablet. Beim Nichtstun holt das Pro-Tablet zwischen 8 und 13 Watt (volle und minimale Helligkeit) aus der Steckdose.Das Display braucht offenbar sehr viel Energie. Ein Problem, das auch Apple mit seinem iPad 3 und 4 hat, weshalb es einen schweren und großen Akku verbauen musste. Das Surface Pro hat einen ähnlich großen Akku, der laut Microsoft 42 Wattstunden Kapazität hat. Die Werte des Surface Pro sind in etwa 3 bis 5 Watt höher als die elektrische Leistung, die das Surface RT aufnimmt. Das RT-Tablet reagiert nicht so deutlich auf Helligkeitsunterschiede. Microsoft kann dank der niedrigen Auflösung des RT-Tablets eine schwächere und energiesparende Lichtquelle nutzen, die besser durch die groben Pixelstrukturen leuchtet.Die Akkulaufzeit des Surface Pro ist nicht zuletzt wegen des Core i5 eher mit einem leichten Notebook als mit einem Tablet vergleichbar. Mehr als 4 Stunden haben wir das Tablet im Allgemeinen nicht nutzen können. Im Idle-Test bei geringster Helligkeit und aktivem WLAN kommen wir auf 5:34 Stunden. Den Lastfall haben wir mit Diablo 3 ausprobiert und es einfach in der Full-HD-Auflösung gespielt. Das fordert das Tablet ordentlich, schließlich sind in Kampfsituationen bei den Voreinstellungen nur 13 Bilder pro Sekunde möglich gewesen. Das heißt auch, dass das Surface Pro begrenzt bei geringerer Auflösung zum Spielen geeignet ist. Mit hoher Helligkeit und einer angeschlossenen Maus sowie dem Type-Cover als USB-Tastatur kamen wir auf 1:32 Stunden. Das ist ein guter Wert und bedeutet, dass der Anwender auch mal eine Weile Aufgaben erfüllen kann, die eine hohe Last erzeugen.Im Powermark von Futuremark kamen wir im Productivity-Test, hier mit 75 Prozent der Helligkeit und ohne Maus in einem hellen Büro, auf 3:45 Stunden mit 15 Prozent Akkureserve. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen in der Praxis. Der Wert ist für ein Tablet mit Windows 8 ziemlich gut. Zum Vergleich: Als wir Fujitsus 10-Zoll-Tablet Stylistic Q550 mit Wechselakku und Windows 7 testeten, kamen wir vor zwei Jahren auf 6 bis 7 Stunden Laufzeit, allerdings mit einem sehr lahmen Atom-Prozessor. Der Anwender verbringt auf dem Q550 einen großen Teil seiner Zeit damit, auf den Prozessor zu warten. Es hat sich also viel seitdem getan. Der Wechselakku und der matte Bildschirm des Q550 fehlen dem Surface Pro zwar, aber wir ziehen das neue Gerät wegen der hohen Geschwindigkeit vor. Der Anwender arbeitet produktiver.http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z60t-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z60thttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z61e-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z61ehttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z61m-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z61mhttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z61p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z61phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z61t-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z61thttp://www.akku-fabrik.com/ideapad-y730-laptop-akku.html Akku ideapad y730http://www.akku-fabrik.com/lenovo-120-laptop-akku.html Akku lenovo 120http://www.akku-fabrik.com/lenovo-125-laptop-akku.html Akku lenovo 125http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-c100-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-c100http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-c200-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-c200http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-e370-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-e370http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g230g-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g230ghttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g230-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g230http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g400-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g400http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g410-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g410Das etwas leichtere und mit Dual-Core-Atom ausgestattete 11,6-Zoll-Tablet Ativ Smart PC erreichte im Test über sieben Stunden. Ein Surface mit einem aktuellen Dual-Core-Atom würde uns daher sehr interessieren, auch wenn diese CPUs derzeit aus dem Embedded-Lager sind. So eine schnelle mSATA-SSD des Surface Pro ist per eMMC derzeit nicht möglich und ein Full-HD mit der Atom-Grafik anzusteuern, ist sicher keine gute Idee.Im Powermark Entertainment, der auch gelegentliches Spielen und Videos simuliert, kamen wir auf 1:55 Stunden mit 16 Prozent Akkureserve.Der Akku wird in etwa 2,5 Stunden bis zu 90 Prozent aufgeladen. Für die restlichen 10 Prozent geht das Laden etwas gemächlicher voran. Das ist bei vielen Geräten so, um den Akku etwas zu schonen.Das Surface Pro ist auch bei den intensiveren Tests bei 25 Grad Celsius Raumtemperatur meist unhörbar. Nur beim Spielen von Diablo 3 nervte der Lüfter etwas. Das liegt aber auch an der Tondynamik des Spiels. Leise Klänge werden vom Rauschen übertönt. Beim Surfen oder Texteschreiben macht sich der Lüfter gar nicht bemerkbar. Da ist das Mainboard lauter, das an einer Stelle ein hochfrequentes Geräusch abgibt. Aber selbst das hört der Anwender nicht in der Praxis, da er sein Ohr nicht an die Lüfterauslässe drückt. Zudem sind fiepende Komponenten im PC-Bereich nichts Außergewöhnliches.Microsoft beginnt in Deutschland mit dem Verkauf des Surface Pro am 31. Mai 2013. In den USA erschien Surface Pro bereits im Februar 2013. Das hier getestete Modell mit einem Cover und 128 GByte Speicher kostet rund 1.100 Euro. Wer mit 64 GByte auskommt und auf das Type- oder Touch-Cover verzichten kann, zahlt 880 Euro. Das Surface Pro kostet also in etwa doppelt so viel wie das Surface RT und ähnlich viel wie andere Windows-7- und Windows-8-Tablets. Uns gefällt das Surface Pro besser als das Surface RT. Das liegt vor allem an der zusätzlichen Leistung und Windows 8 Pro, das deutlich flexibler ist als Windows RT und bei dem wir ohne Probleme unsere Lieblingsanwendungen installieren können. Die deutlich geringere Akkulaufzeit nehmen wir dafür in Kauf. Sie ist im Bereich vieler herkömmlicher Notebooks, aber deutlich geringer als die von Ultrabooks.Das Surface Pro ist das erste Tablet, auf dem produktives Arbeiten auf einem Niveau möglich ist, das dem eines Notebooks nahekommt. Das Gerät ist schnell, das Type-Cover ist eine praktische, wenn auch zu teure Ergänzung, und dank des integrierten Standfußes ist das Surface Pro schnell aufgestellt. Die Konstruktion ist sogar schoßtauglich. Der Nutzer sollte aber wegen des hohen Gewichts und der lockeren Verbindung zum Tastaturcover doch etwas aufpassen, damit das Surface Pro keinen unschönen Abgang macht. Notebooks sind in aller Regel deutlich stabiler auf dem Schoß.Kritik haben wir an den Tablet-PC-Eigenschaften. Zwar hat das System einen guten Digitizer, doch dass der Stift nur an der Ladebuchse für das Netzteil befestigt werden kann, ist eine ärgerliche Einschränkung. Wir hätten uns einen Schacht im Gehäuse und eine Möglichkeit zur Anbindung per Schnur gewünscht. Der Stift geht garantiert verloren, wenn er überhaupt mitgenommen wird. In einer Tasche löst er sich sofort von dem Tablet.Die typischen Aufgaben eines Tablets kann das Surface Pro nicht erfüllen. Es ist zu schwer, um es ständig in der Hand zu halten und die Laufzeit ist so kurz, dass der Anwender zu häufig darüber nachdenken muss. Zudem kann hohe Last die Akkulaufzeit beim Surface Pro deutlich reduzieren. Das gelingt bei ARM-Tablets nicht so einfach.Für ein Referenzgerät kommt das Surface Pro sehr spät auf den Markt: Schon in der nächsten Woche stellt Intel unter dem Codenamen Haswell seine nächste Generation von Notebookprozessoren vor. Es hätte sicher nicht geschadet, wenn Microsoft das Surface Pro zusammen mit dem Surface RT zum Start von Windows 8 im Oktober 2012 verkauft hätte. Haswell soll für längere Akkulaufzeiten bei gleicher Leistung sorgen, wobei nicht zu vergessen ist, dass das im Surface Pro verbaute hochauflösende Display einen sehr großen Einfluss auf die Akkulaufzeit hat: Der 42-Wattstunden-Akku wird vor allem dafür gebraucht, dass eine starke Lichtquelle durch die feinen Pixelstrukturen durchleuchten kann. Daran würde auch Intels Haswell nichts ändern. Apple hat mit dem iPad 3 und 4 ein ähnliches Problem.Jolla hat unter dem Namen "The Other Half" (Die andere Hälfte) sein erstes Smartphone mit dem Meego-Nachfolger Sailfish OS vorgestellt. Die Entwickler von Nokias einzigem Meego-Smartphone N9 bieten "Die andere Hälfte" mit 4,5-Zoll-Display ab sofort zur Vorbestellung an. "The Other Half" nennt Jolla sein erstes Smartphone, das Nutzer sehr individuell anpassen können. Der Name bezieht sich zum einen darauf, dass das Smartphone das von Jolla entwickelte Betriebssystem Sailfish OS ergänzt, spielt aber auch auf die vielen Möglichkeiten zur Individualisierung des Geräts an. Es lässt sich durch auswechselbare Rückabdeckungen farblich verändern, was sich dann auch im User Interface der Software widerspiegelt.Jollas Smartphone verfügt über ein 4,5 Zoll großes Display, einen Dual-Core-Prozessor, 16 GByte Flash-Speicher und einen Micro-SD-Kartenslot. Zudem ist eine Autofokus-Kamera mit 8 Megapixeln eingebaut. Zur Akkukapazität macht Jolla keine Angaben, allerdings kann der Akku vom Nutzer ausgewechselt werden.http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g430a-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g430ahttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g430-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g430http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g430l-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g430lhttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g430m-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g430mhttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g450a-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g450ahttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g450-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g450http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g450m-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g450mhttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g530a-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g530ahttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g530-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g530http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-g530m-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-g530mhttp://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-n100-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-n100http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-n200-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-n200http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-n500-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-n500http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-v100-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-v100http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-v200-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-v200http://www.akku-fabrik.com/lenovo-3000-y100-laptop-akku.html Akku lenovo 3000-y100Als Betriebssystem kommt Jollas Sailfish OS zum Einsatz, das auf Meego basiert, über einen Linux-Kernel verfügt und laut Jolla komplett frei, also kostenlos und Open Source ist. Apps für Sailfish OS können mit Qt und QML entwickelt werden, es sollen aber auch Android-Apps unter Sailfish OS laufen. Damit könnten Jollas Kunden von Anfang an auf eine große Auswahl an Apps zurückgreifen.Sailfish OS basiert zwar auf Meego, verfügt aber über ein komplett neu entwickeltes User Interface, das vor allem auf Gesten zur Bedienung setzt. Dabei soll Sailfish OS echtes Multitasking unterstützen und kann mehrere Apps in Form kleiner Widgets anzeigen, über die die Apps dann auch direkt bedient werden können.Jollas "The Other Half" kann ab sofort unter join.jolla.com vorbestellt werden und soll bis Ende 2013 für 400 Euro ausgeliefert werden. Eigentlich sollte die Vorbestellung der Smartphones bereits Anfang Mai 2013 beginnen. Vorbesteller erhalten eine Wartenummer, mit der sie zu den Ersten gehören sollen, die das neue Smartphone später bestellen können. Dabei muss derzeit nichts angezahlt werden. Wer dennoch 100 Euro anzahlt, erhält zusätzlich ein T-Shirt und später eine Limited Edition des Geräts mit einer speziellen Rückabdeckung.Die ersten Fairphones können vorbestellt werden. Die Hersteller der ethischen Smartphones wollen bis zum 17. Juni 2013 mindestens 5.000 Stück für jeweils 325 Euro verkaufen. Sie sollen im September 2013 ausgeliefert werden. Das Fairphone-Projekt nimmt erste Bestellungen für sein Smartphone entgegen, das weitgehend nach fairen Bedingungen hergestellt wird und vor allem so weit wie möglich auf sogenannte Blutmetalle verzichtet. Fast alle der im Fairphone verarbeiteten Rohstoffe stammen aus Minen, deren Erträge nachweislich nicht aus konfliktbelasteten Gegenden kommen. Das Projekt setzt damit auf Nachhaltigkeit sowie eine sozial- und umweltverträgliche Herstellung - Fair Trade für Smartphones.

Tags: Pas de tags
Vues: 4 0 Commentaires
0 votes

Akku Fujitsu fpcfpcbp238ap

Posté par akkusmarkt le 21/02/2017

Eingebaut sind 1,5 GByte Arbeits- und lediglich 8 GByte Flash-Speicher. Das könnte bei intensiver Nutzung bald knapp werden. Parallel dazu gibt es einen Steckplatz für Micro-SDXC-Karten, um darauf weitere Daten ablegen zu können. Das Smartphone erscheint mit dem derzeit aktuellen Android 5.1 alias Lollipop, darauf läuft HTCs Bedienoberfläche Sense 7 samt Blinkfeed.Das UMTS-Smartphone bietet keine LTE-Technik, ist aber mit zwei SIM-Kartensteckplätzen ausgestattet. Beide Slots sind für Nano-SIM-Karten gedacht, die Karten lassen sich parallel betreiben. Damit kann etwa die private SIM-Karte parallel zur beruflichen verwendet werden. Oder auf Reisen lässt sich eine SIM-Karte aus dem betreffenden Land parallel verwenden, um darüber kostengünstig mobiles Internet zu nutzen. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1 und einen GPS-Empfänger.Bei einem Gewicht von 153 Gramm misst das Smartphone 157,9 x 77,8 x 7,8 mm. Es enthält einen fest verbauten 2.800-mAh-Akku und wird damit wohl einen Tag bei halbwegs intensiver Nutzung durchhalten.HTC will das Desire 728G Dual SIM im Oktober 2015 für 300 Euro auf den Markt bringen. HTC zeigt das Smartphone auf der Ifa 2015 in Berlin.Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.Kommunikation durch den Körper: US-Wissenschaftler haben ein Verfahren für Datenübertragung zwischen mobilen Geräten wie Smartwatch und Smartphone entwickelt. Dabei werden die Daten durch den menschlichen Körper geschickt.Derzeit kommunizieren Wearables über den Funkstandard Bluetooth. Nachteil dieser Übertragungstechnik ist, dass der menschliche Körper die Funkwellen absorbiert, wenn ein Gerät auf der einen Seite des Körpers mit dem auf der anderen kommuniziert. Damit der Datenaustausch durch den Körper funktioniert, muss das Signal entsprechend stark sein, was wiederum den Akku des jeweiligen Geräts beansprucht.dy Communication nennen sie ihren Übertragungsstandard. Dabei werden die Daten nicht um den Körper herum gefunkt, sondern durch ihn hindurch geleitet - per Magnetfeld.Anders als Funkwellen wandern Magnetfelder sehr gut durch den Körper. Die Forscher testeten das, indem sie einem Probanden isolierte Spulen aus Kupferdraht um Kopf, Arme und Beine legten. An einer Spule wurde Spannung angelegt, um ein Magnetfeld zu erzeugen. Die Forscher maßen die Stärke der Signale, die an den anderen Spulen ankamen.Dabei stellten sie fest, dass der Pfadverlust zehn Millionen mal geringer war als bei Bluetooth. "Unserem Wissen nach hat diese Technik den geringsten Pfadverlust aller drahtlosen Kommunikationssysteme für den menschlichen Körper, die bisher vorgeführt wurden", sagt Mercier. "Diese Technik ermöglicht es, Wearables zu bauen, die weniger Strom brauchen."Eine Gesundheitsgefährdung stelle das nicht dar, sagen die Forscher. Bei den Wearables wird die Sendeleistung sehr gering sein - sehr viel geringer als etwa die eines Kernspintomographen. Die geringe Sendeleistung schont auch die Akkus der Geräte: Entweder können die Energiespeicher kleiner ausfallen als heute oder sie halten länger.Ein weiterer Vorteil: Der Funkstandard Bluetooth kann abgehört werden. Die Datenkommunikation durch den Körper hingegen nicht. Das ermögliche einen besseren Schutz der Privatsphäre und das sei von Vorteil, etwa wenn es darum gehe, Gesundheitsdaten zu übertragen, sagt Park.http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfmvnbp178-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfmvnbp178http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfmvnbp198-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfmvnbp198http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfmvnbp199-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfmvnbp199http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp145ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp145aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp145-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp145http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp218ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp218aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp218-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp218http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp219ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp219aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp219-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp219http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp220ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp220aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp220-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp220http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp238ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp238aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp238-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp238http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp250ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp250aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp250-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp250http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp281ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp281apAllerdings hat der Übertragungsstandard einen Nachteil: Er eigne sich nicht für alle Wearables, schränken die Forscher ein. Um die Magnetfelder zu erzeugen, bedarf es Spulen. Diese könne leicht in das Armband einer Smartwatch integriert werden, in ein Stirnband oder einen Brustgurt. Ausgerechnet das Smartphone lässt sich weniger gut damit ausstatten.Die Forscher der UCSD haben ihre Entwicklung kürzlich auf der Jahreskonferenz der IEEE Engineering in Medicine and Biology Society in Mailand vorgestellt.Danach dauert es aber nochmal ein paar Wochen, bis Jolla Anfang November 2015 eine zweite Fuhre an Vorbestellungen verschicken will. Erst im Dezember 2015 sollen dann alle offenen Vorbestellungen verschickt werden. Viele Indiegogo-Unterstützer erhalten das Tablet also erst rund ein Jahr, nachdem das Geld für das Tablet gesammelt worden war.Im August 2015 startete der allgemeine Verkauf des Jolla Tablets, so dass es auch von Kunden erworben werden konnte, die bei der Indiegogo-Kampagne im November 2014 nicht zugeschlagen hatten. Noch im August 2015 gab sich Jolla zuversichtlich, die Indiegogo-Vorbestellungen Anfang September 2015 ausliefern zu können. Aber nach vielen Verzögerungen konnte auch dieser Termin nicht eingehalten werden. Die regulären Vorbestellungen sollten Ende Oktober 2015 rausgehen. Antti Saarnio, der Aufsichtsratsvorsitzende von Jolla, entschuldigte sich in einem langen Blog-Beitrag für die vielen Verzögerungen. Jolla suche derzeit nach einer Möglichkeit für eine Rückerstattung, denn viele Indiegogo-Unterstützer hätten den Wunsch geäußert, aus dem Jolla-Tablet-Projekt auszusteigen. Darum wolle sich Jolla aber erst kümmern, wenn alle Tablets verschickt worden seien. Weitere Informationen werde das Unternehmen später bekanntgeben.Das Tablet hat ein 7,85 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln, was eine Pixeldichte von 330 ppi ergibt. Im Inneren des Tablets arbeitet ein Intel-Atom-Prozessor Z3735F, ein Baytrail-SoC am unteren Leistungsspektrum. Erstmals läuft Sailfish OS damit auch auf Intel-Prozessoren, bisher war das Betriebssystem nur mit ARM-Chips kompatibel.Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 32 oder 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 128 GByte ist eingebaut. Generell wird es das Tablet nur mit WLAN-Modul geben, ein Mobilfunkmodul ist nicht vorhanden. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, vorne ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht. Das Tablet misst 203 x 137 x 8,3 mm, wiegt 384 Gramm und hat einen Akku mit einer Nennladung von 4.450 mAh.Das Tablet läuft wie Jollas Smartphone mit dem hauseigenen Betriebssystem Sailfish OS, allerdings dann in der Version 2.0. Der Meego-Nachfolger zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung mit Gesten sowie einer von Android und iOS merklich unterschiedlichen Benutzeroberfläche aus, denn Bedienknöpfe gibt es nicht. Auf dem Jolla Tablet laufen wie beim Smartphone auch Android-Apps. Diese werden wie native Sailfish-OS-Anwendungen gestartet. Ein Tablet mit Ständer oder ein All-in-One mit Akku - Acers neuer Aspire Z3-700 ist irgendwo dazwischen. Das 17-Zoll-Gerät fungiert als stationärer Rechner oder ohne Stromkabel für etwa fünf Stunden als Tablet. Im Inneren stecken ein Intel-Chip und eine SSD im M.2-Format. Acer hat den Aspire Z3-700 vorgestellt, der Hersteller ordnet ihn in die Klasse der All-in-One-Geräte ein. Mit seinem 17,3-Zoll-Display erinnert uns der Aspire mehr an ein Tablet als an einen All-in-One-Rechner, zumal Acer einen Akku verbaut. Damit - und wenn die beiden Füße eingeklappt sind - verwandelt sich der Komplett-PC tatsächlich in ein ziemlich großes Tablet. Die Auflösung des Touch-Displays liegt mit 1.920 x 1.080 Pixeln vergleichsweise niedrig, Acer zufolge soll die Leuchtdichte aber hoch ausfallen.http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp281-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp281http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp282ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp282aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp282-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp282http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp325ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp325aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfpcbp325-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfpcbp325http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcsp274-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcsp274http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-futro-ma552-laptop-akku.html Akku Fujitsu futro-ma552http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-futro-mp702-laptop-akku.html Akku Fujitsu futro-mp702http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l50-3s4000-c1l1-laptop-akku.html Akku Fujitsu l50-3s4000-c1l1http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l50-3s4000-c1s1-laptop-akku.html Akku Fujitsu l50-3s4000-c1s1http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l50-3s4000-c1s2-laptop-akku.html Akku Fujitsu l50-3s4000-c1s2http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l50-3s4000-s1p3-laptop-akku.html Akku Fujitsu l50-3s4000-s1p3http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l50-3s4400-s1s5-laptop-akku.html Akku Fujitsu l50-3s4400-s1s5http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l51-3s4000-c1l1-laptop-akku.html Akku Fujitsu l51-3s4000-c1l1http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l51-3s4000-g1l1-laptop-akku.html Akku Fujitsu l51-3s4000-g1l1http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l51-3s4000-g1l3-laptop-akku.html Akku Fujitsu l51-3s4000-g1l3http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-l51-3s4000-s1p3-laptop-akku.html Akku Fujitsu l51-3s4000-s1p3 Das Aspire Z3-700 misst 438 x 276 x 16 mm und wiegt rund 2 kg. Im Inneren rechnet Tablet-Hardware: Acer lässt dem Nutzer die Wahl zwischen drei Braswell-Chips, so nennt Intel Cherry Trail im Desktop-Umfeld. Als kleinster Prozessor ist ein Celeron N3050 mit zwei Airmont-CPU-Kernen und einer Grafikeinheit mit zwölf Ausführungsblöcken verfügbar. Der Celeron N3150 nutzt vier Kerne und eine höher taktende GPU, der Pentium N3700 bietet ein paar MHz mehr und setzt auf eine Grafikeinheit mit 16 Shader-Rechengruppen. Den drei Varianten gemein ist der Arbeitsspeicher-Ausbau bis 8 GByte DDR3L-RAM, als Massenspeicher kann der Nutzer zwischen einer 2,5-Zoll-Festplatte mit 500 GByte und einer SSD im M.2-2280-Format mit 32, 64, 128 oder 256 GByte wählen. Als weitere Option gibt es einen Micro-SD-Kartenleser, Daten wandern drahtlos per ac-WLAN oder Bluetooth 4.0 Low Energy auf den Acer-AiO. Als Anschlüsse stehen HDMI-out, zwei USB-3.0-Ports und Audio bereit, dazu kommen eine Öse für ein Kensington-Schloss und zwei LEDs.Eine zeigt farblich, wie stark der Akku geleert ist. Das verbaute 48-Wh-Modell soll den Aspire-AiO bis zu fünf Stunden mit Energie versorgen, wenn 720p-Videos lokal abgespielt werden. Acer verkauft den Aspire Z3-700 gegen Ende des Jahres zu einem Preis ab 600 Euro, ein vorinstalliertes Windows 10 ist bei der Basiskonfiguration des Rechners inbegriffen. Ein vergleichsweise leichtes Spiele-Notebook mit 14-Zoll-Display: Das GS40 Phantom von MSI kombiniert einen Skylake-Vierkerner mit einer flotten Nvidia-Grafikeinheit, zudem gibt es eine PCIe-SSD. MSI hat das Gaming-Notebook GS40 Phantom vorgestellt, das intern unter der kryptischen Bezeichnung GS40-6QE16H11 geführt wird. Es ist ein 14-Zoll-Gerät mit Skylake-Prozessor und Maxwell-Grafikeinheit, dennoch ist das Gewicht mit 1,6 kg vergleichsweise gering. Umgekehrt ist das Barebone-Gehäuse des MSI GS40 Phantom dicker als manch anderes Konkurrenz-Notebook, denn es misst 345 x 245 x 23 mm.Zum Vergleich: Aorus' X3 Plus v4 bringt es auf 1,87 kg sowie 23 mm Bauhöhe, Gigabytes P34W v4 wiegt 1,67 kg bei 21 mm und Razers Blade 2015 kommt auf 1,9 kg sowie 18 mm. Die dedizierte Grafikeinheit ist bei allen vier Geräten eine Geforce GTX 970M, bei der restlichen Hardware gibt es größere Unterschiede: MSI verbaut den neuen Core i7-6700HQ mit Skylake-Architektur, im Aorus und im Gigabyte befindet sich ein Core i7-5700HQ (Broadwell) und im Blade ein Core i7-4720HQ (Haswell). Beim Speicherausbau liefern alle 16 GByte, dank DDR4-RAM unterstützt MSI bis zu 32 statt 16 GByte Speicher in zwei Bänken. Beim Massenspeicher verbaut MSI eine 128 GByte große SSD im M.2-Format mit flotter PCIe-3.0-x4-Schnittstelle und NVMe-Protokoll, hinzu kommt eine 2,5-Zoll-Fesplatte mit einem TByte Kapazität. Bei den Anschlüssen setzt MSI auf zwei USB-3.0-und einen USB-3.1-Port, letzterer ist als Type C ausgelegt. Dazu gibt es einen HDMI-1.4-Ausgang, ein Mini-Displayport 1.2, einen SD-Kartenleser und Gigabit-Ethernet mit Killer-NIC. Die liefert zudem das ac-WLAN.Die weitere Ausstattung besteht aus 7.1-Sound, zwei integrierten Lautsprechern, einer rot beleuchteten Steelseries-Tastatur, einem 150-Watt-Netzteil, einem 4-Zellen-Akku und vorinstalliertem Windows 10. MSI verkauft das GS40 Phantom ab November 2015 für 1.800 Euro. Apples Ingenieure wollen die schon im iPhone vorhandenen Spulen nutzen, um den Akku des Smartphones per Induktion ohne weitere Hardware aufzuladen. Das beschreibt ein Patentantrag, der in den USA veröffentlicht worden ist.Laut einem Patentantrag des US-Patent- und Markenamts will Apple die vorhandenen Spulen in Mikrofonen, Lautsprechern und der Haptic Engine des iPhone nutzen, um den Akku per Induktion zu laden. Das Smartphone müsste dazu in eine Dockingstation gestellt werden, die für einen engen Kontakt mit den genannten Bauteilen sorgt und ebenfalls mit Spulen versehen ist. In der Patentbeschreibung wird darauf hingewiesen, dass die Hardware von dem einen in den anderen Betriebszustand versetzt werden müsse.

Tags: Pas de tags
Vues: 3 0 Commentaires
0 votes

Akku für HP 532496-541

Posté par akkusmarkt le 21/02/2017

Die Bluetooth-Kopfhörer The Dash sollen bequeme In-Ears und Fitnesstracker gleichzeitig sein - mit Kabeln müssen sich Nutzer nicht mehr herumschlagen. Golem.de hat die beiden Ohrstecker aufgesetzt und ausprobiert.Die Bluetooth-Kopfhörer The Dash des deutschen Startups Bragi sind schon längst erfolgreich auf Kickstarter finanziert worden, mittlerweile sind die Ohrhörer über den Bragi-Onlineshop direkt vorbestellbar. Das Konzept, Kopfhörer mit einem Fitnesstracker zu verbinden, hat alleine auf Kickstarter fast 16.000 Menschen überzeugt, dem Unternehmen Geld vorzustrecken. Im Oktober 2015 soll The Dash schließlich in den Verkauf gehen - die Produktion läuft aktuell auf Hochtouren, wie uns Bragi auf der Ifa verrät.The Dash besteht aus zwei Ohrsteckern, die über Bluetooth permanent miteinander verbunden sind. Zusammen können sie eine Verbindung zu einem Smartphone aufbauen, um als Bluetooth-Kopfhörer zu dienen. Dank des eingebauten 4-GByte-Speichers lässt sich aber auch Musik direkt auf den Kopfhörern speichern. Zusätzlich zeichnet The Dash verschiedene Körperfunktionen auf - damit dienen die Kopfhörer als Fitnesstracker. Wer nur während sportlicher Aktivitäten ein Fitnessarmband oder eine Sport-Smartwatch trägt, um seinen Fortschritt zu messen, kann mit The Dash darauf verzichten. Mit einem Drei-Achsen-Beschleunigungsmesser, einem Thermometer und einem Pulsmesser können eine Vielzahl verschiedener Körperfunktionen gemessen werden.Anders als andere Fitness-Tracker verarbeitet The Dash die Daten gleich selbst - zur Auswertung ist im Grunde kein Smartphone nötig. Die Ohrstecker laufen mit einem eigenen Betriebssystem, das unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht werden soll. Entwickler von Fitness-Apps sollen auf die gemessenen Daten zugreifen können.Die Dash-Ohrstecker sind relativ klein: Beide sind ungefähr so groß wie ein Bonbon. Aufbewahrt werden sie in einer kleinen Box, die über einen eingebauten Akku verfügt. Über Kontakte werden die Ohrhörer jedes Mal geladen, wenn sie in die Box gelegt werden - so ist der Nutzer nicht nur auf die aktuell bei ungefähr vier Stunden liegende Akkulaufzeit angewiesen.Die Dash-Kopfhörer werden mit insgesamt vier Silikon-Aufsätzen ausgeliefert - in vier Größen für verschieden große Ohren. Die Größen wurden Bragi zufolge basierend auf zahlreichen Messungen berechnet und sollen für die meisten Ohrformen passen. Die Aufsätze sitzen in unserem ersten Test gut, die Silikonstöpsel schließen den Gehörkanal gut ab. Insgesamt sitzt The Dash bei uns bequem und sicher im Ohr. Wer auf den Halt der Stöpsel bei starker Aktivität nicht vertraut, kann sich als Zubehör noch ein kleines Verbindungskabel bestellen.Gesteuert wird The Dash über Touchgesten, die direkt über die Ohrstöpsel eingegeben werden. Der linke Stecker ist komplett für die Steuerung der Tracking-Optionen zuständig, der rechte Stecker nur für die Audiosteuerung. Drücken wir den Finger auf den linken Ohrhörer und bewegen ihn, können wir das Workout auswählen. Die gleiche Geste am rechten Stecker wählt eine Playlist aus. Eine Slidebewegung nach oben und unten startet auf der linken Seite das Workout, auf der rechten Seite wird damit die Lautstärke reguliert. Ein einfaches Tippen ruft am linken Stöpsel die aktuell gemessenen Körperfunktionen ab, rechts wird damit die Musik gestoppt und gestartet.Der Fitness-Kopfhörer The Dash (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de) Der Fitness-Kopfhörer The Dash (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)Eine horizontale Wischbewegung über die Ohrstöpsel stellt die Audiotransparenz ein. The Dash hat eine eingebaute Geräuschunterdrückung, die zuverlässig Umgebungsgeräusche ausblendet. Dafür sind in den Stöpseln kleine Mikrofone eingebaut, die den Lautstärkepegel der Umgebung messen. Wischen wir horizontal über den rechten Ohrstöpsel, wird die Stärke der Geräuschunterdrückung stufenweise verringert. Das kann unter anderem im Straßenverkehr wichtig sein, um beispielsweise als Fahrradfahrer die Geräusche des Straßenverkehrs mitzubekommen.Die Touchgesten funktionieren bei dem uns gezeigten Vorserienmodell bereits recht zuverlässig, auch wenn wir stellenweise stärker auf die Stöpsel tippen mussten. Bei dem uns gezeigten Gerät waren noch nicht alle Funktionen nutzbar. Funktioniert hat bei uns etwa das Auswählen der Abspiellisten. Später sollen Nutzer auch Anweisungen eines virtuellen Fitnesstrainers während ihres Workouts erhalten können.http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-e03c-akku.html Akku für HP HSTNN-E03Chttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ub0l-akku.html Akku für HP HSTNN-UB0Lhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ubol-akku.html Akku für HP HSTNN-UBOLhttp://www.powerakkus.com/hp-537626-001-akku.html Akku für HP 537626-001http://www.powerakkus.com/hp-537627-001-akku.html Akku für HP 537627-001http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-cb0c-akku.html Akku für HP HSTNN-CB0Chttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-d80d-akku.html Akku für HP HSTNN-D80Dhttp://www.powerakkus.com/hp-ny220aa-akku.html Akku für HP NY220AAhttp://www.powerakkus.com/hp-ny221aa-akku.html Akku für HP NY221AAhttp://www.powerakkus.com/hp-535629-001-akku.html Akku für HP 535629-001http://www.powerakkus.com/hp-532496-541-akku.html Akku für HP 532496-541http://www.powerakkus.com/hp-579026-001-akku.html Akku für HP 579026-001http://www.powerakkus.com/hp-579027-001-akku.html Akku für HP 579027-001http://www.powerakkus.com/hp-at901aa-akku.html Akku für HP AT901AAhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db0g-akku.html Akku für HP HSTNN-DB0GVom Klang her empfanden wir das uns gezeigte The-Dash-Modell sehr gut für klassische Musik geeignet, bei R&B hingegen fehlten uns etwas die Bässe. Laut Bragi wird aktuell noch an der standardmäßigen Klangeinstellung gefeilt, Nutzer können später zudem auch eigene Profile anlegen.Die App von The Dash erscheint uns auf den ersten Blick übersichtlich aufgebaut. Die gemessenen Körperfunktionen werden in Echtzeit angezeigt, ein Workout konnten wir auf der Messe nicht starten.Die Verarbeitungsqualität der Ohrstecker ist bereits bei dem uns gezeigten Vorserienmodell sehr gut: Die Kontakte sind sauber in das Gehäuse eingefasst, das Silikoncover sitzt fest und umschließt die wasserfeste Haupteinheit sicher. Die Transportbox mit eingebautem Akku hält die eingelegten Ohrstecker mit Hilfe von Magneten fest, die Ladeverbindung erfolgt über die Kontakte. Auch die Box ist gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck.Mit The Dash ist Bragi Vorreiter einer neuen Gerätekategorie: komplett kabellose Ohrstecker mit eingebauter Tracking-Funktion. Von der Qualität und dem Bedienkonzept erscheinen uns die Kopfhörer in unserem ersten kurzen Test gelungen. Inwieweit auch die Tracking-Optionen taugen, wird ein ausgiebiger Test zeigen.The Dash ist über den Onlineshop von Bragi vorbestellbar; die Kopfhörer sind in Schwarz oder Weiß erhältlich und kosten 300 Euro. Ausgeliefert werden sollen sie im Oktober 2015. Kompatibel sind sie mit Android und iOS, Windows Phone wird aktuell nicht unterstützt.Neben seinem neuen Topsmartphone hat Huawei auf der Ifa auch neue Einsteigergeräte präsentiert: Mit dem Y5 und dem Y6 hat der Hersteller zwei technisch ähnliche Smartphones mit LTE-Unterstützung und 8-Megapixel-Kameras vorgestellt.Huawei hat auf der Ifa 2015 mit dem Y5 und dem Y6 zwei neue Einsteigersmartphones mit Android 5.1 vorgestellt. Damit bringt der chinesische Hersteller neben dem Oberklassesmartphone Mate S und dem Mittelklassegerät G8 auch wieder Smartphones im günstigen Preissegment.Das Y5 und das Y6 basieren auf identischen Prozessoren, Unterschiede finden sich etwa in der Bildschirmauflösung und bei der Kameraausstattung. Das mit 130 Euro günstigere Y5 hat ein 4,5 Zoll großes Display, das mit 854 x 480 Pixeln auflöst, was einer Pixeldichte von 218 ppi entspricht. Das 150 Euro teure Y6 kommt mit einem 5 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 294 ppi.Auf der Rückseite des Y5 ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Fotolicht eingebaut, die Frontkamera hat 2 Megapixel. Das Y6 hat mit einem 8-Megapixel-Modell eine bessere Kamera, die ebenfalls einen LED-Blitz hat. Auch hier hat die Frontkamera 2 Megapixel.Im Inneren beider Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-210-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,1 GHz. Der eingebaute Flash-Speicher ist bei beiden Geräten mit 8 GByte verhältnismäßig klein, einen Steckplatz für Micro-SD-Karten haben beide Smartphones. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, die Dual-SIM-Variante des Y6 hat immerhin 2 GByte.Beide Smartphones soll es je nach Anbieter auch in einer Dual-SIM-Version geben. Die Smartphones unterstützen Quad-Band-GSM, UMTS und Cat4-LTE auf den Frequenzbändern 1, 3, 7, 8 und 20. WLAN beherrschen die Smartphones nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Beim Y6 läuft Bluetooth in der Version 4.0, beim günstigeren Y5 in der Version 4.1.Sowohl das Y5 als auch das Y6 werden mit Android 5.1 ausgeliefert, worauf Huawei seine eigene Benutzeroberfläche Emotion UI 3.1 installiert. Beim Y5 ist die Oberfläche in einer Lite-Variante aufgespielt.Im Y5 ist ein Akku mit einer Nennladung von 2.000 mAh eingebaut, der im LTE-Betrieb für eine Standby-Zeit von knapp 10,5 Tagen reichen soll - kein besonders guter Wert. Der Akku des Y6 hat eine Nennladung von 2.200 mAh, was bei LTE-Nutzung für eine Laufzeit von 12,5 Tagen reichen soll.Das Huawei Y5 soll ab September 2015 in Schwarz oder Weiß für 130 Euro erhältlich sein. Ebenfalls im September soll auch das Y6 in den Verkauf gehen; der Preis soll bei 150 Euro liegen, die verfügbaren Farben sind ebenfalls Schwarz und Weiß.http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-i71c-akku.html Akku für HP HSTNN-I71Chttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib0f-akku.html Akku für HP HSTNN-IB0Fhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob0f-akku.html Akku für HP HSTNN-OB0Fhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ub0g-akku.html Akku für HP HSTNN-UB0Ghttp://www.powerakkus.com/hp-395789-001-akku.html Akku für HP 395789-001http://www.powerakkus.com/hp-395789-002-akku.html Akku für HP 395789-002http://www.powerakkus.com/hp-395789-003-akku.html Akku für HP 395789-003http://www.powerakkus.com/hp-396008-001-akku.html Akku für HP 396008-001http://www.powerakkus.com/hp-403808-001-akku.html Akku für HP 403808-001http://www.powerakkus.com/hp-ef419a-akku.html Akku für HP EF419Ahttp://www.powerakkus.com/hp-eg417aa-akku.html Akku für HP EG417AAhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db20-akku.html Akku für HP HSTNN-DB20http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib20-akku.html Akku für HP HSTNN-IB20http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob20-akku.html Akku für HP HSTNN-OB20http://www.powerakkus.com/hp-538693-271-akku.html Akku für HP 538693-271http://www.powerakkus.com/hp-580956-001-akku.html Akku für HP 580956-001http://www.powerakkus.com/hp-at907aa-akku.html Akku für HP AT907AAHTC hat ein neues Smartphone im Mittelklassebereich vorgestellt. Das Desire 728G Dual-SIM hat als Besonderheit eine 13-Megapixel-Kamera und vorne ein 5-Megapixel-Pendant.Das Desire 728G Dual-SIM wurde von HTC auf der Ifa 2015 vorgestellt und hat einen 5,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das Display liefert somit nur eine durchschnittliche Schärfe. Auf der Displayseite befinden sich Stereolautsprecher mit Boomsound- und Dolby-Audio-Surround-Sound-Unterstützung. HTC verspricht eine entsprechend gute Klangqualität. HTC hat das Gerät auf der Ifa in Berlin vorgestellt.Für Foto- und Videoaufnahmen steht auf der Gehäuserückseite eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus, BSI-Sensor, einer Blendenöffnung von f2.2 und einem LED-Fotolicht bereit. Auf der Displayseite befindet sich für Selbstporträts und Videotelefonate eine 5-Megapixel-Kamera. In dem Smartphone kommt Mediateks Octa-Core-Prozessor MT6753 zum Einsatz. Dieser nutzt acht Cortex-A53-Kerne mit bis zu 1,5 GHz und eine Mali-T720-Grafikeinheit.

Tags: Pas de tags
Vues: 2 0 Commentaires
0 votes

Asus K53E Battery

Posté par akkusmarkt le 20/02/2017

MSI’s dock looks a bit like an all-in-one printer, but where you’d normally feed in paper, there’s a hinged PCB connector that fits into a slot on the back of the GS30 Shadow, a 13.3-inch ultraportable laptop. Specs-wise, the MSI Gaming Dock Station is a great piece of hardware. It can handle PCIe x16 transfers between the laptop and housed graphics card, which means all (or nearly all) of the GPU’s power will be efficiently utilized. MSI’s proprietary connector isn’t wholly dedicated to PCIe, either. The dock has four USB 3.0 ports, an Ethernet jack, speakers, headphone/mic jacks, and a bay for a 3.5-inch hard drive. And it’s big enough to house pretty much any single-GPU graphics card you throw at it, like an Nvidia GTX 980.There are downsides to the dock, too. It’s bulky and not especially attractive, but that’s a minor concern. The big problem is that proprietary connector design: right now, it works exclusively with MSI’s GS30 Shadow laptop. MSI says more laptops with the connector are on the way, including some larger size laptops. But I’m not sure they completely thought through the design of the Gaming Dock Station to be future-proof: it fits the GS30 perfectly, but larger laptops will balance awkwardly (if not precariously) on top to fit that rigid connector. A loose PCIe ribbon may have been compatible with a wider array of laptop body types.The sooner MSI integrates the Dock Station connector with a number of laptops, the better. Initially, it will be available paired with the GS30 Shadow for $2000, and I don’t see many people buying that configuration. But the hardware absolutely has potential.Alienware’s Graphics Amplifier is the same basic piece of hardware, with a few limitations. Instead of filling 16 PCIe lanes, it can only use 4, which limits the bandwidth of the desktop graphics card. It’s also missing the full-on docking station features of MSI’s dock, with no Ethernet or audio ports, no speakers, and no 3.5-inch drive bay.MSI’s got the better hardware, but Alienware currently has a leg up on flexibility. The Graphics Amplifier will be available solo for $300, and it’s already compatible with two Alienware laptops, with more on the way.A few PC companies have tried this idea in the past, using Thunderbolt and other high-speed connectors, but no docking station has caught on just yet. MSI and Alienware aren’t the only ones trying it this year, either: Gigabyte had their own prototype dock on display at CES 2015, too. Will this be the year that external docks really take off? Much as I’d like to see that happen, I’m guessing the answer is no. I think the hardware is finally good enough to enable great graphics performance on an ultraportable laptops, but the docks need to be compatible with more laptops (and probably need to be more affordable) for them to make sense for more gamers.Taiwanese tech giant, Gigabyte, announced this week their latest slimline gaming notebook, the 14-inch P34G v2. It's a thin 'n' light laptop that's supposedly "perfect for any corporate worker who needs a reliable laptop by day and then wants to play demanding games after work."The GTX 860M inside should handle demanding games well. My feelings on the choice of graphics card are a bit mixed—on one hand the 860M is rocking the same GK104 GPU as the impressive GTX 775M of the last generation, but on the other it isn't the version of the 860M that comes with the new Maxwell GPU.The GK104 Kepler chip should deliver impressive gaming performance at the 1080p native res of the 14-inch screen, but will kick out a lot of heat in return. When I checked out Gigabyte's GTX 765M-powered P35K it made a lot of noise when gaming because of the svelte chassis and the heat it needed to disperse.The GM107 Maxwell GPU that appear in some versions of the 860M is relatively lower-powered, but will still give a pretty decent level of gaming performance. It's not in the same league as the Kepler version, but will have significantly less impact on battery and your ears. The Kepler GPU is only likely to give you 90 minutes of gaming on battery, at best.The new P34G v2 has got three modes of fan speed, so maybe we'll at least be able to tone down the VTOL-esque roar that it might otherwise create. That 14-inch 1080p screen looks pretty interesting too—it's an AHVA screen rather than the dreaded TN or IPS and that means it'll have excellent viewing angles and blacks inkier than a scared squid.According to the Consumer Product Safety Commission, Lenovo is recalling more than 500,000 laptop power cords in the U.S. and Canada. The affected product is the LS-15 AC power cord, about which the company has received 15 complaints reporting burning, sparking, and overheating. Anyone currently using one of these cords should contact Lenovo for a free replacement.The recalled cord was manufactured between February and December 2011 and was sold with B-, G-, S-, U-, V- and Z-series IdeaPad laptops and B-, G- and V-series Lenovo laptops between February 2011 and June 2012. The recall is only for the cord that connects the AC power adapter to the electrical wall socket, not the AC adapter itself that plugs into the laptop.Via Tom's Hardware, you can see a full list of the affected laptops here. If you own a Lenovo notebook, make sure your cord isn't on the list.http://www.batteries-pc.com/asus-n51v-laptop-battery.html ASUS N51V Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-x50gl-laptop-battery.html Asus X50GL Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-x53s-laptop-battery.html Asus X53S Battery http://www.batteries-pc.com/asus-a53s-laptop-battery.html Asus A53S Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-k53e-laptop-battery.html Asus K53E Battery http://www.batteries-pc.com/asus-zenbook-ux31a-laptop-battery.html ASUS ZenBook UX31A Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-ux31e-ultrabook-laptop-battery.html ASUS UX31E Ultrabook Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-eee-pc-1225b-laptop-battery.html ASUS Eee PC 1225B Battery http://www.batteries-pc.com/asus-a32-k72.html Asus A32-K72 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-k52-laptop-battery.html Asus A32-K52 Battery http://www.batteries-pc.com/asus-a42-m70-laptop-battery.html ASUS A42-M70 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-ap21-t91-laptop-battery.html ASUS AP21-T91 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-k93-laptop-battery.html ASUS A32-K93 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-ul50-laptop-battery.html Asus A32-UL50 Battery http://www.batteries-pc.com/asus-a42-u53-laptop-battery.html Asus A42-U53 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-pl32-1005-laptop-battery.html Asus PL32-1005 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-m50-laptop-battery.html Asus A32-M50 Battery http://www.batteries-pc.com/asus-a32-n61-laptop-battery.html Asus A32-N61 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a42-g75-laptop-battery.html ASUS A42-G75 BatteryWhile the recall is for around 500,000 cords in the US and 44,000 in Canada, all incident reports, which include overheating, sparking, melting, and burning, originated outside the US. Thankfully, no injuries have been reported. Let's keep it that way.Gaming laptops finally have the power to deliver great gaming experiences, and recent hardware advances like Intel's Skylake and Nvidia's GTX 980 (a desktop GPU now capable of running on notebooks) make this a good time to buy. But the endless variety of gaming laptop models makes shopping tough. We've spent months researching and testing them to sort out the best. Here they are.We've completely overhauled our best gaming laptops guide with three new models for 2016. Our new favorite is the descendant of last year's best gaming laptop.If you’re accustomed to seeing the most expensive product finishing in first place, our top choice is going to be a shocker. Asus’ G752VT-DH72 isn’t the quickest notebook in our round-up. Frankly, it’s not even the best-built. But it demonstrates a genius in component balance that’d be easy to overlook, if not for the seven other machines we’re comparing it to.Let’s start with that GeForce GTX 970M under the G752VT-DH72’s hood. Though obviously not the fastest discrete module available, Asus connects it to a 17.3” IPS panel with G-Sync support and a 75Hz refresh rate. So, even when the GPU can’t maintain 75 FPS, synchronization in the display subsystem keeps the output smooth. Once you spend time in front of G-Sync (or FreeSync), it’s hard not to notice the artifacts associated with turning v-sync on or off. Particularly at 1920x1080, the technology lets you get away with a less powerful graphics module, ultimately saving some money.The rest of the platform falls into place nicely. Intel’s Core i7-6700HQ operates at a modest 2.6GHz and only includes 6MB of shared L3 cache. But the quad-core CPU is still a screamer (even if we would have preferred the -6820HQ, which Intel claims is similarly-priced). Sixteen gigabytes of DDR4-2133 memory split across two SO-DIMM slots are fairly standard. If you find yourself needing more, a panel on the chassis’ undercarriage pops off to reveal a pair of vacant slots.Asus smartly built a tiered storage subsystem consisting of Samsung’s 128GB PM951 and a 1TB HGST Travelstar. The SSD, equipped with triple-level-cell NAND, is nowhere near as fast as the flagship SM951. However, it does communicate over a four-lane PCIe link using NVMe. Asus offers another configuration with a 256GB SSD and 24GB of RAM for an extra $200, but enthusiasts looking for more capacity can manually upgrade the 128GB version too (the aforementioned panel also reveals an empty M.2 2280 slot).We certainly get what Asus is trying to do here. By keeping the G752VT-DH72’s SSD small, yet functional, and its graphics powerful, but not overkill, the company can sell this thing for about $1,650. Six other systems in our round-up cost more. Plugged into the wall, G-Sync keeps the action enjoyable. Away from it, Nvidia’s Battery Boost technology throttles you back to 30 FPS by default. Just don’t expect a ton of game time on the road. Our loop of Unigine Valley at 1920x1080 only lasted 43 minutes before the G752VT-DH72 shut itself off, landing in last place.A somewhat meager battery is but one compromise you make in going the budget route. Asus hasn’t done much to improve its audio over the last Republic of Gamers notebook we reviewed, either. High frequencies lack crispness, while lows sound muddled. Tweaking around in the Sonic Studio II app helps, but you’re going to want a good headset.I’m also not a fan of the updated chassis; it employs more angles, less soft-touch material, and a brushed silver/copper color scheme. Fortunately, none of the surfaces attract finger oils. The top panel does flex quite a bit, and our sample had noticeable gaps between the screen and bezel. There is a smoked plastic window across the undercarriage, which gives you a nice view of Asus’ cooling solution. However, it was already pretty scratched up on the unit we received.Though several of the G752VT-DH72’s competitors serve up more peripheral connectivity, we didn’t feel like we were missing anything crucial. Gigabit Ethernet, HDMI, mini-DisplayPort 1.2, four USB 3.0 ports, one USB 3.1 Type C port with Thunderbolt 3 support, digital and analog audio I/O, an SD card reader, and a dual-layer DVD±R/RW drive cover the bases well. You also get a built-in Intel Dual-Band Wireless-AC 7265 adapter with Bluetooth 4.0, plus an integrated 1.2 megapixel webcam.Naturally, gamers will want to use the G752VT-DH72 with their own mice. But the oversized trackpad suffices in productivity apps. Its right- and left-click buttons have just the right amount of travel and depress uniformly. We prefer this to buttons that are raised on one side. Asus’ keyboard is similarly executed well, though its red backlight doesn’t match the new silver/copper color scheme as well as the old black/red design. Function keys along the top make it easy to adjust backlight intensity, disable the trackpad, switch display outputs, or put the notebook to sleep.http://www.batteries-pc.com/asus-a42-g74-laptop-battery.html Asus A42-G74 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-n50-laptop-battery.html ASUS A32-N50 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-a32-k53-laptop-battery.html Asus A32-K53 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/asus-c22-ux31-laptop-battery.html ASUS C22-UX31 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-1545-laptop-battery.html Dell Inspiron 1545 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-xps-l501x-laptop-battery.html DELL XPS L501x Battery http://www.batteries-pc.com/dell-xps-l701x-laptop-battery.html DELL XPS L701x Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-v13-laptop-battery.html DELL Vostro V13 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-v130-laptop-battery.html DELL Vostro V130 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-3700-laptop-battery.html DELL Vostro 3700 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-3500-laptop-battery.html DELL Vostro 3500 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-vostro-1520-laptop-battery.html Dell vostro 1520 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-alienware-m11x-laptop-battery.html Dell alienware m11x Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-alienware-m11x-r3-laptop-battery.html Dell alienware m11x r3 Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-alienware-m14x-laptop-battery.html Dell alienware m14x Batteryhttp://www.batteries-pc.com/dell-inspiron-1520-laptop-battery.html Dell inspiron 1520 Battery Despite our smattering of critiques, the bottom line is that Asus’ G752VT-DH72 delivers smooth gaming performance at an impressive $1,650 price point. G-Sync technology, a GeForce GTX 970M, the SM951 SSD, and Intel’s Skylake architecture come together in a package that Goldilocks would call “just right.”Given the efficiency of today’s CPUs and GPUs, it’s easy to build a gaming notebook capable of displacing high-end desktops. Alright, “easy” marginalizes the task a bit. But enterprising OEMs certainly fit gobs of performance into the power budget of a mobile platform. The bigger challenge is crafting a laptop that’s so comfortable to use, enthusiasts don’t mind kissing their desktop PCs goodbye. Of the systems in our round-up, MSI’s GT72S Dominator Pro G 29th Anniversary Edition comes closest to compelling us.Make no mistake, the competition in this segment is stiff. Alienware sent in its 17 R3 with a 4K panel and Graphics Amplifier—an external housing that takes an add-in graphics card for unmatched performance. Sager shipped its NP9870-S (effectively the same as a Clevo P870DM) sporting Intel’s desktop Core i7-6700K processor and a GeForce GTX 980 with 8GB of memory. MSI differentiates with stylish looks, solid audio, expandability, and a keyboard we wouldn’t mind using for extended gaming sessions, plus its own selection of high-end hardware.Like Alienware, MSI leans on Intel’s Core i7-6820HK, the only Skylake-H processor with an unlocked multiplier. The notebook’s Shift technology is supposed to facilitate dynamic overclocking from within Windows, but our tests didn’t reveal any difference between the standard Comfort mode and Sport. Fortunately, you do get access to clock rate and voltage controls through the UEFI. Five profile slots store favorite configurations for use later.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku ibm thinkpad r50

Posté par akkusmarkt le 20/02/2017

Monkey Light Pro besteht aus vier Trägern, auf denen insgesamt 256 Farbleuchtdioden (LED) montiert sind. Die Träger werden kreuzförmig an den Speichen angebracht. Wird das System während der Fahrt aktiviert, blinken die LEDs. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit erscheinen die Blinkmuster dem Auge als Bilder oder Animationen. Die LEDs können 4.096 Farben darstellen.Die Bilder oder Animationen sind bei normalen Fahrgeschwindigkeiten sichtbar: Der Radler muss mindestens 15 und darf höchstens 65 Kilometer pro Stunde schnell sein. Die LED-Leisten sind so beschaffen, dass sie nach beiden Seiten leuchten. Ein Zwei-Achsen-Beschleunigungsmesser und vier Magnetsensoren erkennen die Geschwindigkeit sowie Drehrichtung des Rades und sorgen dafür, dass die die Bilder stabil sind - nicht nur bei gleichmäßiger Geschwindigkeit, sondern auch beim Beschleunigen sowie Bremsen und sogar beim Rückwärtsfahren.Das System wird gespeist von einem 7.000-mAh-Lithium-Polymer-Akku. Bei voller Helligkeit kann der Nutzer sein Fahrrad zwischen drei und acht Stunden leuchten lassen- abhängig davon, was in den Speichen angezeigt wird. Bei reduzierter Helligkeit verlängert sich die Laufzeit auf 48 Stunden.Das System wird mit einer Reihe von Bildern und Animationen ausgeliefert. Über ein Webinterface kann der Nutzer aber auch eigene Grafiken erstellen. Diese werden per Bluetooth auf das System übertragen; über den Funkstandard wird es auch gesteuert. Der interne Speicher reicht für rund 1.000 Frames aus.Monkey Light pro ist laut Hersteller wasserfest und robust. Es soll in herkömmliche Fahrräder mit Radgrößen zwischen 26 und 29 Zoll passen, wobei das Rad nicht weniger als 34 und nicht mehr als 36 Speichen haben darf. Die Größe der Nabe ist auf 58 Millimeter begrenzt, außerdem kann es bei Hinterrädern mit einer Nabenschaltung mit mehr als fünf Gängen nicht verwendet werden. Insgesamt wiegt das Gadget 500 Gramm.Das System sei anhand von rund 100 handgefertigten Einheiten ausgiebig getestet worden und sei jetzt reif für die Serienfertigung, sagt Monkeylectric. Um mit dieser beginnen zu können, brauche das Unternehmen jedoch noch Kapital. Das wollen die Kalifornier über eine Crowdfunding-Initiative auf der Plattform Kickstarter sammeln, deren Ziel 180.000 US-Dollar ist. Bisher haben etwa 170 Nutzer 86.000 US-Dollar zugesagt. Die Aktion läuft noch bis zum 21. Juli 2013.Günstig wird die Speichenbeleuchtung jedoch nicht: Knapp 900 US-Dollar soll das Monkey Light Pro für ein Rad später kosten. Bei der Kickstarter-Aktion konnten die ersten Spender das System für rund 500 US-Dollar bekommen, inzwischen müssen schon 200 US-Dollar mehr aufgewendet werden. Die Ausrüstung für beide Räder gibt es ab etwa 1.000 US-Dollar. Der spätere Ladenpreis für das Doppelpack soll bei knapp 1.700 US-Dollar liegen. Samsung hat für kurze Zeit in seinem eigenen Appstore das bisher noch nicht offiziell bestätigte Galaxy S4 Mini präsentiert. Zu den Spezifikationen gibt es allerdings weiterhin nur Gerüchte. Die israelische Internetseite Tgspot.co.il hat in Samsungs Appstore Hinweise auf das Galaxy S4 Mini entdeckt. Im Appstore kann der Nutzer in einem Dropdown-Menü sein Samsung-Smartphone auswählen, um sich dafür geeignete Apps anzeigen zu lassen. Hier tauchten kurzzeitig zwei Varianten des Galaxy S4 Mini auf.Die Geräte hatten die Modellnummern GT-I9195 und SGH-I257 und wurde beide unter dem Namen "Galaxy S4 Mini" aufgeführt. Mittlerweile sind die beiden Einträge von der Internetseite genommen worden.Technische Details wurden nicht aufgeführt. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll das Galaxy S4 Mini einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz haben. Das Super-Amoled-Display soll 4,3 Zoll groß sein und eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln haben. Dies ergäbe eine Pixeldichte von 256 ppi. Die 3G-Version soll 1 GByte RAM haben, die LTE-Version 2 GByte. Der Flash-Speicher soll 32 GByte groß sein. Auf der Rückseite des Galaxy S4 Mini wird eine 8-Megapixel-Kamera vermutet.Der Akku hat den Gerüchten zufolge eine Nennladung von 2.100 mAh. Ausgeliefert werden soll das Smartphone mit Android 4.2 im Sommer 2013. Samsung hat sich zu den Gerüchten bisher nicht geäußert.Die Veröffentlichung eines abgespeckten Galaxy S4 ist jedoch nicht unwahrscheinlich. Bereits beim Vorgänger Galaxy S3 hat Samsung eine Minivariante herausgebracht, die allerdings nur vom Design her dem damaligen Topmodell ähnelt. So hat das Galaxy S3 Mini statt eines Quad-Core-Prozessors nur einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz und ein 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von lediglich 800 x 480 Pixeln. Auch die restliche Ausstattung kann nicht mit der des Galaxy S3 mithalten.Oppos Top-Smartphone Find 5 ist über einen neuen Onlineshop offiziell in Deutschland erhältlich. Für 400 Euro erhält der Käufer ein Android-Smartphone mit 5 Zoll großem Full-HD-Display und einer 13-Megapixel-Kamera. Der chinesische Hersteller Oppo bringt ein halbes Jahr nach Verkaufstart in China sein Top-Smartphone Find 5 nach Europa. Über einen heute gestarteten neuen Onlineshop verkauft der Hersteller das Android-Smartphone versandkostenfrei auch offiziell in Deutschland.Die günstigste Variante des Find 5 liegt bei 400 Euro, hier erhält der Käufer das Smartphone in Weiß mit 16 GByte Speicher. Für 430 Euro ist das Gerät auch mit 32 GByte Speicher erhältlich. Das schwarze Find 5 ist nur in der 32-GByte-Version für 430 Euro zu bekommen. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist in keinem der Modelle eingebaut.http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-a30-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad a30http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-a30p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad a30phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-a31-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad a31http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-a31p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad a31phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-g40-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad g40http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-g41-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad g41http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r30-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r30http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r31-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r31http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r32-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r32http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r40-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r40http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r50e-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r50ehttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r50-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r50http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r50p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r50p http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r51e-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r51ehttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r51-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r51http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r52-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r52http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r60e-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r60eDas Find 5 hat ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Pixeldichte beträgt 441 ppi, genau wie beim neuen Samsung Galaxy S4. Das iPhone 5 hat 326 ppi.Im Inneren des Find 5 arbeitet Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro APQ8064 mit 1,5 GHz. Die GPU ist eine Adreno 320. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte. Ein GPS-Modul mit Kompassfunktion sowie ein NFC-Chip sind eingebaut. Über DLNA und Wifi Display können Bildschirminhalte auf externen Monitoren wiedergegeben werden.Das Smartphone funkt in allen vier GSM-Netzen und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSDPA+ und UMTS auf den Frequenzen 850, 1.700, 1.900 und 2.100 MHz. Außerdem unterstützt das Find 5 Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n und Bluetooth. Welche Bluetooth-Version vorhanden ist, ist nicht bekannt. Auf LTE muss der Käufer verzichten.Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich eine Kamera mit 13 Megapixeln, einer maximalen Blendenöffnung von f/2.2 und Autofokus. Ein LED-Licht ist ebenfalls eingebaut. Laut Oppo soll die Kamera 0,3 Sekunden nach dem Start einsatzbereit sein und im Serienbildmodus bis zu 100 Fotos hintereinander aufnehmen können. Dabei nimmt das Smartphone 5 Bilder die Sekunde auf. Die Kamera für Videotelefonie auf der Vorderseite hat 1,9 Megapixel.Das Find 5 misst 141,8 x 68,8 x 8,9 mm und wiegt 165 Gramm. Der Akku hat eine Kapazität von 2.510 mAh, zur Laufzeit macht der Hersteller keine Angaben. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 4.1 alias Jelly Bean. Informationen darüber, ob das Smartphone ein Update auf Android 4.2 erhalten wird, liegen nicht vor. Auf der Produktseite des neuen Onlineshops wird allerdings darauf hingewiesen, dass zweimal im Monat eine Aktualisierung des Betriebssystems mit Bugfixes und neuen Funktionen erscheint.Oppo hat der Android-Version offenbar eine eigene Oberfläche mit zusätzlichen Funktionen verpasst. So kann der Nutzer beispielsweise wie bei Samsungs Top-Modellen ein Video in einem Pop-up-Fenster anschauen und nebenbei andere Apps verwenden. Da Oppo Mitglied der Open Handset Alliance ist, gibt es für das Find 5 bereits zahlreiche Custom-ROMs, unter anderem von Cyanogenmod und Paranoid Android.Das Android-Smartphone ZTE Grand X Pro mit Dual-Core-Prozessor und 4,5-Zoll-Display kommt Ende Mai 2013 in den deutschen Handel. Für 280 Euro erhält der Käufer ein Gerät mit guter Bildschirmauflösung und 8-Megapixel-Kamera, aber veralteter Android-Version. ZTE bringt mit dem Grand X Pro ein neues Android-Smartphone nach Deutschland. Das Gerät hat einen 4,5 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 326 ppi.Anders als beim Grand X In hat ZTE beim Grand X Pro keinen Intel-Prozessor eingebaut, sondern einen SoC mit ARM-CPUs. Im Inneren des Grand X Pro arbeitet ein Cortex A9 Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, die Größe des Flash-Speichers beträgt lediglich 4 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.Das Grand X Pro unterstützt GSM auf den Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz und UMTS auf 900 und 2.100 MHz. WLAN funkt das Smartphone nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Bluetooth läuft in der Version 4.0 A2DP. Ein GPS-Modul ist eingebaut, auf NFC und LTE muss der Nutzer verzichten.http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-r60-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad r60http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t40-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t40http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t40p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t40phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t41-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t41http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t41p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t41phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t42-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t42http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t42p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t42phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t43-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t43http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t43p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t43phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t60-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t60http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-t60p-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad t60phttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-x40-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad x40http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-x41-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad x41http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-x41-tablet-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad x41 tablethttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-x60-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad x60http://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-x60s-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad x60shttp://www.akku-fabrik.com/ibm-thinkpad-z60m-laptop-akku.html Akku ibm thinkpad z60m Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht. Sie hat eine Gesichts- und Motiverkennung sowie eine Panoramafunktion. Mit der Multiwinkel-Funktion werden neun Bilder in Serie aufgenommen, aus denen das Smartphone dann ein 3D-Bild erstellt. Auf der Vorderseite des Grand X Pro ist zusätzlich eine 0,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonie eingebaut.Das Gehäuse des Grand X Pro ist 133 x 66,1 x 9,4 mm groß, das Gerät wiegt 146 Gramm. Das Smartphone wird seitlich von einem Metallrahmen geschützt. Der Akku hat eine Nennladung von 2.000 mAh, zur Laufzeit macht ZTE keine Angaben. Ausgeliefert wird das Grand X Pro mit dem veralteten Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich. Ob ein Update auf eine neuere Version geplant ist, ist nicht bekannt.Das Grand X Pro soll ab Ende Mai 2013 bei Media Markt und weiteren Elektronikmärkten erhältlich sein. ZTE hat auf Nachfrage von Golem.de für das Smartphone einen Preis von 280 Euro genannt, allerdings ist noch unklar, ob dieser Betrag bereits die Mehrwertsteuer beinhaltet. Kommt noch 19 Prozent Mehrwertsteuer dazu, läge der endgültige Preis bei 333 Euro.Better Place ist am Ende. Das Unternehmen wollte die Autoindustrie umkrempeln und hatte in einigen Ländern, darunter Dänemark und Israel, mit Elektroautos von Renault sowie Ladestationen versucht, Kunden zu gewinnen. Das Startup Better Place hat nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press in Israel die Liquidierung des Unternehmens angekündigt. Es soll in den rund fünf Jahren seines Bestehens rund 850 Millionen US-Dollar von zahlreichen Investoren wie General Electric Co., HSBC, Israel Corp, Morgan Stanley und Ofer Brothers erhalten haben.Better Place wurde vom ehemaligen SAP-Manager Shai Agassi gegründet und kooperierte mit Renault, von dem die Elektroautos stammen. Der Renault Fluence Z.E. wurde ohne Akku verkauft. Dadurch ist der Einstieg in die Elektromobilität für den Kunden relativ preiswert. Das Better-Place-Geschäftsmodell sah vor, dass der Energiespeicher Eigentum des Infrastrukturbetreibers bleibt. Bei diesem schließt der Kunde ein Abonnement für eine bestimmte Kilometerzahl im Monat ab.Die Akkus können über die Ladestationen von Better Place geladen werden. Später sollten auch vollautomatische Akkuwechselstationen eingesetzt werden. Sie sollten den erschöpften Akku gegen ein geladenes Exemplar austauschen, damit der Fahrer den Ladevorgang nicht abwarten muss.Zunächst sollte das Konzept in Ländern wie Dänemark, Japan, Israel und auf der Inselkette Hawaii etabliert werden, wo die Autofahrer in der Regel kürzere Wege zurücklegen müssen. Auf Hawaii wurden beispielsweise rund 130 Ladestationen eingerichtet, die aber im März 2013 verkauft wurden, um die Kosten zu reduzieren. Das Unternehmen beschloss, sich zunächst auf Dänemark und Israel konzentrieren.Nach einem Bericht der Website Cnet schlugen Versuche fehl, neues Kapital aufzubringen, als im November 2012 nach Angaben des 30-prozentigen Teilhabers Israel Corp Verluste von 561,5 Millionen US-Dollar angehäuft worden waren und weitere Defizite erwartet wurden.

Tags: Pas de tags
Vues: 4 0 Commentaires
0 votes

Akku Fujitsu fpcbp215ap

Posté par akkusmarkt le 20/02/2017

Auf die dritte Zwischenspeicherstufe greift auch die Grafikeinheit zu, Apple setzt höchstwahrscheinlich erneut auf ein PowerVR-Modell. Der Die-Shot lässt uns auf eine GT7600 aus der 7XT-Serie schließen, also sechs Shader-Cluster mit 192 Rechenwerken. Im A8-Chip steckt eine GX6450 mit vier Clustern aus der 6XT-Reihe, für den A8X hatte Apple gar zusammen mit Img Tech ein eigenes Acht-Cluster-Design entworfen, da die 6XT nicht so breit skalierte.Wie die laut Apple um 70 Prozent höhere CPU-Leistung des A9 verglichen mit dem A8 zustande kommt, ist schwierig zu belegen. Denkbar ist eine Kombination aus verbesserter Architektur, schnelleren Caches und etwas höherem Takt durch die FinFET- statt die planare Fertigung. Die um 90 Prozent gestiegene GPU-Geschwindigkeit lässt sich durch 50 Prozent mehr und schnellere Shader-Einheiten sowie eine höhere Datentransfer-Rate erklären.Im iPhone 6 und im 6 Plus gibt es ein GByte LPDRR3-800, im iPhone 6S und dem Plus-Modell hingegen erstmals zwei GByte. Vermutlich basiert der Arbeitsspeicher auf sparsamem LPDDR4, wie er in vielen Smartphones mit Snapdragon 810 verwendet wird. Klarheit dürften ein Teardown des iPhone 6S und ein abgeschliffener A9-Chip Ende September schaffen.Er zeigt dann auch Details zum Akku, denn bisher nennt Apple bis auf einen mAh-Wert in einem Render-Trailer keine Zahlen. Ohne die Spannung sind die Milliamperestunden aber witzlos - und die ändert Apple gerne mal.Ein fahrerloses Fahrrad ist ein Hingucker. Aber wozu ist es gut? Über die Frage lachen selbst die Erfinder. Ein paar gute Einsatzideen haben sie trotzdem schon.Das Fahrrad fährt - allein, ohne jemanden, der in die Pedale tritt. Angetrieben wird es von einem Elektromotor in der Nabe des Hinterrades. Gesteuert wird es von Welix Klaas - in bester James-Bond-Manier - mit dem Smartphone. Schauplatz der Demonstration ist allerdings kein Parkhaus in Hamburg, sondern das Euref-Gelände in Berlin, direkt neben dem Gasometer Schöneberg.Klaas ist einer der Gründer des Unternehmens Comodule. Das aus Estland stammende Startup mit Sitz in Berlin hat eine Technik entwickelt, um Fahrräder zu vernetzen. "Als wir das alles entwickelten, wurde uns klar, dass es von da nur ein paar Schritte bis zum autonomen Fahren sind", erzählt er. "Wir dachten uns: Warum bauen wir nicht einfach einen Prototyp?"Klaas legt seinen Finger auf einen roten Punkt auf seinem Smartphone-Bildschirm und schiebt ihn langsam in Richtung des oberen Bildrandes. Daraufhin setzt sich das Rad in Bewegung. Gelenkt wird per Bewegungssteuerung: Neigt Klaas das Smartphone nach links oder nach rechts, drehen sich die Vorderräder in die jeweilige Richtung. Dass das autonome Fahrrad dabei nicht umkippt, hat einen einfachen Grund: Es ist ein Dreirad, genauer gesagt ein Lastfahrrad Veleon, das von dem Berliner Unternehmen Adomeit Group entwickelt wurde; Comodule hat die E-Bike-Variante umgebaut.Aber wozu ist ein autonomes Fahrrad nützlich? "Ehrlich gesagt: Wir wissen es auch nicht genau", sagt Klaas und lacht. "Wir wollen die Menschen anregen, sich Gedanken über verschiedene Einsatzmöglichkeiten zu machen." Allerdings, sagt er, hätten sie einige Ideen: Das Lastfahrrad kann einer Person folgen. Es eigne sich beispielsweise als Postfahrrad. Der Briefträger fährt mit dem Fahrrad zum Einsatzort. Er steigt ab und geht von Haus zu Haus, um die Post zu verteilen. Sein Fahrrad folgt ihm dabei, ohne dass er sich darum kümmern muss. Straßenkehrer könnten das Fahrrad ebenso nutzen.Ein anderes Szenario könnten autonome E-Bikes sein, die als Leihfahrräder eingesetzt werden. Die Nutzer stellen sie - ähnlich wie ein Auto aus einem Carsharing-Programm - am Ende ihrer Fahrt ab. Nachts könnten die Räder dann autonom zur Ladestation fahren. Das müssen dann auch keine dreirädrigen Lastfahrräder sein: Verschiedene Entwickler arbeiten daran, dass normale zweirädrige Räder autonom fahren.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3ur18650y-2-qc261-laptop-akku.html Akku Acer 3ur18650y-2-qc261http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3ur18650y-3-qc262-laptop-akku.html Akku Acer 3ur18650y-3-qc262http://www.pcakku-kaufen.com/Acer-4ICR17-65-laptop-akku.html Akku Acer 4ICR17-65http://www.pcakku-kaufen.com/acer-4icr19_66-2-laptop-akku.html Akku Acer 4icr19_66-2http://www.pcakku-kaufen.com/acer-4inr18_65-2-laptop-akku.html Akku Acer 4inr18_65-2http://www.pcakku-kaufen.com/acer-4ur18650f-2-qc145-laptop-akku.html Akku Acer 4ur18650f-2-qc145http://www.pcakku-kaufen.com/acer-4ur18650f-2-qc185-laptop-akku.html Akku Acer 4ur18650f-2-qc185http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp207-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp207http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp208ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp208aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp208-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp208http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp215ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp215aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp216ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp216aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp216-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp216http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp217ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp217aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp217-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp217http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsufpcbp220-laptop-akku.html Akku fujitsufpcbp220Allerdings ist das ein Blick in eine fernere Zukunft, das autonome Fahrrad lediglich ein Nebenprodukt der Technik, die Comodule entwickelt hat, um Fahrzeuge zu vernetzen.Ziel sei, die Vernetzung, wie sie einige Hersteller heute schon in ihre Autos integrieren, auch auf Elektrofahrräder und andere elektrische Leichtfahrzeuge wie Roller oder Segways zu übertragen, sagt Klaas im Gespräch mit Golem.de. Hersteller, Zulieferer und andere sollen so einen Rückkanal für ihre Produkte bekommen.Das System besteht aus drei Komponenten. Da ist zunächst die Hardware: ein kleines Board mit GPS-Sensor, Bluetooth und einer SIM-Karte, das bei der Montage in ein Elektrofahrrad verbaut wird. Das Fahrrad überträgt Daten an eine Cloud-Plattform zur Datenanalyse. Ein Hersteller bekomme darüber aggregrierte Daten über sein Produkt. So könne er sehen, wie seine Produkte genutzt werden, ob es Serienfehler oder Möglichkeiten zur Verbesserung gebe. Ein Verleiher könne erkennen, wo seine Räder am häufigsten eingesetzt und abgestellt werden. "Das ist Internet der Dinge für E-Bikes und andere elektrische Leichtfahrzeuge", sagt Klaas.Wichtig bei so einem System sei der Datenschutz. Comodule werde deshalb sicherstellen, dass jeder nur Zugriff auf die Daten erhalte, die er benötige. So erhalte ein Hersteller nur anonymisierte Daten. Er könne zwar einen Kunden kontaktieren. Die Kontaktaufnahme laufe aber über die Cloud-Plattform von Comodule. Erkenne der Hersteller etwa, dass der Akku an einem Fahrrad ausfalle, könne er eine Benachrichtigung an den Cloudserver schicken, der sie dann an den entsprechenden Kunden weiterleitet.Die Vorteile für die Unternehmen sind klar, die für die Radler weniger. "Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, was der Fahrradbesitzer davon hat", sagt Klaas. Für ihn ist die dritte Komponente gedacht: eine App, die es für Smartphones und Smartwatches geben wird. Darüber kann er sein Fahrrad zwar nicht autonom fahren lassen. Er kann aber zumindest einige Funktionen steuern, etwa einstellen, wie stark der Motor beim Treten helfen soll, oder die Lichter ein- und ausschalten.Zudem bietet ihm die App wertvolle Informationen, etwa über die Reichweite des E-Bikes. Sie zeigt nämlich nicht einfach den Ladestand des Akkus an - womit sich nur bedingt etwas anfangen ließe -, sondern stellt auf einer Landkarte dar, wie weit der Radler von seinem aktuellen Standort aus noch kommt. Bei der Berechnung werden Steigungen ebenso berücksichtigt wie das Fahrverhalten des Radlers, weshalb die Vorhersagen mit der Zeit genauer werden.Mit Hilfe des GPS lassen sich die Routen, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, aufzeichnen und dann auch mit Freunden teilen. Über das GPS lässt sich das Fahrrad auch orten, was praktisch ist, wenn es geklaut wurde. Schließlich gibt die App Auskunft über den Status des Akkus. So sieht der Besitzer, wie viel Speicherkapazität der Akku nach längerer Zeit im Gebrauch verloren hat.Comodule hat das System kürzlich auf der Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen vorgestellt - es war integriert in das E-Bike Coboc Commuter Bike, das prompt ausgezeichnet wurde. Neun Hersteller aus Deutschland, Estland, Großbritannien, der Schweiz und den USA testeten das System derzeit, sagt Klaas.http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp222ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp222aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp222-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp222http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp234ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp234aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp234-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp234http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp268-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp268http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp273-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp273http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp274ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp274aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp274-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp274http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp277ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp277aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp325ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp325aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp325-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp325http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp331ap-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp331aphttp://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp334-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp334http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp335-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp335http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp374-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp374http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp376-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp376http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcbp379-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcbp379http://www.pcakku-kaufen.com/fujitsu-fpcfmvnbp177-laptop-akku.html Akku Fujitsu fpcfmvnbp177Apple hat zwei neue iPhones vorgestellt: Das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus unterscheiden sich vom Design her nicht von den Vorjahresmodellen, bringen allerdings einige Hardware-Änderungen mit sich. Mit am interessantesten dürften die 3D-Touch-Displays sein.Mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus hat Apple wie erwartet zwei neue Smartphones vorgestellt. Wie die bisherigen S-Versionen unterscheiden sich auch die beiden neuen Geräte vom Design und der Größe nicht von den im vergangenen Jahr präsentierten Modellen, sie wurden aber mit einigen sinnvollen und teilweise innovativen Hardware-Verbesserungen versehen. Die interessanteste Neuerung dürfte das 3D-Touch-Display sein, das bei beiden neuen Geräten zum Einsatz kommt. Die Bildschirme sind druckempfindlich und können zwischen einfachem Tippen, Tippen mit leichtem Druck und Tippen mit starkem Druck unterscheiden. Damit stehen dem Nutzer drei Druckstufen zur Verfügung - und nicht nur zwei, wie etwa bei der Apple Watch oder dem Force-Touch-Pad der neuen Macbooks.So öffnet ein leichter Druck auf ein App-Icon ein Shortcut-Menü, das Schnellzugriffe zu bestimmten Funktionen der Anwendung bietet, etwa den Zugriff zur Frontkamera bei der Kamera-App. Im E-Mail-Client öffnet ein leichter Druck eine Vorschau der Nachricht; lässt der Nutzer wieder los, findet er sich in der Übersicht wieder. Drückt er während der Vorschau stärker auf das Display, öffnet sich die Nachricht komplett. Im Kalender lassen sich mit einem druckvollen Klick Details zu Terminen aufrufen, bei der Karten-App lassen sich Routenangaben direkt starten. Auch einige Apps von Fremdherstellern unterstützen 3D Touch bereits, unter anderem Instagram, Facebook und Dropbox.

Tags: Pas de tags
Vues: 4 0 Commentaires
0 votes

Akku DELL XPS 17

Posté par akkusmarkt le 19/02/2017

Eine schnellere CPU, nämlich Nvidias Tegra 4 mit gleich 1,9 GHz, setzt Asus in seinem neuen Spitzentablet ein, dem Transformer Pad Infinity. Dessen 10-Zoll-Display zeigt 2.560 x 1.600 Pixel, genau wie das Nexus 10 von Google. Der Speicher ist 16 oder 32 GByte groß. Ob es auch einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt, gab Asus nicht an. Im bei den Transformer-Pads üblichen Tastaturdock gibt es aber einen Slot für SD-Karten sowie eine Buchse für USB 3.0. Ob der bisher noch nicht verfügbare Tegra 4 auch schnell genug ist, um besonders fixe USB-3.0-Geräte auszureizen, die schon über 200 MByte/s erreichen, muss sich aber erst noch erweisen. Das Transformer Pad Infinity erscheint mit Android 4.2 alias Jelly Bean.Ans Ende seines Vortrages stellte Jonney Shih ein Gerät, das sehr dem Mac Mini ähnelt - aber im Unterschied zu diesem sehr leicht erweiterbar sein soll. Das Oberteil des Vivo PC, der als HTPC ausgelegt ist, lässt sich laut Asus einfach abnehmen, um dann Festplatte oder SSD sowie Speichermodule wechseln zu können. Anders als bei vielen ähnlich kompakten PCs - das Gehäuse ist quadratisch mit 19 cm Kantenlänge - passt auch eine 3,5-Zoll-Festplatte in den Vivo PC. Sonst blieb Asus noch viele Daten schuldig, nur die Intel-CPU mit integrierter Grafik - vermutlich Haswell - im Vivo PC und ein 802.11ac-Funkmodul stehen fest. Für den aktuellen WLAN-Standard gibt es auch einen entsprechenden Router, der mit 4x4 MIMO bis zu 1,9 GBit/s übertragen kann.Mit dem Vivo PC wird auch eine neuartige Maus geliefert, die den Innovationspreis der Computex-Veranstalter erhielt. Dieses Vivomouse genannte Gerät hat anstelle der Tasten einer herkömmlichen Maus ein rundes Touchpad. Es soll mit Asus-eigener Software für Windows 8 auch wie eine Fernbedienung mit Soft-Tasten genutzt werden können. Alle bekannten Mausgesten eines Touchpads werden ebenfalls unterstützt, ebenso wie die übliche Bedienweise einer normalen Maus über Bewegung.Sony hat das Xperia Tablet Z auf den Markt gebracht, das ein besonders dünnes Gehäuse hat und vergleichsweise wenig wiegt. Die 16-GByte-Ausführung ist bereits verfügbar, die 32-GByte-Variante kommt erst später. Sonys Xperia Tablet Z ist bereits in der Basisversion mit 16 GByte verfügbar. Der Listenpreis liegt bei 500 Euro, im Onlinehandel ist es aber bereits zu Preisen zwischen 450 und 500 Euro zu bekommen. Auch das Xperia Tablet Z mit 16 GByte und LTE-Unterstützung ist bereits lieferbar und wird zum Listenpreis von 640 Euro verkauft. Das Modell mit 32 GByte ist noch nicht im Onlinehandel verfügbar und soll dann später zum Preis von 550 Euro angeboten werden. Wer jetzt bestellt, bekommt es zu Preisen zwischen 500 und 550 Euro.Das Xperia Tablet Z ist besonders dünn und leicht und hat ein 10,1 Zoll großes Display. Das Gehäuse misst 266 x 172 x 6,9 mm und wiegt 495 Gramm. Apples aktuelles iPad mit UMTS-Modem 662 ist knapp 170 Gramm schwerer und 2,5 mm dicker.Das 10,1 Zoll große Reality-Display des Tablets hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 224 ppi. Apples großes iPad kommt auf eine Pixeldichte von 264 ppi. Im Tablet befindet sich Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro mit einer Taktrate von 1,5 GHz, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Das Tablet hat zudem einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.Für Foto-und Videoaufnahmen ist eine 8,1-Megapixel-Kamera vorhanden, die einen Exmor-R-Sensor verwendet. Aufnahmen in dunkler Umgebung sollen damit gut gelingen. Auch die 2,2-Megapixel-Kamera auf der Displayseite ist mit einem Exmor-R-Sensor ausgestattet. Das Tablet unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie NFC und hat einen GPS-Empfänger sowie einen IR-Sender zur Steuerung von Unterhaltungselektronik.Sony liefert das Xperia Tablet Z noch mit Android 4.1.3 alias Jelly Bean aus. Ein Update auf Android 4.2 will Sony später anbieten, hat dafür aber keinen Termin genannt.Das Xperia Tablet Z erfüllt sowohl die Schutzklasse IP55 als auch IP57 und ist damit vor Schmutz und Spritzwasser geschützt, aber nicht wasserdicht. Als Besonderheit unterscheidet der Touchscreen begrenzt zwischen Wasser und Fingern, so dass das Tablet auch mit nassen Fingern bedient werden kann.Der eingebaute Lithium-Polymer-Akku liefert eine Laufzeit von knapp 10 Stunden bei der Videowiedergabe. Ob dabei WLAN aktiviert ist, ist nicht bekannt. Auch die eingestellte Displayhelligkeit ist nicht bekannt. Bei der Bereitschaftszeit verspricht Sony einen Wert von 37 Tagen, also etwas mehr als einem Monat.http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-17-laptop-akku.html Akku DELL XPS 17 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-3450-laptop-akku.html Akku DELL Vostro 3450 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-3750-laptop-akku.html Akku DELL Vostro 3750 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-3200-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 3200 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-xt2-tablet-pc-laptop-akku.html Akku Dell Latitude XT2 Tablet PC http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-x1-laptop-akku.html Akku Dell Latitude X1 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-m1730-laptop-akku.html Akku Dell XPS M1730 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-m1530-laptop-akku.html Akku Dell XPS M1530 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-8600-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 8600 http://www.akku-fabrik.com/dell-precision-m40-laptop-akku.html Akku Dell Precision M40 http://www.akku-fabrik.com/dell-precision-m50-laptop-akku.html Akku Dell Precision M50 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d510-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D510http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d530-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D530http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d610-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D610http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-9400-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 9400 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-m170-laptop-akku.html Akku Dell XPS M170 Die aktuelle Version der Facebook-App für iOS soll den iPhone-Akku extrem belasten. Ein Entwickler hat bemerkt, dass die Facebook-App besonders oft erwacht und somit die Akkulaufzeit des Apple-Smartphones deutlich verkürzt. Die aktuelle Version der Facebook-App für iOS steht in dem Verdacht, die Akkulaufzeit eines iPhones erheblich zu verkürzen. Darauf gestoßen ist Sebastian Düvel, der seine Beobachtungen in einem ausführlichen Beitrag auf seinem Blog veröffentlicht hat. Düvel fiel in den vergangenen Wochen auf, dass der Akku seines iPhone 4S seit einigen Tagen deutlich weniger lange durchhielt. Nach 12 Stunden hatte sich oftmals die Akkukapazität auf nur noch zehn Prozent verringert, ohne dass das Smartphone besonders häufig verwendet worden sei.Er untersuchte das iPhone 4S mit Hilfe von Instruments aus Apples Developer Tools, auf das er als iOS-Entwickler Zugriff hat. Damit konnte er sich die laufenden Prozesse auf dem iPhone ansehen, was sonst nicht ohne weiteres möglich ist. Dabei bemerkte er, dass die Facebook-App eine besonders hohe Prozessorlast aufwiese, obwohl sie nicht überdurchschnittlich benutzt wurde.Düvel bemerkte, dass die Facebook-App regelmäßig erwacht, dann für zehn Sekunden etwas tut, um sich dann wieder in den Schlafmodus zu begeben. Das würde die große Prozessorlast und damit auch den starken Akkuverbrauch der Facebook-App erklären. Dieses Verhalten hatte auf zwei unterschiedlichen iPhones bemerkt und andere Nutzer bestätigten die Angaben von Düvel.Dieses Verhalten ist in der Art für eine iOS-App laut Düvel ungewöhnlich und derzeit ist nicht bekannt, was die Ursache ist. Es wäre denkbar, dass die Facebook-App einen Programmfehler hat und das ständige Erwachen der App nicht gewollt ist. Der Nutzer kann das Erwachen der App laut Düvers Beobachtungen nicht abstellen.Wer die Facebook-App auf einem iPhone nutzt und etwas gegen die verkürzte Akkulaufzeit tun mag, kann die Facebook-App nach der Verwendung in der Multitasking-Leiste zu beenden. Als endgültige Abhilfe kann der Nutzer die Facebook-App auch deinstallieren. Double Robotics hat mit der Auslieferung seines Telepräsenzroboters begonnen, der auf einer zweirädrigen Plattform fährt und mit einem iPad an einem langen Stiel durch die Gegend rollt. Gedacht ist er für vor allem für Büroarbeiter, Museumsbesucher und die Telemedizin. Der Double ist ein Telepräsenzroboter, der aussieht wie ein Mini-Segway, auf dem ein iPad an einem langen, ausfahrbaren Stiel durch die Gegend fahren kann. Die Plattform balanciert sich wie der Segway selbst aus.Der Website Venturebeat teilte David Dann, der Mitbegründer von Double Robotics, mit, dass sein Unternehmen die ersten 100 Geräte ausgeliefert hat und bis September weitere 1.000 Stück an die Kunden verschicken will. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben Vorbestellungen im Wert von 1,2 Millionen US-Dollar erhalten.Der Roller kann vom Benutzer über Apps mit mobilen Geräten und über den Webbrowser gesteuert werden. Mit den Videokameras im iPad können Konferenzen durchgeführt und die Umgebung gefilmt werden. So können Nutzer ihn zum Beispiel im Museum herumfahren lassen und die Ausstellungsstücke betrachten, ohne tatsächlich anwesend zu sein. Verharrt der Double längere Zeit an einem Ort, kann eine Stütze ausgefahren werden, damit der Akku geschont wird. Er soll bis zu 8 Stunden halten, bevor er 2 Stunden lang geladen werden muss.Der Double kann für 2.000 US-Dollar bestellt werden. Der Preis gilt für die Einführungsphase, die um eine Woche bis zum 6. Juni 2013 verlängert wurde. Später soll der Telepräsenzroboter 2.500 US-Dollar kosten. Das iPad muss der Besitzer noch selbst beisteuern.Der Double ist nicht der einzige Telepräsenzroboter, der mit einem iPad durch die Gegend fährt. Der RP Vita ist speziell für die Telemedizin konstruiert worden und hat in den USA bereits eine Zulassung für den Einsatz in Krankenhäusern erhalten.http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-m1710-laptop-akku.html Akku Dell XPS M1710 http://www.akku-fabrik.com/dell-precision-m90-laptop-akku.html Akku Dell Precision M90http://www.akku-fabrik.com/dell-precision-m6300-laptop-akku.html Akku Dell Precision M6300 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-m1330-laptop-akku.html Akku Dell XPS M1330 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1318-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1318 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1000-laptop-akku.html Akku Dell Vostro 1000 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1300-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1300 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1200-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1200 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-5150-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 5150 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d630-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D630 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d630-atg-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D630 ATG http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d630-uma-laptop-akku.html Akku Dell Latitude D630 UMA http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1564-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1564 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1764-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1764 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-e6400-laptop-akku.html Akku Dell Latitude E6400 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-e6410-laptop-akku.html Akku Dell Latitude E6410 Er basiert auf dem Telepräsenzroboter Ava, den iRobot-Chef Colin Angle 2011 vorgestellt hat. Über das iPad, das oben am RP Vita befestigt ist, können Arzt und Patient miteinander kommunizieren. Im Gegensatz zum Double fährt der RP Vita, der von iRobot und von Intouch Health entwickelt wurde, auf drei Rädern und besitzt eine ausgefeilte Sensorentechnik zum Erkennen von Hindernissen. Der Roboter wird zwar auch ferngesteuert, allerdings kann ihm ein Fahrplan mitgegeben werden, damit er zum Ziel fährt. Das könnte in seinem Fall ein Krankenzimmer sein.Weniger erfolgreich war das Projekt von Tian Long Wang für einen Telepräsenzroboter. Er wollte das rund 100 US-Dollar teure Gefährt über Kickstarter finanzieren. Der Helios sollte ein iPhone transportieren, das die Umgebung filmt und über einen Browser ferngesteuert wird. Der Helios verfehlte sein Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar mit gerade einmal 11.363 US-Dollar deutlich.Vodafone nimmt mit dem Smart 3 ein Android-Smartphone für Einsteiger zum Preis von 110 Euro ins Sortiment. In der Preisklasse ist die eingebaute NFC-Funktion eine Besonderheit, zudem werden zwei NFC-Tags mitgeliefert. Die Besonderheit des Smart 3 ist seine NFC-Unterstützung, denn NFC ist bei Smartphones für Einsteiger bisher nicht üblich. Vodafone liefert gleich zwei NFC-Tags mit, damit die Funktion sinnvoll genutzt werden kann. Es genügt, das Smartphone an den passenden NFC-Tag zu halten, um beispielsweise den Kfz-Modus zu aktivieren. Dann wird eine Verbindung zur Bluetooth-Freisprecheinrichtung hergestellt, GPS eingeschaltet und eine Navigationsanwendung gestartet. Im Nachtmodus kann das Smartphone in den Flugzeugmodus geschaltet, das Display auf den minimalen Wert gedimmt und der Wecker gestartet werden.Die übrige technische Ausstattung entspricht der eines Einsteigergeräts, der Käufer muss also hier oder da Abstriche machen. Das Smart 3 wird über einen 4 Zoll großen Touchscreen bedient, der eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln liefert. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Auf der Displayseite gibt es keine Kamera.Der verwendete Single-Core-Prozessor Mediatek MTK6575 läuft mit einer Taktrate von 1 GHz und der Arbeitsspeicher beträgt 512 MByte. Vom Flash-Speicher von 4 GByte stehen dem Nutzer 1,7 GByte zur Verfügung. Der Kartensteckplatz erlaubt Micro-SD-Cards mit bis zu 32 GByte.Das Mobiltelefon unterstützt die beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz und darüber hinaus Quad-Band-GSM. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger. Das Smartphone wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Ob es ein Update auf Android 4.2 geben wird, ist nicht bekannt.Das Gehäuse misst 124 x 61 x 7,2 mm und wiegt 130 Gramm. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Sprechzeit von 4 Stunden versprochen. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku laut Anbieter nach etwa zwei Wochen wieder aufgeladen werden.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku Dell Inspiron 1545

Posté par akkusmarkt le 19/02/2017

Im Galaxy S4 Active steckt ein nicht näher bezeichneter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,9 GHz. Auch im normalen Galaxy S4 wird ein Prozessor mit diesen Spezifikationen verwendet. Ebenfalls vom Basismodell sind die 2 GByte und die 16 GByte Flash-Speicher sowie der Micro-SD-Kartensteckplatz bekannt. Vom internen Flash-Speicher stehen dem Nutzer etwas mehr als 11 GByte zur Verfügung.Das neue Modell deckt LTE, UMTS und GSM ab und es gibt nicht nur reguläres Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n, sondern auch das moderne 802.11ac. Zudem sind ein GPS-Chip, Bluetooth 4.0, ein NFC-Chip und ein Infrarotsender vorhanden, um etwa Unterhaltungsgeräte wie Fernseher, Bluray-Player und ähnliches mit dem Smartphone zu bedienen.Das Smartphone erscheint mit der aktuellen Android-Version 4.2.2 alias Jelly Bean, auf der Samsungs Benutzeroberfläche Touchwiz läuft. Auch die Galaxy-S4-Funktion Smart Pause ist vorhanden, mit der die Wiedergabe pausiert wird, sobald der Nutzer nicht mehr aufs Display schaut. Mittels Air View und Air Gesture kann das Gerät bedient werden, indem der Finger nur über das Display gehalten wird, anstatt es zu berühren. Zudem gibt es die Samsung-Apps S Translator zum Übersetzen, S Health für die Ermittlung des eigenen Kalorienverbrauchs und S Travel für die Reiseplanung. Das Gehäuse der Active-Ausführung ist 1,2 mm dicker als die des Galaxy S4 und die robuste Version wiegt rund 20 Gramm mehr als das Basismodell. Das Galaxy S4 Active hat bei einem Gewicht von 151 Gramm die Maße 139,7 x 71,3 x 9,1 mm. Der Akku hat eine Nennladung von 2.600 mAh, zur Laufzeit macht Samsung keine Angaben.Samsung will das Galaxy S4 Active zunächst nur in den USA und Schweden im Sommer 2013 auf den Markt bringen. Ob oder wann das Gerät nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt. Was das Smartphone kosten wird, ist ebenfalls nicht bekannt. Wie auch das Galaxy S4 Mini soll das Galaxy S4 Active am 20. Juni 2013 in London gezeigt werden.Sony hat mit dem Xperia M ein weiteres Android-Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Schwerpunkte des 4-Zoll-Geräts sind die drahtlose Übertragung sowie eine lange Akkulaufzeit, es kostet 240 Euro. Das Xperia M von Sony besitzt ein 4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln, was in einer Pixeldichte von 257 ppi resultiert. Ein Qualcomm MSM8227 SoC arbeitet im Inneren des Smartphones. Er besteht aus zwei Krait-Kernen, die mit jeweils 1 GHz takten, und einer Adreno-305-GPU. In Zusammenarbeit mit dem 1 GByte großen Arbeitsspeicher sollte genug Leistung für aktuelle Spiele vorhanden sein. Der interne Flash-Speicher ist 4 GByte groß. Ein Einschub für bis zu 64 GByte große Micro-SD-Cards ist vorhanden. Die Autofokus-Rückkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln, kann in 720p aufnehmen und wird von einem LED-Licht unterstützt. Die Frontkamera nimmt nur in VGA-Qualität auf, was für Videotelefonie aber ausreichend sein sollte.Zur Kommunikation nutzt das Xperia M GSM auf den Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und UMTS auf 850, 900, 1.700, 1.900 und 2.100 MHz. Ebenso ist je ein WLAN-, GPS- und Bluetooth-4.0-Modul verbaut, weitere Details zu WLAN liegen nicht vor. NFC ist für die Übertragung von Musik und Bildern auf kurzen Strecken vorhanden.Ausgeliefert wird das Xperia M mit Android 4.1 alias Jelly Bean, auf dem Sonys eigene Oberfläche läuft. Ob ein Update auf das aktuelle Android 4.2 erscheint, ist nicht bekannt. Sony bringt das Xperia M auch in einer Dual-SIM-Variante auf den Markt, die dann gleich mit Android 4.2 läuft. Das Gehäuse ist 124 x 62 x 9,3 mm groß und wiegt 115 Gramm. Der Akku hat eine Nennladung von 1.750 mAh. Mit einer Akkuladung wird eine Sprechzeit von 10 Stunden im GSM-Betrieb versprochen. Im UMTS-Modus verringert sich dieser Wert auf immer noch gute 9 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 23 Tagen aufgeladen werden. Auch die Dual-SIM-Ausführung soll diese Akkuwerte erreichen.Im Zuge der Messe Computex 2013 hat Asus einen mobilen Beamer mit HD-Auflösung vorgestellt. Der P2B hat einen internen Akku und kompakte Maße. Der mobile Projektor P2B von Asus ist mit einer 0,45 Zoll großen DLP-Einheit ausgestattet, die eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln aufweist und damit im traditionellen 16:9-Format abbildet.Die verbaute LED-Lampe hat einen Helligkeitswert von nur 350 Lumen und ist damit relativ lichtschwach. Dadurch sollte der Projektor nur in abgedunkelten Räumen zum Einsatz kommen. Informationen zur Lebensdauer und zum Stromverbrauch der LED-Lampe gibt Asus nicht bekannt. Durch einen Projektionsmaßstab von 1,1:1 wirft der Beamer bei einem Abstand von einem Meter ein 42 Zoll großes Bild auf die Wand. http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1545-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1545 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-l501x-laptop-akku.html Akku DELL XPS L501x http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-v130-laptop-akku.html Akku DELL Vostro V130 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-15z-laptop-akku.html Akku Dell XPS 15z http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-3700-laptop-akku.html Akku DELL Vostro 3700 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-3500-laptop-akku.html Akku DELL Vostro 3500 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1520-laptop-akku.html Akku Dell vostro 1520 http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m11x-laptop-akku.html Akku Dell alienware m11x http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m11x-r3-laptop-akku.html Akku Dell alienware m11x r3 http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m14x-laptop-akku.html Akku Dell alienware m14x http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m17x-laptop-akku.html Akku Dell alienware m17x http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m17x-r3-laptop-akku.html Akku Dell alienware m17x r3 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1520-laptop-akku.html Akku Dell inspiron 1520 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1521-laptop-akku.html Akku Dell inspiron 1521 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-n5010-laptop-akku.html Akku Dell inspiron n5010 Der mobile Projektor misst lediglich 140 x 130 x 34,5 mm und wiegt 656 Gramm. Dadurch lässt er sich komfortabel in einer Tasche oder einem Rucksack transportieren. Auf Lautsprecher wurde bauartbedingt verzichtet. Externe Lautsprecher lassen sich aber über einen Miniklinkenanschluss mit dem Beamer verbinden. Durch den verbauten Akku wird der mobile Betrieb noch komfortabler. Laut Asus hält dieser bei voller Helligkeit rund 90 Minuten durch.Über einen HDMI-/MHL-, Micro-USB- oder D-Sub-Anschluss wird der P2B an den Rechner oder das Smartphone angeschlossen. Alternativ lassen sich Fotos und Videos über einen USB-Stick oder eine MicroSD-Karte projizieren.Acer hat mit dem Liquid S1 ein Android-4.2-Smartphone vorgestellt. Mit einem 5,7-Zoll-Display und einem Kampfpreis von 350 Euro soll es Samsungs aktuellem Galaxy Note Konkurrenz machen. Auf der Messe Computex 2013 hat Acer mit dem Liquid S1 ein neues Android-Smartphone mit 5,7 Zoll großem MVA-Display vorgestellt. Mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und der daraus resultierenden Pixeldichte von 257 ppi liegt es gleichauf mit dem direkten Konkurrenten, Samsungs Galaxy Note 2. Nicht so leistungsfähig ist der Quad-Core-Prozessor, der auf dem stromsparenderen A7-Design von ARM basiert. Dadurch kann das Liquid S1 nicht mit dem Samsung-Pendant mithalten. Zur GPU des Smartphones ist nichts bekannt. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 1 GByte, die des Flash-Speichers nur 8 GByte. Ein Steckplatz für eine MicroSD-Karte ist vorhanden. Die Rückkamera löst mit 8 Megapixeln aus und kann in Full-HD aufnehmen. Für Videochats steht eine 2-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung, die Videos in 720p filmen kann.Das Liquid S1 unterstützt GSM auf den Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz und UMTS auf 900 und 2.100 MHz. WLAN funkt das Smartphone nach 802.11 b/g/n, also auf der Frequenz 2.4 GHz. Ein GPS- und Bluetooth-Modul ist auch eingebaut, Letzteres in der Version 4.0 LE.Das Gehäuse ist 163 x 83 x 9,6 mm groß und wiegt 195 Gramm. Der Akku hat eine Nennladung von 2.400 mAh. Ausgeliefert wird das Liquid S1 mit dem aktuellen Android 4.2 alias Jelly Bean und Acers eigener Oberfläche Float UI. Außerdem setzt Acer auf sogenannte Floating-Apps, die sich als Fenster über den Bildschirm legen. Besonders ist hierbei, dass mehrere Fenster parallel betrieben und verschoben werden können. Unter anderem eingehende Anrufe erscheinen auf diese Weise.Ab August 2013 soll das Liquid S1 für 350 Euro erscheinen. Acer will später weitere Varianten des Liquid S1 auf den Markt bringen, wann, ist noch nicht bekannt. Dazu gehören ein Modell mit Dual-SIM und eines mit beiliegendem aktivem Stylus. Weitere Details zu den geplanten Geräten liegen noch nicht vor.Wer unterwegs mit leerem Handyakku dasteht, soll nach dem Konzept von Solepower einen kleinen Spaziergang unternehmen, um ihn wieder zu laden. Möglich macht das eine Innensohle, die durch das Laufen elektrische Energie erzeugt. Die Innensohle von Solepower funktioniert nach dem Prinzip des Energy Harvesting. Dabei werden kleine Mengen elektrischer Energie durch das Laufen erzeugt. Piezoelektrische Kristalle erzeugen durch die Bewegung elektrische Spannungen, die zum Laden eines Akkus verwendet werden, der wahlweise am Fußgelenk oder am Schuh befestigt wird. Ein Prototyp existiert bereits, die Massenfertigung soll über Kickstarter finanziert werden. Die Sohle lässt sich entnehmen und in unterschiedlichen Schuhen tragen, so dass sie auch zu verschiedenen Gelegenheiten und Jahreszeiten benutzt werden kann.Der kleine Akku wird, nachdem er aufgeladen wurde, per USB mit dem mobilen Endgerät verbunden und lädt dessen Akku. Damit ein iPhone-Akku voll geladen wird, muss je nach mechanischer Beanspruchung ungefähr eine Strecke von 4 bis 8 Kilometern gelaufen werden, so die Entwickler. Die Idee hinter Solepower entstand im Rahmen eines Projekts der Carnegie-Mellon-Universität. Dort wurde ein Prototyp gebaut, der eigentlich für eine Fußgängerbeleuchtung gedacht war. Daraus entwickelte sich schließlich die Idee, die Energie auch anders einsetzen zu können, um kleine mobile Geräte zu laden. Die akkuladende Sohle ist nicht nur für diejenigen interessant, die mit ihren mobilen Geräten gestrandet sind, sondern auch für Menschen in Entwicklungsländern, die Handys nutzen wollen und oft ohne funktionierendes Stromnetz auskommen müssen.Die Sohle ist wasserdicht und soll bis zu 100 Millionen Schritte aushalten. Eine Sohle soll ab 100 US-Dollar kosten und ab Dezember 2014 ausgeliefert werden, wenn die Finanzierung klappt und die erforderlichen 50.000 US-Dollar zugesagt werden. Das Projekt läuft noch mehr als sechs Wochen bis zum 18. Juli 2013.Eine Fülle neuer Geräte hat Asus in Taipeh angekündigt. Besonders stechen daraus eine Kombination aus Android-Tablet und Windows-Notebook hervor, ein günstiges 7-Zoll-Tablet und eine Alternative zum Galaxy Note. Am Vortag der Computex hat Asus im Rahmen einer Presseveranstaltung viele neue mobile Geräte sowohl für Android als auch für Windows vorgestellt. In bewährter Manier führte dabei Asus-Chairman Jonney Shih allein durch das Programm mit dem Motto "Transformation". http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-d830-laptop-akku.html Akku Dell latitude d830 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1510-laptop-akku.html Akku Dell vostro 1510 http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m18x-laptop-akku.html Akku DELL Alienware M18x http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-3350-laptop-akku.html Akku DELL Vostro 3350 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-1750-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron 1750 http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-m15x-laptop-akku.html Akku DELL Alienware M15x http://www.akku-fabrik.com/dell-alienware-p08g-laptop-akku.html Akku Dell Alienware P08G http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-m5010-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron M5010 http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-m5010r-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron M5010R http://www.akku-fabrik.com/dell-inspiron-n7010-laptop-akku.html Akku Dell Inspiron N7010 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1500-laptop-akku.html Akku Dell Vostro 1500 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1700-laptop-akku.html Akku Dell Vostro 1700 http://www.akku-fabrik.com/dell-precision-m4300-laptop-akku.html Akku Dell Precision M4300 http://www.akku-fabrik.com/dell-vostro-1310-laptop-akku.html Akku Dell Vostro 1310 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-e5500-laptop-akku.html Akku Dell Latitude E5500 http://www.akku-fabrik.com/dell-latitude-e5510-laptop-akku.html Akku Dell Latitude E5510 http://www.akku-fabrik.com/dell-xps-15-laptop-akku.html Akku DELL XPS 15 Damit spielte Shih nicht allein auf den Markennamen an, unter dem die Tablets mit Tastaturdock seines Unternehmens verkauft werden. Er zeigte mit dem Tranformer Book Trio auch ein völlig neuartiges Gerät: Es ist auf den ersten Blick ein Notebook für Windows 8 mit Touchscreen. Im Display steckt aber noch ein vollwertiges Android-Tablet.Das Tablet lässt sich abnehmen, auch während der PC - dessen Hardware steckt im Rumpf - in Betrieb ist. Dann startet automatisch der Android-Modus des Tablets. Der PC lässt sich auch ohne das Tablet weiterverwenden, es handelt sich um zwei eigenständige Geräte. Daher bezeichnet Asus das Trio auch als den ersten 3-in-1-PC, denn er hat drei Betriebsmodi: als Android-Tablet, Windows-Notebook und Desktop-PC. Für Letzteren gibt es ein Dock mit großem Bildschirm, in das der Rumpf eingeklinkt werden kann. Eigentlich gibt es sogar noch einen vierten Modus, denn das Tablet lässt sich wie auch die Transformer Pads mit der Tastatur bedienen. Dann, so Shih, sollen sich 15 Stunden Akkulaufzeit ergeben. Wie lange das Gerät als Windows-Notebook durchhält, erwähnte der Asus-Chef nicht, und auch sonst gab es wie bei Computex-Ankündigungen üblich nur wenige Details zu Ausstattung, Verfügbarkeit und Preis. Die vorhandenen Daten finden sich in der Bildergalerie.Da Jonney Shih mit Intel-Vize Tom Kilroy nur einen einzigen anderen Redner auf die Bühne bat, blieb es natürlich nicht aus, auch die Prozessoren im Trio zu erwähnen. Der Android-Teil wird von einem Atom Z2580 (Clover Trail) angetrieben, das Windows-Notebook von Intels neuem Haswell als Modell Core i7-4500U. Eigentlich wollte Intel die CPU, die mit zwei Kernen und einem Basistakt von 2,0 GHz arbeitet, erst am 4. Juni 2013 selbst ankündigen, für Asus machte man aber offenbar eine Ausnahme.Einen Preis nannte der Asus-Chef nur für ein Gerät, und er gab den Journalisten nicht ohne Grund den Tipp: "Halten Sie Ihre Kameras bereit." Denn was Asus für sein 7-Zoll-Tablet Memo Pad HD7 verlangt, ist schon eine deutliche Ansage in Richtung Apple und Google. 129 US-Dollar kostet die Variante mit 8 GByte, 149 US-Dollar diejenige mit 16 GByte. Asus verbaut im HD7 einen nicht näher beschriebenen Quad-Core von Mediatek (MT8125) und ein IPS-Display mit 1.280 x 800 Pixeln. Eine UMTS-Variante ist nicht vorgesehen, auch einen Slot für Speicherkarten gibt es nicht. Der 15-Wattstunden-Akku soll zehn Stunden durchhalten. Das Tablet wird in vier verschiedenen Farben erhältlich sein: Schwarz, Weiß sowie in knalligem Gelb oder Rosa. Einen kleinen Seitenhieb auf Apple konnte sich Shih nicht verkneifen: "Leichter als das iPad Mini", sagte er angesichts der 302 Gramm des HD7, Apples Vergleichsgerät wiegt in der Wifi-Version allerdings nur ganze sechs Gramm mehr.Nur in Weiß zeigte Shih seine Alternative zu den Galaxy-Note-Smartphones von Samsung. Das hauseigene Produkt heißt Fonepad Note FHD6 und wird als "6-Zoll-Tablet mit 3G-Telefon" beworben. Das Kunstwort "Phablet" vermeidet Asus, ebenso soll das für ein Smartphone sehr große Gerät nicht direkt als Telefon verstanden werden. Für ein aktuelles High-End-Smartphone fehlt ihm zum Beispiel auch LTE oder ein schnellerer Prozessor als der Atom Z2560 mit 1,6 GHz.

Tags: Pas de tags
Vues: 6 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer squ-302

Posté par akkusmarkt le 18/02/2017

Eine sinnvolle Ergänzung im Bereich der iCloud ist das iCloud Drive. Nach dem Update auf iOS 9 fragt das System, ob es die App hinterlegen kann. Die Frage klingt nett, soll aber vermutlich vor allem Aufmerksamkeit auf die App lenken. Bei anderen Apps hat Apple nämlich in der Vergangenheit auch nicht nachgefragt. Angenehmerweise lässt sich die iCloud-Drive-App in den Systemeinstellungen einfach deaktivieren und verschwindet so vom Bildschirm. Diese Option würden wir uns auch für andere Standard-Apps wünschen, die wir nie nutzen.In der Liste der großen Neuerungen nennt Apple erneut die Mail-App. Das Mailprogramm wurde aus Marketinggründen in den vergangenen Jahren so häufig verbessert, dass man denken könnte, die App genüge nun allen Ansprüchen. Dem ist jedoch weiterhin nicht so. Die Suche ist zwar etwas übersichtlicher geworden und ermöglicht gezielteres Suchen auch in großen Postfächern. Doch einfachste IMAP-Funktionen beherrscht Mail immer noch nicht. In großen Postfächern muss mühsam gescrollt werden, da etwa weiterhin die Abonnementfunktion fehlt und sich Ordner- und Unterordner nicht zusammenklappen lassen.Stattdessen setzt Apple hier weiterhin auf Blendeffekte, macht alles schöner, besser und toller. Das ist nicht schlimm, es wäre allerdings langsam mal Zeit, das Mailprogramm zumindest in den Grundfunktionen an seit Jahrzehnten existierende Mailprotokolle anzupassen. Vielleicht im nächsten Jahr.Abseits dieser in der Masse interessanten und meist hilfreichen, im einzelnen aber kleinen Änderungen hat Apple mit iOS 9 auch an einigen spannenden Stellen Arbeiten geleistet, die nicht unbedingt sofort ersichtlich sind.Mit dem neuen Mobilbetriebssystem hat Apple seine Multitasking-Funktionen grundsätzlich umgebaut. Am offensichtlichsten ist das beim Wechsel zwischen den jeweiligen Anwendungen. Die obere Kontaktleiste, die noch gar nicht lange Teil von iOS ist, ist verschwunden, und die Apps werden überlappend in einer Übersicht dargestellt. Beim iPhone und iPad sieht der Anwender nun vier Apps statt zuvor drei, wobei die vierte App leicht unscharf und schmal dargestellt wird. Daher erkennt der Anwender nur schwer, welche App das ist.Auch die Hauptübersicht der Suche wurde umgebaut. Wer nach links wischt, bekommt nun Kontaktvorschläge, App-Vorschläge und eine Liste von Nachrichtenvorschlägen zu sehen. Diese sind von der Sprache abhängig, die im System gesetzt wurde, und sollen auch vom Aufenthaltsort abhängig sein. Zumindest Letzteres konnten wir nicht nachvollziehen. Wir haben nur Nachrichten von überregionalen Angeboten wie Spiegel Online und Zeit Online gesehen, ein Angebot der Lokalpresse wurde nicht angezeigt. Dabei wäre dieser Service interessant - insbesondere auf Reisen, wo Anwender nicht unbedingt die lokale Presselandschaft kennen. Personalisiert wird die Anzeige der Nachrichten derzeit nur geringfügig, wie wir auf unterschiedlichen Geräten nachvollziehen konnten. Möglicherweise bessert sich das noch. Interessant ist auch hier, dass der Multitasking-Teil benutzerfreundlicher wird. Wer eine von Siri vorgeschlagene Nachricht anklickt, wird zum Browser geleitet, bekommt aber oben links auch eine Schaltfläche "Zurück zu Suchen" (sic!) angezeigt. Das funktioniert auch zwischen anderen Apps, wenn etwa in einer E-Mail eine URL aufgerufen wird.Diese Änderung gehört allerdings zu denen, die von den App-Entwicklern eine Anpassung erfordern. Bisher rendern Apps wie beispielsweise Facebook oder Twitter bei einem Klick auf einen Link selbst die Inhalte und geben sie nicht an Safari ab. Wir haben so unsere Zweifel, dass diese beiden sozialen Netzwerke einfach die Kontrolle über die Anzeige der Inhalte abgeben werden. Sinnvoll wäre es, Links an einen Standardbrowser abzugeben, insbesondere, weil der Wechsel einer App zu Safari und zurück sehr schnell ist. Wir haben jedoch keine Umstellungsmöglichkeit des Browsers für diese Funktion gefunden, um Alternativen einzubinden. Apps können hingegen in der Regel Links auch an Chrome statt Safari abgeben.Die App- und Kontaktvorschläge, die Apple Siri-Vorschläge nennt, sind personalisiert. Apps, die häufig verwendet werden, werden in dem Suchbereich praktisch platziert schnell angezeigt. Auch bei den Kontakten funktioniert das gut. Allerdings ist die neue Suche nicht ohne Fehler. Während wir unter iOS 8 die Währungsumrechnungs-App mit dem Namen XE noch mit der Zeichenkette XE im Suchfeld finden konnten, gelingt das mit iOS 9 nicht mehr. Stattdessen bekommen wir nun alte Nachrichten zu Intels Xeon, dem Spiel Xenoblade und dem Druckerhersteller Xerox vorgeschlagen.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-md2601-laptop-akku.html Akku Acer md2601http://www.pcakku-kaufen.com/acer-md2614u-laptop-akku.html Akku Acer md2614uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-md7330u-laptop-akku.html Akku Acer md7330uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-md7801-laptop-akku.html Akku Acer md7801http://www.pcakku-kaufen.com/acer-md7801u-laptop-akku.html Akku Acer md7801uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-md7818-laptop-akku.html Akku Acer md7818http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ncr-b_428-laptop-akku.html Akku Acer ncr-b_428http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ncr-b_811-laptop-akku.html Akku Acer ncr-b_811http://www.pcakku-kaufen.com/acer-nv73-laptop-akku.html Akku Acer nv73http://www.pcakku-kaufen.com/acer-nv7316u-laptop-akku.html Akku Acer nv7316uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-nv7901u-laptop-akku.html Akku Acer nv7901uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-nv7906u-laptop-akku.html Akku Acer nv7906uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-nv7920u-laptop-akku.html Akku Acer nv7920uhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-squ302-laptop-akku.html Akku Acer squ302http://www.pcakku-kaufen.com/acer-squ-302-laptop-akku.html Akku Acer squ-302http://www.pcakku-kaufen.com/acer-squ-410-laptop-akku.html Akku Acer squ-410http://www.pcakku-kaufen.com/acer-tm00741-laptop-akku.html Akku Acer tm00741Die Suche beschränkt sich aber nicht auf den Siri-Bereich. Gesucht werden kann jetzt auch in den Systemeinstellungen. Da Apple etwas umgebaut hat, ist das recht praktisch. Interessanterweise können auch App-Inhalte und Einstellungen der App gesucht werden. Das funktioniert selbst mit einigen alten Apps. Wer in den Systemeinstellungen etwa nach Google Analytics sucht, der wird als Ergebnis die Air-Berlin-App finden und kann die Option so schnell abschalten.Das funktioniert aber noch nicht mit allen Apps und ist anscheinend von der Entwicklungsqualität abhängig. Selbst Apple schafft es nicht perfekt. Den neuen Stromsparmodus, den wir als Nächstes betrachten, kann der Anwender in der Suche nicht finden.Für das neue iOS gibt es endlich einen Sparmodus, den Android-Nutzer schon lange gewöhnt sind, und er funktioniert. Der Anwender wird nicht gezwungen, ihn zu nutzen, allerdings schlägt iOS die Nutzung bei kritischem Batteriestand vor. Die Option gibt es aber nicht für iPads, sondern nur bei iPhones.Auch wer einfach bewusst mit seiner Akkukapazität umgehen will, kann den Sparmodus nutzen. Selbst bei 100 Prozent Ladestand lässt er sich aktivieren, und die Akkuanzeige wechselt auf einen gelben Balken. Unseren Tests kurz vor der offiziellen Freigabe von iOS 9 zufolge lässt sich das iPhone 6 so locker über 48 Stunden betreiben. Das ist allerdings auch abhängig vom eigenen Nutzungsprofil. Normalerweise schaffen wir es nicht, das iPhone mehr als 30 Stunden zu betreiben, müssen also jeden Tag den Akku neu aufladen. Allerdings muss der Anwender prinzipbedingt einige Nachteile hinnehmen: Das Display wird sehr schnell bei Inaktivität gedimmt, und auch der Prozessor wird drastisch in der Leistung gedrosselt. Im Geekbench 3 haben wir im Multicore-Benchmark des iPhone 6 Werte um die 1.700 (Stromsparmodus) und 2.900 (volle Leistung) gemessen. Im Rahmen der Messtoleranzen erreichen wir die 2.900 Punkte auch mit iOS 8.Funkverbindungen werden im Stromsparmodus nicht deaktiviert. Weder wechselt die Mobilfunkeinheit von LTE auf 3G oder 2G zurück, noch werden WLAN oder Bluetooth deaktiviert. Es ist allerdings bemerkbar, dass etwa Bluetooth- oder Bluetooth-Low-Energy-Verbindungen seltener genutzt werden. Benachrichtigungen zu neuen E-Mails an eine Apple Watch oder ein Microsoft Band werden im Stromsparmodus nicht mehr weitergegeben. Wer in die Akkustatistiken schaut, sieht auch sehr deutlich eine Verschiebung der Werte. Hintergrunddienste wie Mail verwenden deutlich weniger Energie, der Sperrbildschirm wird zum Hauptenergieverwender. So gesehen ist der Stromsparmodus auch ein halber "Ich will meine Ruhe haben"-Modus, bei dem nicht zu viele Kompromisse eingegangen werden müssen. Anrufe und Kurznachrichten sind trotzdem möglich und werden an Wearables weitergeleitet. Das Display des iPhones bleibt aber bei Nachrichtenempfang dunkel. Insgesamt ist der Stromsparmodus ein guter Kompromiss aus dem Abschalten nicht so notwendiger Dinge und gleichzeitiger Erreichbarkeit. Er lässt sich allerdings nicht konfigurieren, was bei einigen Android-Geräten durchaus geht.Der grundlegende Vorwurf gegenüber iOS 8 war die mangelnde Effizienz des Systems. Viele Geräte fühlten sich langsam an. Selbst wer ein Gerät hatte, das zeitnah zur Veröffentlichung von iOS 8 produziert wurde, wie etwa das iPhone 6 und das iPad Air, ärgerte sich nach einiger Zeit ziemlich über die Leistung. Insbesondere beim Surfen stellte das nigelnagelneue Gerät den Nutzer auf die Geduldsprobe. Der Speicher des iPad Air reichte mit iOS 8 häufig nicht einmal, um zwischen den Tabs von zwei oder drei Webseiten zu wechseln. Es reichte bereits, Golem.de, die Neue Züricher Zeitung und den Berliner Tagesspiegel offen zu haben, um den Arbeitsspeicher des iPad Air zu überlasten.IOS 9 soll diese Probleme zumindest teilweise beheben. In unseren Tests können wir mit modernen Geräten zum Teil tatsächlich Verbesserungen feststellen. Die mit nur 1 GByte RAM ausgestattete iOS-Geräte-Generation lässt sich beispielsweise erheblich besser zum Surfen nutzen. Wir können mit dem iPad Air immerhin zwischen vier Webseiten hin- und herwechseln. Das Öffnen von Links in weiteren Apps und die ein oder andere Wikipedia-Click-Orgie mit vielen Tabs ist so nicht mehr ganz so frustrierend.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e31-laptop-akku.html Akku Acer um09e31http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e32-laptop-akku.html Akku Acer um09e32http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e36-laptop-akku.html Akku Acer um09e36http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e51-laptop-akku.html Akku Acer um09e51http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e56-laptop-akku.html Akku Acer um09e56http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e70-laptop-akku.html Akku Acer um09e70http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e71-laptop-akku.html Akku Acer um09e71http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09e78-laptop-akku.html Akku Acer um09e78http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09f36-laptop-akku.html Akku Acer um09f36http://www.pcakku-kaufen.com/acer-um09f70-laptop-akku.html Akku Acer um09f70http://www.pcakku-kaufen.com/acer-zg5-laptop-akku.html Akku Acer zg5http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3icr19_66-2-laptop-akku.html Akku Acer 3icr19_66-2http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3idf5_65_bt-laptop-akku.html Akku Acer 3idf5_65_bthttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-3idf5_67_93-laptop-akku.html Akku Acer 3idf5_67_93http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3ur18650f-3-qc228-laptop-akku.html Akku Acer 3ur18650f-3-qc228http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3ur18650y-2-cpi-icl50-laptop-akku.html Akku Acer 3ur18650y-2-cpi-icl50http://www.pcakku-kaufen.com/acer-3ur18650y-2-qc236-laptop-akku.html Akku Acer 3ur18650y-2-qc236Auch auf dem iPhone 6 haben wir in anderen Szenarien Verbesserungen entdeckt. Eine der Referenzwebseiten, die wir nutzen, ist die des Berliner Tagesspiegels - denn die Mobilseite hat einen enormen Ressourcenbedarf. Mit iOS 8 löst bereits das Zurückgehen auf die Startseite einen Nachladevorgang aus. Mit iOS 9 ist das glücklicherweise nicht mehr der Fall.Ebenfalls seit der Umstellung auf iOS 9 nicht mehr aufgetreten ist die Safari-Eigenart, dass der Browser aufgrund eines Problems einzelne Tabs neu startet. Unter iOS 8 nervte uns das Abstürzen von Tabs alle paar Tage. Während der Testphase sind solche Tab-Abstürze mit iOS 9 nicht mehr aufgetreten.Aber auch mit iOS 9 gibt es hier und da noch ein paar Leistungsprobleme. Nicht nachvollziehen können wir, warum das iPad Air etwa bei der Übersicht über die zuletzt genutzten Apps ruckelt. Eigentlich sollte das dank der Umstellung auf die Metal-API nicht mehr passieren, die deutlich weniger Overhead hat. Alle anderen Geräte haben hingegen keine Probleme. Aber auch hier gibt es selten kleine Wartezeiten. Insgesamt fühlen sich die Geräte meist, gerade beim Surfen, schneller an. Beim Wechseln von Apps wirkt iOS 9 ebenfalls etwas fixer und muss nicht so oft nachladen.Da wir bisher nur vergleichsweise moderne Geräte überprüft haben, interessierte uns noch die Nutzererfahrung auf dem iPhone 4S, dem ältesten und langsamsten Smartphone mit iOS-9-Unterstützung. Apples iOS 9 schlägt sich auf dem alten System gar nicht so schlecht. Überrascht sind wir, wie flüssig der Wechsel in der Task-Übersicht vonstatten geht. Er ist sogar erheblich flüssiger in der Bewegung als auf unserem iPad Air. In den meisten Fällen bemerkt man zwar ein leichtes Ruckeln auf dem iPhone 4S, aber das iPhone bleibt bedienbar.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku für HP HSTNN-UB17

Posté par akkusmarkt le 18/02/2017

Das System besteht aus einer Ladeplatte auf dem Boden und einer kleineren, die unter dem Auto angebracht wird. Der Fahrer parkt das Auto so, dass die beiden übereinander sind - ein Navigationssystem hilft ihm dabei. Geladen wird mit 85 Kilohertz und einer Leistung von 3,6 bis 22 Kilowatt. Die Bodenplatte kann alle Leistungsstufen laden - welche genutzt wird, hängt vom Gegenstück unter dem Auto ab.Wie das System dann schließlich reagiert, lässt sich einstellen. Bei lebenden Hindernissen müssten Grenzwerte gesetzlich etwa durch die Europäische Kommission vorgegeben werden, sagt van Boheemen. Auch müsse definiert werden, ob es sich beispielsweise bei einer Maus abschalte oder erst bei einem größeren Tier.Qualcomm will das System in erster Linie an Zulieferer und Hersteller von Hybrid- oder Elektroautos vermarkten, die es künftig in ihre Fahrzeuge verbauen. Allerdings ist es auch möglich, Elektroautos nachträglich damit auszustatten. Das System soll 2017 oder 2018 auf den Markt kommen. Zu den Interessenten gehört unter anderem Daimler. In der Elektro-Rennsportserie Formel E ist das System bereits im Einsatz: Das Safety Car und das Medical Car werden damit geladen. Die Straßenlaterne der Zukunft muss mehr als nur leuchten. Smight dient zudem noch als Ladestation, WLAN-Hotspot und Notrufsäule.Straßenlaternen spenden Licht - was bei Dunkelheit praktisch ist. Tagsüber aber sind sie nutzlos. In Zukunft sollen Straßenlaternen jedoch weitere Funktionen erhalten. Dafür bieten sie einen wichtigen Vorteil: Sie sind überall in der Stadt.Smart City Light, kurz Smight, heißt die vernetzte Straßenlaterne, die der Energieversorger EnBW auf der IAA vorstellt (Halle 3.1, Stand A35). Die Smights sollen mit verschiedenen Sensoren ausgestattet werden. Dadurch bildeten die Laternen ein Messnetz, mit dem sich sehr genau und kleinteilig Feinstaubgehalt, Lärm, Luftdruck oder Temperatur messen ließen, sagt Torsten Schmidt von EnBW im Gespräch mit Golem.de. Auf der Basis dieser Daten können beispielsweise Umweltzonen dynamisch eingerichtet werden.Die Daten können direkt auf dem Display angezeigt werden. Sie können aber auch per Internet übertragen werden. Smight wird über WLAN verfügen. Damit werden die Straßenlaternen zu WLAN-Hotspots, über die Passanten das Internet nutzen können.Eine naheliegende Funktion für eine Straßenlaterne ist das Laden von Elektroautos. Smight ist mit zwei Steckern ausgestattet: einem Typ-2-Stecker für das Schnellladen eines Elektroautos und einem ganz normalen Netzstecker. Daran kann der Akku eines E-Bikes oder eines anderen Elektrokleinfahrzeugs geladen werden. Der Nutzer meldet sich mit einer RFID-Karte bei der Laterne an.Ob die Ladestation frei oder besetzt ist, zeigt ein farbiges Licht: Ein grünes Licht zeigt an, dass ein Fahrzeug geladen werden kann, rot hingegen steht für besetzt. Über eine Smartphone-App soll es möglich sein, eine Ladestation zu reservieren - das soll ein gelbes Licht anzeigen. Die App leitet den Elektroautofahrer dann zu einer anderen Smight.Welche Funktionen Smight haben soll, sei in Umfragen sowie in Workshops mit Unternehmen und Kommunen erarbeitet worden, sagt Schmidt. Eine Funktion, die Lokalpolitiker hätten haben wollen, sei der SOS-Knopf: Darüber kann in einer Notsituation das Rote Kreuz verständigt werden. Zwar habe heutzutage fast jeder ein Mobiltelefon. Aber ein schneller Druck auf einen Knopf sei einfacher.Mit dem Notruf wird auch gleich der Standort übermittelt. Ein Ortsunkundiger oder jemand, der nach einem Unfall unter Schock steht, muss dann nicht umständlich beschreiben, wo er sich gerade befindet. Ein Blinklicht auf der Spitze der Laterne zeigt den Helfern, von welcher Laterne der Notruf ausgegangen ist.Allerdings solle und müsse nicht aus jeder Straßenlaterne eine Smight werden, sagt Schmidt. Das könnten sich viele Kommunen nicht leisten. Die Idee sei, die Smight Base an belebten Orten in der Stadt aufzustellen, etwa in der Nähe von Einkaufszentren. Es müsse auch nicht jede Smight den vollen Funktionsumfang bieten. Es gebe auch eine reduzierte Variante, die nur als Hotspot diene. Zu einer solchen Smight Air könnten bestehende Laternenmasten umgerüstet werden.http://www.powerakkus.com/hp-eg415aa-akku.html Akku für HP EG415AAhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db10-akku.html Akku für HP HSTNN-DB10http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db17-akku.html Akku für HP HSTNN-DB17http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib09-akku.html Akku für HP HSTNN-IB09http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib10-akku.html Akku für HP HSTNN-IB10http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib17-akku.html Akku für HP HSTNN-IB17http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-lb09-akku.html Akku für HP HSTNN-LB09http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-lb17-akku.html Akku für HP HSTNN-LB17http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-mb09-akku.html Akku für HP HSTNN-MB09http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-mb10-akku.html Akku für HP HSTNN-MB10http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob17-akku.html Akku für HP HSTNN-OB17http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ub09-akku.html Akku für HP HSTNN-UB09http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ub17-akku.html Akku für HP HSTNN-UB17http://www.powerakkus.com/hp-pf723a-akku.html Akku für HP PF723Ahttp://www.powerakkus.com/hp-pm579a-akku.html Akku für HP PM579AMit seinem Betriebssystem iOS 8 hat Apple seinen Mobilgeräten viel abverlangt. Der Nachfolger iOS 9 soll nun alles besser machen und auch noch zusätzliche Funktionen beinhalten. Wir haben uns die Verbesserungen von iOS 9 auch auf alten Geräten angesehen.Apples iOS 9 ist fertig und soll vieles vergessen lassen, was uns bei iOS 8 noch ärgerte, das wir nicht grundlos als das mittelmäßigste Release aller Zeiten bezeichnet haben - in Anlehnung an Apples Werbespruch, der viel versprach, aber wenig hielt. Vorweg lässt sich bereits eines sagen: Es gibt viele sinnvolle Neuerungen. Dabei handelt es sich mehrheitlich nicht um große Veränderungen, sondern um viele kleine praktische Helferlein: Mit iOS 9 wird weniger die Infrastruktur umgebaut als die Handhabung der Geräte grundsätzlich verbessert. Und das System selbst wurde zumindest auf neuen iOS-Geräten spürbar beschleunigt.Wie schon bei vorherigen Tests von Apples mobilem Betriebssystem konzentrieren wir uns auf die beiden am weitesten verbreiteten Geräteklassen: das Tablet und das Smartphone. Viele unserer Beobachtungen lassen sich vom iPhone aber auch auf neuere iPod Touch übertragen, auf die iOS ebenfalls installiert werden kann. Für den Test haben wir den Goldmaster Build 13A340 auf dem iPhone 6, dem iPhone 5S, dem iPad Air und dem iPad Air 2 installiert. Für einzelne Betrachtungen, vor allem zum Gegencheck, haben wir uns iOS 9 auch auf einem iPad Mini 3 und einem der ältesten Geräte, dem iPhone 4S, angesehen. Einiges Potenzial wird iOS 9 erst im Zusammenspiel mit den neuen Geräten, dem iPhone 6S und der Plus-Variante sowie dem iPad Pro, ausspielen können. Anderes wiederum erfordert zunächst Entwicklungsarbeit der Dritthersteller, die erst mit der finalen Version ihre Apps korrekt testen können. Nicht allen Entwicklern gelingt das zeitnah. Da wir uns in diesem Test auf das Nutzungserlebnis konzentrieren, das Anwender der vorherigen Gerätegeneration nach dem Umstieg auf iOS 9 in den nächsten Wochen zu erwarten haben, müssen wir diesen Aspekt weitgehend auslassen. Nach diesbezüglicher Kritik an unserem iOS-8-Test werden wir dieses Potenzial aber zumindest in Teilen betrachten - auch wenn der Nutzer davon mitunter noch nichts hat und das Ergebnis nicht in den Test einfließt.Die geforderten Vorschusslorbeeren für noch nicht testbare Komponenten gibt es jedoch nicht. Dass eine Bewertung noch nicht testbarer Aspekte nicht ganz ungefährlich ist, zeigte bereits iOS 8 mit der Homekit-Integration. Die wird bis heute - obwohl sie fertig ist - noch nicht in der Breite unterstützt und bringt dem Anwender noch zu wenig. Zudem ändert iOS 9 einiges an Homekit, und die Hersteller der Hardware müssen sich erst anpassen - ein Prozess, der auch für Hersteller, die bereits Homekit-Hardware anbieten, Wochen bis Monate dauern kann. Derweil kann der Anwender allerdings auch ohne Homekit schon iOS 9 nutzen.Das gilt auch für einige andere, für Entwickler bereits verfügbare, aber für Anwender noch nicht nutzbare Nettigkeiten von iOS 9. Manche sind von der Region oder gar der besonderen Ausstattung des Nutzers abhängig. Dazu gehören auch die zwei großen Apple-Projekte Apple Pay und Car Play. Apple Pay werden wir erst betrachten, wenn es in Deutschland startet. Car Play werden wir gegebenenfalls später betrachten.Wir konzentrieren uns im Test also vor allem auf praktische Szenarien und schauen uns im Detail an, was mit iOS 9 möglich ist, welche Probleme behoben werden und wo es zu Verbesserungen kommt. Dabei sehen wir uns zunächst die offensichtlichen kleinen Änderungen an, dann die größeren, weniger auffälligen Neuerungen und beschäftigen uns abschließend mit dem Potenzial, das iOS 9 mit neuen Geräten entfalten könnte.Wer iOS 9 neu installiert, bemerkt bereits zu Beginn kleinere Änderungen. Dazu gehört der Aufruf beim Setup, ein sechsstelliges Passwort einzutragen. Das ist aber weiterhin optional. Wer will, kann mit einem Klick auch weiterhin vierstellige Passwörter setzen oder es ganz lassen. Wer einem Nutzer über die Schulter schaut, kann sich einen vierstelligen Code allerdings leicht merken, einen sechsstelligen immerhin etwas schwerer.http://www.powerakkus.com/hp-463305-341-akku.html Akku für HP 463305-341http://www.powerakkus.com/hp-463305-751-akku.html Akku für HP 463305-751http://www.powerakkus.com/hp-468816-001-akku.html Akku für HP 468816-001http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-cb71-akku.html Akku für HP HSTNN-CB71http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob71-akku.html Akku für HP HSTNN-OB71http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-xb70-akku.html Akku für HP HSTNN-XB70http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-xb71-akku.html Akku für HP HSTNN-XB71http://www.powerakkus.com/hp-kg297aa-akku.html Akku für HP KG297AAhttp://www.powerakkus.com/hp-587706-751-akku.html Akku für HP 587706-751http://www.powerakkus.com/hp-587706-761-akku.html Akku für HP 587706-761http://www.powerakkus.com/hp-593572-001-akku.html Akku für HP 593572-001http://www.powerakkus.com/hp-bq350aa-akku.html Akku für HP BQ350AAhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-cb1a-akku.html Akku für HP HSTNN-CB1Ahttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-cbox-akku.html Akku für HP HSTNN-CBOXRichtig sicher sind nur alphanumerische Passwörter sowie ein Systempasswort für besonders kritische Bereiche. Leider ist die Trennung zwischen administrativen Arbeiten und nichtadministrativen Arbeiten weiterhin so unkomfortabel, dass mancher Nutzer auf das separate Sperren etwa der E-Mail-Account-Verwaltung verzichten wird. Wer systemrelevante Einstellungen vornimmt, muss viel zu häufig beim Wechseln zwischen den Einstellungen das Passwort eingeben.Ebenfalls zu den augenscheinlichen kleinen Änderungen gehört ein Widget, das die Batterielaufzeit im Mitteilungszentrum anzeigt. Wer ein iPhone besitzt, mag sich fragen, wozu eine zusätzliche Akkuanzeige gut sein soll, wenn die Akkustandanzeige ohnehin immer in der oberen Ecke sichtbar ist. Sie wird tatsächlich erst sinnvoll, wenn mit dem iPhone verbundene Hardware dort gelistet wird. Bei uns zeigt sich dort etwa die Apple Watch, möglicherweise folgen später auch andere Geräte wie Headset oder Bluetooth-Lautsprecher. Unser Microsoft Band zeigt seine Akkulaufzeit allerdings nicht an.Offensichtlich und doch subtil sind die Änderungen an der Tastatur. Zunächst bemerken wir gar nicht, warum wir plötzlich auffallende Schwierigkeiten mit der Tastatur des iPhone 6 hatten, obwohl sich die Tasten an sich mit iOS 9 nicht ändern. Erst nach einer Weile wird uns bewusst, dass sich das Schriftbild geändert hat und die neuen kleinen Buchstaben den auf iOS 8 konditionierten Anwender irritieren, der Großbuchstaben gewöhnt ist.Für iPad-Nutzer gibt es jetzt zudem einen Knopf für das Einfügen von Texten sowie die Rückgängig-machen- und Wiederherstellen-Schaltflächen, die über der Tastatur angezeigt werden. Ganz interessant ist die Möglichkeit, mit zwei Fingern die Tastatur zum Touchpad zu machen. Damit wird vor allem der Auswahlprozess von Textstellen enorm erleichtert. Leider funktioniert es nicht überall. Texte in Webseiten so schnell zu markieren, ist uns zum Beispiel nicht gelungen. Ist ein editierbares Textfeld in einer Webseite vorhanden oder wird in einer Textverarbeitung gearbeitet, funktioniert das aber gut. Praktischerweise kann mit der Fingergeste auch der Cursor bewegt werden, was wir als enorme Erleichterung empfinden, denn das Hantieren mit der Lupe nervt doch etwas. Platzbedingt gibt es die Option jedoch nur für iPads, iPhone-Nutzer bleiben bei der Lupe.Hier und da hat Apple auch an den Anwendungen gearbeitet. Diese Änderungen vollständig aufzulisten, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Auch Apples Vorschauseite nennt nicht alle Funktionen und vor allem nicht die potenziellen Nachteile.Zu den Problem-Apps gehört etwa die Notizen-Anwendung, die grundlegend überarbeitet wurde. Mit der App versuchen die Entwickler, ungefähr das zu ermöglichen, was Microsoft schon lange mit den Onenote-Apps bietet: Rich Content, also etwa das Einbinden von Bildern und kleinen Funktionen. Das Problem hierbei: Die Notizen müssen für die neuen Funktionen aktualisiert werden. Doch ein Upgrade kann für einige Anwender bedeuten, dass sie nicht mehr von überall auf die iCloud-Daten zugreifen können.

Tags: Pas de tags
Vues: 6 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer lc.btp01.019

Posté par akkusmarkt le 17/02/2017

Ganz so einfach ist es letztlich aber nicht: Besonders beim Prozessor hat Apple bei den neuen iPhones erneut Maßstäbe gesetzt. Der A9-Chip ist wieder das schnellste Mobile-SoC am Markt, und zwar diesmal mit deutlichem Abstand zum aktuell besten Qualcomm-Modell Snapdragon 810. Das Problem ist, dass viele Nutzer davon im Alltag wenig mitbekommen dürften. Bereits das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus haben mit dem A8 einen guten Prozessor, der für alltägliche Aufgaben mehr als ausreicht. Die Verbesserung des Multitaskings und der Systemgeschwindigkeit können wir nur im direkten Vergleich erkennen. Das ändert natürlich nichts an der eigentlichen Leistungsfähigkeit des Chips.Die neue Kamera hingegen überzeugt uns insbesondere im Vergleich mit denen der aktuellen Topsmartphones von Samsung nicht. Zwar hat Apple die Anzahl der Megapixel erhöht, die Qualitätsunterschiede zu den 8-Megapixel-Kameras der Vorgänger-iPhones sind aber tatsächlich nur minimal. Im direkten Vergleich empfinden wir die Fotos eines Galaxy S6 von Samsung in nahezu allen Situationen als besser. Die neue Live-Photos-Funktion ist zum einen nicht grundsätzlich neu, zum anderen im Alltag wenig nützlich.Die 3D-Touch-Funktion hat uns hingegen sehr gut gefallen. Dank der verschiedenen Druckpunkte lassen sich viele alltägliche Wege des Fingers über das Display tatsächlich verkürzen - wenn man sich erst einmal an das neue Bedienungskonzept gewöhnt hat. Hier wird es noch interessanter, wenn weitere App-Hersteller die Funktion in ihre Anwendungen integrieren.Ein unbedingter "Game Changer" ist 3D Touch aber nicht: Die Funktion allein macht die neuen iPhones nicht unwiderstehlich - ebenso wenig die Kamera. Das kann sich bei 3D Touch aber durchaus in Zukunft ändern, je nachdem, wie viele App-Hersteller die Funktion wie gut einbinden werden. Wer aktuell ein iPhone 6 oder 6 Plus besitzt, der sollte auch mit dem A8-Chip noch mindestens bis zum nächsten iPhone gut versorgt sein.Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Topsmartphone zu kaufen, gegenüber dem Hersteller und dem Betriebssystem offen ist und auf eine sehr gute Kamera Wert legt, findet bei aktuellen Geräten von LG oder Samsung unserer Meinung nach bessere Alternativen. Diese bieten zwar bei den Messwerten weniger starke Prozessoren, im Alltag kommt dies beim Großteil der Anwendungen allerdings nicht zum Tragen. Dafür sind sie deutlich günstiger: So kostet das LG G4 mit braunem Ledercover aktuell in der 32-GByte-Version 425 Euro. Das Galaxy S6 ist mit 32 GByte Speicher ab 450 Euro zu haben.Für Nutzer älterer iPhones, die bei iOS bleiben wollen, sind die neuen Modelle hingegen schon interessanter. Wer allerdings nicht unbedingt 3D Touch benötigt, sollte durchaus auch die 6er-Modelle in Betracht ziehen: Sie sind gerade im Preis gesunken und bieten bei der Kameraqualität eine ähnliche Leistung. Zwar ist der Chip nominal schwächer, im Alltag dürften viele Nutzer dies aber kaum bemerken.Vertu bringt eine Neuauflage des Signature Touch auf den Markt. Wie das Vorgängermodell bietet auch das neue Smartphone wieder eine vorzügliche technische Ausstattung. Dazu kommen die Vertu-Besonderheiten, die den Preis auf mindestens 9.000 Euro hochtreiben.Nach etwas mehr als einem Jahr gibt es von Vertu eine Neuauflage des Signature Touch, das Mitte 2014 eine für die damalige Zeit sehr leistungsfähige Hardware geboten hat. Auch das neue Modell hat technisch wieder eine Top-Ausstattung und überflügelt stellenweise die Top-Smartphones der Konkurrenz.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.089-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.089http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.090-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.090http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.128-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.128http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.129-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.129http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.130a-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.130ahttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.003-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.003http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.005-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.009-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.009http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.010-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.010http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.011-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.011http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.015-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.015http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.016-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.016http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.017-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.017http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.019-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.019http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp01.020-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp01.020http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.001-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.001Statt eines 4,7-Zoll-Displays mit Full-HD-Auflösung gibt es im neuen Modell einen 5,2 Zoll großen Touchscreen. Weiterhin wird eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln geboten und es gibt ein kratzfestes Saphirglas der fünften Generation, das besonders vor Kratzern geschützt sein soll. Das Display soll besonders hell sein und dadurch auch in direktem Sonnenlicht noch gut ablesbar sein.Die Kameratechnik wurde aufgestockt und aus dem 13-Megapixel-Modell ist eine 21-Megapixel-Kamera geworden, die Videos in 4K-Auflösung aufnehmen kann. Sie verfügt über einen Phasendetektor-Autofokus, der besonders schnell scharf stellen soll und es gibt einen zweifachen Dualton-LED-Blitz. Die Kamera auf der Displayseite liefert mit 2,1 Megapixeln keine sonderlich hohe Auflösung.Beim Prozessor hat sich Vertu für Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 810 entschieden. Er besteht aus zweimal vier Kernen, die nach dem Big-Little-Prinzip arbeiten und sich die Arbeit teilen. Die vier stärkeren Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz übernehmen dabei die rechenintensiveren Aufgaben, die schwächeren Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz sind für einfachere Dinge zuständig. Der Prozessor lief in bisherigen Geräten nicht immer ohne Probleme: Entweder wurde das Gerät sehr heiß oder die Leistung hat sich bei entsprechender Beanspruchung entsprechend verringert.Das Vertu-Smartphone hat üppige 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher. Falls das nicht reichen sollte, gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 2 TByte groß sein dürfen. Auf der Displayseite sind Stereolautsprecher untergebracht und das Smartphone unterstützt Dolby Digital Plus.Das Signature Touch erscheint gleich mit Android 5.1 alias Lollipop, also der derzeit aktuellen Android-Version. Bis zum Verkaufsstart dürfte dann aber bereits Android 6.0 alias Marshmallow aktuell sein, das Ende dieses Monats erwartet wird.Das LTE-Smartphone beherrscht wieder Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.0 LE. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind ebenfalls wieder eingebaut. Der eingebaute Akku hat diesmal eine Nennladung von 3.160 mAh und unterstützt Qualcomms Schnellladetechnik Quick Charge 2.0.Für die Käuferschicht des Vertu-Smartphones dürften auch das Äußere des Gerätes und die speziellen Vertu-Dienste wichtig sein: Das Signature Touch wird von einem einzelnen Techniker per Hand in Großbritannien gefertigt. Das Gehäuse ist aus Titan und mit Applikationen aus handgenähtem Leder versetzt. Auch das neue Signature Touch bietet wieder Zugang zu Vertus Concierge-Service. Ein rund um die Uhr verfügbarer Assistent ist per Knopfdruck auf die sogenannte Rubin-Taste am rechten Rand erreichbar. Mit Vertu Life gibt es zudem eine App, die Zugang zu exklusiven Veranstaltungen bietet. Vertu Certainty schützt die Daten des Nutzers und erlaubt es, verschlüsselt zu telefonieren.Vertu will mit dem Verkauf des neuen Signature Touch Mitte Oktober 2015 beginnen. Der Einstieg in die Signature-Touch-Welt kostet mindestens 9.000 Euro. Je nach Modell kann der Preis aber auch deutlich darüber liegen und reicht bis zu 19.000 Euro. In ausgewählten Läden kann das neue Modell ab morgen vorbestellt werden, in Deutschland ist das nur in der Münchner Vertu-Boutique möglich. In den Vertu-Boutiquen in Berlin und Frankfurt am Main wird es das Smartphone diese Woche noch nicht geben.Vantage Robotics hat mit Snap einen kleinen Quadcopter mit Drohneneigenschaften vorgestellt, der nur 500 Gramm wiegt und durch ein magnetisches Haltesystem leicht auseinandergenommen und sogar im Rucksack transportiert werden kann.Der Vantage Robotics Snap ist ein kleiner Quadcopter mit einer 4K-Videokamera an Bord, der etwa 500 Gramm wiegen und mit einer Akkuladung 20 Minuten in der Luft bleiben soll. Die Kamera in der Drohne wird durch eine kardanische Aufhängung (Gimbal) stabilisiert und kann unabhängig von der Flugachse bewegt werden. Die Drohne misst 55 x 339 x 309 mm und soll im zusammengepackten Zustand nur noch 50 x 350 x 230 mm messen.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.002-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.003-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.003http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.008-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.008http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.009-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.009http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp03.011-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp03.011http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp04.001-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp04.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp05.001-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp05.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.tg600.001-laptop-akku.html Akku Acer lc.tg600.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lip6220qupc-sy6-laptop-akku.html Akku Acer lip6220qupc-sy6http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc78-laptop-akku.html Akku Acer mc78http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc7310-laptop-akku.html Akku Acer mc7310http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc7321-laptop-akku.html Akku Acer mc7321http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc7801-laptop-akku.html Akku Acer mc7801http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc7803-laptop-akku.html Akku Acer mc7803http://www.pcakku-kaufen.com/acer-mc7833-laptop-akku.html Akku Acer mc7833http://www.pcakku-kaufen.com/acer-md78-laptop-akku.html Akku Acer md78Der Name Snap ist nicht willkürlich gewählt. Die Rotoren und der Rumpf werden mit Magneten zusammengehalten und lassen sich so zum Transport zerlegen. Die Rotoren lassen sich zudem übereinanderfalten, so dass der Transport wesentlich erleichtert wird.Die Kamera ist mit einem CMOS-Sensor von Sony ausgerüstet (Exmor IMX 377 1/2,3 Zoll) und das Objektiv mit Fixfokus deckt einen Blickwinkel von 82 Grad ab. Neben Videos in 4K (4.096 x 2.160 Pixel bei 30p) können auch niedriger aufgelöste Filme in 720p (30/60/120/240 fps) und 1080p (30/60/120 fps) aufgenommen werden, wobei hier deutlich höhere Bildraten genutzt werden können, um Zeitlupeneffekte zu erzeugen. Auch Fotos mit 12 Megapixeln Auflösung können von der Kameradrohne aufgezeichnet werden. Das Datenmaterial wird auf einer MicroSD-Karte gespeichert, wobei Modelle bis zu einer Kapazität von 64 GByte unterstützt werden. Die Propeller sind in Käfigen untergebracht, so dass Verletzungen durch Berührungen kaum noch möglich sein sollten. Der Hersteller empfiehlt sogar, die Drohne mit der Hand zu fangen.Die Drohne wird vom Boden aus über ein iOS- oder Android-Gerät gesteuert, wobei die App Smarttilt diverse Flugmodi ermöglicht. Bei Free Follow folgt die Drohne dem Benutzer, Geofencing-Funktionen erlauben ein virtuelles Eingrenzen des erlaubten Flugraums und der Air Tripod ist so etwas wie ein Festnageln der Drohne an einem bestimmten Ort. Beim Modus Out and Back entfernt sich die Drohne vom Benutzer und kehrt dann zurück.An Bord der Drohne sind neben einem Gyroskop auch ein Barometer, ein Beschleunigungsmesser, Ultraschall, GPS und ein elektronischer Kompass. Als Zubehör sind einige recht interessante Module wie ein GSM-Modem, ein Hindernissensor sowie für ein Modul eine erweiterte WLAN-Reichweite geplant.Snap ist derzeit reduziert für 895 US-Dollar vorbestellbar. Der offizielle Verkaufspreis soll später bei 1.300 US-Dollar liegen. Im Lieferumfang befinden sich neben der Drohne selbst ein Akku, ein Ladegerät und ein Transportbehältnis. Die Auslieferung soll im Frühjahr 2016 erfolgen.Das schwedische Unternehmen iZettle hat mit dem Kartenleser Pro Contactless ein neues Produkt speziell für kleine Händler vorgestellt. Damit können sie mobiles Bezahlen via Apple Pay oder Android Pay durchführen, ohne hohe Summen in entsprechende Kassensysteme zu investieren. Mit dem Kartenleser Pro Contactless will iZettle vor allem kleinere Händler in die Lage versetzen, beim bargeldlosen Bezahlen mit dabei zu sein. Mit dem Kartenleser sind Bezahlungen über Kreditkarten oder EC-Karten möglich, die etwa auf einem iPhone oder einer Apple Watch hinterlegt sind. Aber auch Googles Bezahlsystem Android Pay wird damit bereits unterstützt. Damit soll das Bezahlen beschleunigt werden.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku für HP 916-2310

Posté par akkusmarkt le 17/02/2017

Im direkten Vergleich sehen wir auf den ersten Blick keinen nennenswerten Unterschied zwischen der Bildqualität des iPhone 6S Plus und der des iPhone 6 Plus. Erst bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die Schatten beim neuen Modell etwas heller sind - dies ist aber tatsächlich nur sehr schwer zu sehen und eigentlich kaum bemerkenswert. Die Grundschärfe wirkt ebenfalls auf den ersten Blick gleich. Erst bei stärkerer Vergrößerung wird sichtbar, dass die feinen Details beim iPhone 6S Plus besser dargestellt werden. Das ist bei Kanten und Schriften sichtbar, fällt aber wirklich erst bei sehr starker Vergrößerung auf. Auch wirken Flächen beim iPhone 6S Plus im Tageslicht weniger verrauscht als beim iPhone 6 Plus.In schummriger Beleuchtung hingegen schneidet die Kamera des neuen iPhones hinsichtlich des Rauschens schlechter ab als die der Vorgänger mit geringerer Auflösung: In der Vergrößerung sind deutlich mehr Artefakte sichtbar, Kanten und feine Details sind viel verrauschter. Apples angekündigte Pixelisolierung scheint ihre Grenzen zu haben.Aufgrund der Ähnlichkeit der Bildqualität zum iPhone 6 Plus und weil die Unterschiede nur bei starker Vergrößerung sichtbar sind, ändert sich unser Urteil bei der Bildqualität im Vergleich mit aktuellen Konkurrenzmodellen nicht. Das iPhone 6S Plus kann verglichen mit dem Galaxy S6 von Samsung objektiv betrachtet einfach nicht mithalten. Das betrifft besonders die Detailschärfe, die Artefakte, die Farbintensität und den Weißabgleich.Vergrößern wir ein Tageslichtfoto des Galaxy S6, so fällt im direkten Vergleich mit dem entsprechenden Bild des iPhone 6S Plus die bessere Schärfe, ein höherer Detailgrad und ein geringeres Rauschen auf. Feine Strukturen werden daher insgesamt besser dargestellt, was sich auch ohne Vergrößerung auf den gesamten Bildeindruck auswirkt. Diesen beeinflusst zudem der Weißabgleich, der uns beim iPhone 6 S Plus stellenweise etwas zu grünstichig ist.Bei Aufnahmen in schummriger Beleuchtung zeigt das iPhone 6 S Plus zwar stärkere Artefakte, dafür finden wir die Schärfe insgesamt besser als beim Galaxy S6. Von der Belichtung und den Farben her gefällt uns aber auch hier das Ergebnis des Samsung-Smartphones besser.Dass Apples iPhone-Kameras wie auch bei den vergangenen Modellen bezüglich der Auflösung unter denen der Topgeräte der Konkurrenz liegen, muss an sich nichts bedeuten. Bisher gehörte es zu Apples Stärken, dass Nutzer ohne viele Kenntnisse gut belichtete, farblich ansprechende Fotos produzieren konnten. Dies wurde durch eine wirklich gute Belichtungsautomatik und einen guten HDR-Modus erreicht. Mittlerweile ist aber klar zu sagen, dass dies kein Alleinstellungsmerkmal von Apple mehr ist: Die meisten anderen Hersteller haben hier gleichgezogen und bieten ihren Nutzern ebenso einfach gute Fotos.Zusammen mit einer höheren Auflösung macht etwa das für unseren Vergleich hinzugezogene Galaxy S6 schlicht bessere Fotos als das iPhone 6S Plus. Die Bilder des iPhones sind natürlich trotzdem immer noch recht gut, die bessere Smartphone-Kamera hat allerdings Samsung. Daran ändern für uns auch die neuen Live Photos nichts. Auch verglichen mit den Bildergebnissen der vorigen 6er-Modelle sehen wir tatsächlich nur wenige Unterschiede bei der Bildqualität der Hauptkamera des iPhone 6S Plus.http://www.powerakkus.com/hp-294038-182-akku.html Akku für HP 294038-182http://www.powerakkus.com/hp-319411-001-akku.html Akku für HP 319411-001http://www.powerakkus.com/hp-319411-001n-akku.html Akku für HP 319411-001Nhttp://www.powerakkus.com/hp-361742-001-akku.html Akku für HP 361742-001http://www.powerakkus.com/hp-371785-001-akku.html Akku für HP 371785-001http://www.powerakkus.com/hp-371786-001-akku.html Akku für HP 371786-001http://www.powerakkus.com/hp-372114-001-akku.html Akku für HP 372114-001http://www.powerakkus.com/hp-372114-002-akku.html Akku für HP 372114-002http://www.powerakkus.com/hp-383615-001-akku.html Akku für HP 383615-001http://www.powerakkus.com/hp-916-2150-akku.html Akku für HP 916-2150http://www.powerakkus.com/hp-916-2160-akku.html Akku für HP 916-2160http://www.powerakkus.com/hp-916-2310-akku.html Akku für HP 916-2310http://www.powerakkus.com/hp-blp1199-akku.html Akku für HP BLP1199http://www.powerakkus.com/hp-db946a-akku.html Akku für HP DB946Ahttp://www.powerakkus.com/hp-f4098a-akku.html Akku für HP F4098AAnders sieht das bei der Facetime-Kamera aus, also der Kamera auf der Vorderseite: Statt 1,2 Megapixel wie die Vorgängermodelle haben die neuen iPhones hier 5 Megapixel. Das führt zu merklich schärferen, detaillierteren und weniger verwaschenen Bildern. Bei der anhaltenden Beliebtheit von Selbstporträts ist die Erhöhung der Auflösung der Frontkamera ein längst überfälliger Schritt. Erwähnenswert ist zudem die Möglichkeit, mit der Hauptkamera jetzt auch 4K-Videos aufzunehmen. Erfreulicherweise wird die Rückseite unseres iPhone 6S Plus auch bei einer zehnminütigen 4K-Aufnahme nicht nennenswert warm; andere Hersteller wie etwa Sony haben hier mehr Probleme. Wie bei den vorigen iPhones können Zeitlupenvideos mit bis zu 240 fps bei einer Auflösung von 720p aufgenommen werden.Neben der Kamera und dem 3D-Touch-Display ist die dritte wichtige Neuerung bei den neuen iPhones der A9-Prozessor. Das verbesserte 64-Bit-SoC hat zwei Kerne und soll Apple zufolge eine um 70 Prozent höhere CPU-Leistung als der A8-Prozessor des iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben. Die GPU-Geschwindigkeit soll um 90 Prozent gestiegen sein.Ein Blick auf die Benchmark-Ergebnisse zeigt, dass der A9 tatsächlich der aktuell stärkste Prozessor im Mobilbereich ist: Im Geekbench 3 erreicht das iPhone 6S Plus einen Single-Wert von 2.519 Punkten, das iPhone 6 Plus schafft 1.600 Zähler. Zum Vergleich: Der Snapdragon 810 von Qualcomm erreicht im abgekühlten Zustand in Sonys Xperia Z4 Tablet 1.252 Punkte, also nur die Hälfte des iPhone 6S Plus. Der in den Galaxy-S6-Modellen von Samsung verbaute Exynos 7420 schafft 1.504 Punkte. Im Multi-Test kommt das neue große iPhone auf 4.345 Zähler.Auch die Grafikleistung des neuen iPhones liegt weit über der der Konkurrenz: Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark liegt das iPhone 6S Plus bei 27.977 Punkten. Hier lohnt der Blick auf das Einzelergebnis der GPU: Mit 42.238 Zählern erreicht der A9 hier einen extrem hohen Wert. Zum Vergleich: Der Snapdragon 810, wieder im Xperia Z4 Tablet, schafft insgesamt 23.868 Punkte, 35.368 Zähler bei der GPU. Der Exynos 7420 kommt auf 22.192 Punkte, 23.784 bei der GPU.Auch die Ergebnisse im Grafik-Test GFX Bench sprechen für die Qualität der verbauten GPU - der jüngst veröffentlichte Die-Shot des SoC lässt auf eine PowerVR GT7600 schließen. Im T-Rex-Test erreicht das iPhone 6S Plus einen Offscreen-Wert von 80 fps, über 25 fps mehr als das Xperia Z4 Tablet und über 34 fps mehr als das iPhone 6 Plus und das Galaxy S6. Im anspruchsvolleren Manhattan-Test schafft das neue iPhone 40 fps, 15 fps mehr als das Xperia Z4 Tablet und 16 fps mehr als das Galaxy S6. Das iPhone 6 Plus des vergangenen Jahres erreicht hier 20 fps.Im Alltag macht sich der neue A9-Chip unter anderem beim App-Start bemerkbar: Verglichen mit dem Vorgängermodell öffnet das iPhone 6S Plus Anwendungen schneller, wenngleich der Unterschied nur im direkten Vergleich wirklich bemerkbar ist. Zusammen mit dem jetzt 2 GByte großen Arbeitsspeicher dürfte zudem das Multitasking besser sein. Auch hier merken wir allerdings bei alltäglicher Benutzung keine großen Unterschiede zum iPhone 6 Plus. Aktuelle, grafisch anspruchsvolle Spiele laufen auf dem neuen iPhone genauso flüssig wie auf den Vorgängermodellen.Die Leistung des A9 sollte auch hinsichtlich einer längeren Nutzung des Smartphones betrachtet werden: Der neue Chip dürfte für die kommenden Jahre genügend Rechenleistung für anspruchsvolle Anwendungen bieten. Wer sich eines der neuen iPhones kauft, sollte angesichts der hohen Leistungsreserven für längere Zeit versorgt sein. Dies kann auch hinsichtlich der Spieleentwicklung ein nicht unerheblicher Punkt sein.http://www.powerakkus.com/hp-f4809-60901-akku.html Akku für HP F4809-60901http://www.powerakkus.com/hp-f4809a-akku.html Akku für HP F4809Ahttp://www.powerakkus.com/hp-f4812a-akku.html Akku für HP F4812Ahttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db13-akku.html Akku für HP HSTNN-DB13http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib13-akku.html Akku für HP HSTNN-IB13http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-q09c-akku.html Akku für HP HSTNN-Q09Chttp://www.powerakkus.com/hp-367759-001-akku.html Akku für HP 367759-001http://www.powerakkus.com/hp-382552-001-akku.html Akku für HP 382552-001http://www.powerakkus.com/hp-383493-001-akku.html Akku für HP 383493-001http://www.powerakkus.com/hp-391883-001-akku.html Akku für HP 391883-001http://www.powerakkus.com/hp-395751-321-akku.html Akku für HP 395751-321http://www.powerakkus.com/hp-396600-001-akku.html Akku für HP 396600-001http://www.powerakkus.com/hp-396601-001-akku.html Akku für HP 396601-001http://www.powerakkus.com/hp-398065-001-akku.html Akku für HP 398065-001http://www.powerakkus.com/hp-398752-001-akku.html Akku für HP 398752-001http://www.powerakkus.com/hp-398832-001-akku.html Akku für HP 398832-001Ebenfalls eher eine langfristige Option ist die Unterstützung von LTE Advanced mit Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s. Bisher bietet lediglich die Deutsche Telekom einen entsprechenden Tarif, der die Datenrate ausnutzt. Auch bei den weiteren drahtlosen Verbindungen verfügen die beiden neuen iPhones mit über das Beste, was aktuell verfügbar ist: WLAN wird nach 802.11ac mit MIMO und mit Übertragungsraten von bis zu 866 MBit/s unterstützt, Bluetooth läuft in der Version 4.2.Der Akku des iPhone 6S Plus soll von der Nennladung her kleiner sein als der des Vorgängermodells: 2.750 anstelle von 2.915 mAh. Dies hat Macrumors unter Bezugnahme auf eine taiwanische Internetseite berichtet, die ein Foto des Akkus zeigte; offizielle Angaben zur Nennladung macht Apple nicht. In unserem Videotest konnte das iPhone 6S Plus ein 1080p-Video 7,5 Stunden lang abspielen. Im Alltag hält das Smartphone bei durchschnittlicher Nutzung nicht mehr als einen Tag lang durch. Schauen wir sehr häufig auf das iPhone, verwenden Videodienste wie Youtube und spielen ab und zu auch ein Spiel, müssen wir das Gerät spätestens am frühen Abend wieder laden.Die beiden neuen iPhones sind zum Verkaufsstart am 25. September 2015 etwas teurer, als es ihre direkten Vorgängermodelle zum Marktstart waren: Das iPhone 6S kostet in der günstigsten Variante mit 16 GByte Speicher 740 Euro, mit 64 GByte Speicher 850 Euro und mit 128 GByte Speicher 960 Euro. Das iPhone 6S Plus kostet mit 16 GByte Speicher 850 Euro, mit 64 GByte Speicher 960 Euro und mit 128 GByte Speicher 1.070 Euro. Gleichzeitig hat Apple die Preise des iPhone 6 und des iPhone 6 Plus gesenkt: Das iPhone 6 ist jetzt mit 16 GByte Speicher für 630 Euro zu bekommen, die 64-GByte-Version kostet 740 Euro. Vorher haben die Modelle jeweils 700 und 800 Euro gekostet. Das 128-GByte-Modell wird von Apple nicht mehr verkauft. Das iPhone 6 Plus kostet mit 16 GByte Speicher jetzt 740 Euro, mit 64 GByte Speicher 850 Euro. Auch hier gibt es keine 128-GByte-Variante mehr.Bezüglich der Speichergrößen sei darauf hingewiesen, dass die 4K-Videofunktion der neuen iPhones den Speicher der 16-GByte-Modelle binnen Minuten füllt. Wer also vorhat, öfter auch längere Videos im hochauflösenden Format aufzunehmen, sollte mindestens die 64-GByte-Variante nehmen. Selbst wenn die Videos nach der Aufnahme direkt vom iPhone auf einen Rechner kopiert werden, sind bei den 16-GByte-Modellen aufgrund der Speichergröße Grenzen bei der Länge der Aufnahme gegeben.Meilenstein oder nicht Meilenstein - Apple muss sich wie jeder andere Hersteller bei einer Vorstellung eines Topgerätes an dieser Frage messen lassen. Die S-Modelle sind bei den iPhones allerdings klassischerweise eher technische Verbesserungen der Vorgänger als bahnbrechend neue Modelle, was auch am unveränderten Design ersichtlich ist. Auf den ersten Blick fällt es hier leicht zu sagen: Apple hat doch nix verändert.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer btp-as3620

Posté par akkusmarkt le 16/02/2017

Oberhalb des 5,7 Zoll großen Hauptdisplays ist ein zweites schmales Display untergebracht, das vor allem für Benachrichtigungen und Statusinformationen gedacht ist. Das 2,1 Zoll große IPS-Display liefert eine Auflösung von 160 x 1.040 Pixeln. Es kann dauerhaft eingeschaltet sein, so dass der Nutzer mit einem Blick über Benachrichtigungen informiert wird, ohne erst das Hauptdisplay entsperren zu müssen. Dabei verspricht LG, dass das Zweitdisplay im eingeschalteten Zustand die Akkulaufzeit nicht verkürzt. Das Zweitdisplay lässt sich umfangreich konfigurieren, um es an die Bedürfnisse des Anwenders anzupassen.Ist das Hauptdisplay eingeschaltet, kann der zweite Bildschirm zum Aufrufen von Apps verwendet werden. Wenn Anwender auf dem Hauptbildschirm etwa einen Film schauen oder spielen, werden Benachrichtigungen nur auf dem zweiten Display eingeblendet und überdecken weder das Spiel noch den Film. Das Hauptdisplay liefert mit 2.560 x 1.440 Pixeln eine sehr hohe Auflösung, wie sie vom G4 bekannt ist. Informationen sollten also klar und deutlich zu erkennen sein.Ebenfalls auf der Vorderseite befinden sich zwei Kameralinsen. Diese sind mit einer 5-Megapixel-Kamera verbunden und sollen Selbstporträts mit einem Weitwinkel von 120 Grad erlauben. Für solche Weitwinkelaufnahmen wird ein spezieller Algorithmus verwendet, der Aufnahmen beider Linsen kombiniert, die gerade weit genug auseinander liegen, um zwei unterschiedliche Perspektiven zu bieten. LG verspricht damit natürlich wirkende Selbstporträts.Auf der Gehäuserückseite befindet sich wie beim G4 eine 16-Megapixel-Kamera mit einer Anfangsblendenöffnung von f/1.8 und einem optischen Bildstabilisator. Mit der Kamera lassen sich Videos in einem manuellen Modus aufnehmen, laut LG ist es das erste Smartphone mit einer solchen Möglichkeit. Parameter wie Verschlusszeit, Bildfrequenz, ISO-Wert, Weißabgleich und Fokus lassen sich während der Aufnahme manuell anpassen. Dabei stehen die drei Auflösungen HD, FHD und UHD sowie die beiden Bildformate 16:9 und 21:9 zur Verfügung.Das Modell 90D soll von 0 auf 60 Meilen (96,56 km/h) in 4,8 Sekunden kommen. Hier haben beide Motoren jeweils 259 PS. Den Preis für das Einstiegsmodell verriet Tesla noch nicht.Beim zweiten Modell, P90D, kommt der hintere Motor auf 503 PS. Der Preis beim P90D liegt bei 132.000 US-Dollar. Wer den Ludicrous-Beschleunigungsmodus beim P90D dazuordert, zahlt 142.000 US-Dollar und erhält ein SUV, das 96 km/h in 3,2 Sekunden erreicht. Die etwas krumme Geschwindgkeitsangabe kommt von den in den USA üblichen Angaben von 60 Meilen pro Stunde.Die Reichweite soll nach Teslas Angaben bei jeweils rund 400 km (EPA-Testzyklus) liegen und die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h. Das Leergewicht gibt Tesla mit 2.468 kg an. Der Akku erreicht eine Kapazität von 90 kWh.Ein charakteristisches Merkmal des fünf- bis siebensitzigen SUV sind seine Flügeltüren, die mit zwei Scharnieren ausgerüstet sind und sich so auch in engen Parksituationen öffnen lassen. Die Türen öffnen in 5 bis 7 Sekunden. Mit Abstandssensoren will Tesla verhindern, dass sie gegen andere Fahrzeuge oder Gebäudeteile stoßen und beim automatisierten Schließen wird ebenfalls mit Sensoren darauf geachtet, dass keine Arme, Köpfe oder andere Körperteile im Weg sind. Selbst wenn nur 30 cm neben dem Auto Platz sind, lassen sich die Türen öffnen und schließen. Die große Öffnung, die sie hinterlassen, soll besonders gut geeignet sein, Kinder in den Kindersitzen auf den Rücksitzen unterzubringen, betonte Musk. Es handelt sich immerhin um ein Familienfahrzeug, auch wenn es eine ungewöhnlich starke Beschleunigung aufweist.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-96h1-laptop-akku.html Akku Acer btp-96h1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-98h1-laptop-akku.html Akku Acer btp-98h1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-afd1-laptop-akku.html Akku Acer btp-afd1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-agd1-laptop-akku.html Akku Acer btp-agd1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-ahd1-laptop-akku.html Akku Acer btp-ahd1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-aid1-laptop-akku.html Akku Acer btp-aid1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-amj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-amj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-anj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-anj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-aoj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-aoj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-apj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-apj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-aqj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-aqj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-arj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-arj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-as1681-laptop-akku.html Akku Acer btp-as1681http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-as2000-laptop-akku.html Akku Acer btp-as2000http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-as3620-laptop-akku.html Akku Acer btp-as3620Die dritte, optionale Sitzreihe ist zusammenklappbar, die mittlere ist es nicht. Jeder Sitz steht auf seinem eigenen, unabhängigen Sockel, was die Möglichkeiten für individuelle Sitzpositionen erhöhen soll. Im Inneren erwartet den Fahrer wieder der schon aus dem Tesla Model S bekannte 17-Zoll-Touchscreen: Dazu kommt ein Soundsystem mit 17 Lautsprechern und insgesamt 560 Watt.Eine weitere Besonderheit ist die große Windschutzscheibe, die bis zum Kopf des Fahrers und Beifahrers zum Dach gezogen wurde. Nach Elon Musks Angaben ist das die größte Windschutzscheibe aus einem Stück Glas, die nach Angaben seiner Zulieferer aktuell in einem Pkw verbaut wird. Auch hier fällt auf: Tesla nennt keine exakten Zahlen. Technische Daten wie Länge, Breite und Höhe sowie das Kofferraumvolumen gab Tesla noch nicht bekannt. Der Tesla X kann Anhängelasten von bis zu 2.268 kg ziehen. Wer jetzt in den USA einen Tesla Model X bestellt, soll das Fahrzeug in acht bis zwölf Monaten erhalten. Deutsche Preise und Lieferzeiten liegen noch nicht vor.Huaweis erstes Nexus-Smartphone heißt Nexus 6P - und kann als Nachfolger von Motorolas Nexus 6 betrachtet werden. Das Display ist hochauflösend, im Inneren steckt Qualcomms Snapdragon 810.Google hat mit dem Nexus 6P ein neues Android-Smartphone präsentiert. Hergestellt wird es von Huawei - erstmals in der Nexus-Geschichte ist der chinesische Hersteller für die Fertigung eines Google-Gerätes verantwortlich.Mit seinem 5,7 Zoll großen AMOLED-Display folgt das Nexus 6P dem Nexus 6, das von Motorola produziert und im letzten Jahr präsentiert wurde. Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.440 Pixeln - also höher als bei Huaweis eigenen Top-Smartphones. Der Bildschirm wird durch das neue Gorilla Glass 4 geschützt. Ober- und unterhalb des Displays befindet sich jeweils ein Lautsprecher.Im Inneren des Nexus 6P arbeitet Qualcomms Snapdragon 810 mit vier A53-Kernen und vier stärkeren A57-Kernen. Das SoC wird wie beim Oneplus Two in der Version 2.1 eingebaut, also mit Software-Verbesserungen für eine bessere Hitzeverteilung. Ein neuer spezieller Chip für Sensordaten soll den Hauptprozessor entlasten. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 32, 64 oder 128 GByte. Wie bei Nexus-Geräten üblich gibt es keinen Steckplatz für Micro-SD-Karten.Das Gehäuse des Nexus 6P ist komplett aus Metall. Oben ist ein Stück der Rückseite schwarz abgesetzt, hier ist die Hauptkamera untergebracht, die mit 12,3 Megapixeln auflöst - weniger als bei Smartphones der Konkurrenz. Bedingt ist das durch 1,55 µm große, lichtempfindlichere Pixel, die zusammen mit der maximalen Blendenöffnung von f/2.0 für gute Bilder in schlechten Lichtsituationen sorgen sollen. Der Autofokus wird durch einen IR-Sensor unterstützt. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-as5520g-laptop-akku.html Akku Acer btp-as5520ghttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-asj1-laptop-akku.html Akku Acer btp-asj1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-b2j1-laptop-akku.html Akku Acer btp-b2j1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-cgr-b_6h5-laptop-akku.html Akku Acer cgr-b_6h5http://www.pcakku-kaufen.com/acer-cgr-b_350cw-laptop-akku.html Akku Acer cgr-b_350cwhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-l10c31-laptop-akku.html Akku Acer l10c31http://www.pcakku-kaufen.com/acer-l10d56a-laptop-akku.html Akku Acer l10d56ahttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.001-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.002-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.004-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.004http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.005-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.011-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.011http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.021-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.021http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.022-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.022http://www.pcakku-kaufen.com/acer-lc.btp00.052-laptop-akku.html Akku Acer lc.btp00.052Videos können mit dem Nexus 6P in 4K aufgenommen werden. Auch einen Zeitlupenmodus gibt es: Hier können Nutzer Videos mit 120 fps oder 240 fps aufnehmen.Unterhalb der Kamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, über den das Nexus 6P innerhalb von 600 Millisekunden entsperrt werden kann. Auch mit Android Pay ist der Sensor kompatibel - in Deutschland ist der Service allerdings noch nicht verfügbar. Am unteren Rand des Smartphones ist eine USB-C-Buchse eingebaut, das Nexus 6P wird über einen verdrehsicheren Stecker geladen. Dabei wird eine Schnellladefunktion unterstützt, allerdings kein drahtloses Laden.Der fest eingebaute und nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.450 mAh. Das Gehäuse des Smartphones misst 159,4 x 77,8 x 7,3 mm, dass Gewicht liegt bei 178 Gramm.Ausgeliefert wird das Nexus 6P mit dem neuen Android 6.0 alias Marshmallow. In der 32-GByte-Version kostet das Smartphone in Deutschland 650 Euro, mit 64 GByte Speicher 700 Euro. Die teuerste Version wird das 128-GByte-Modell mit 800 Euro sein. In Deutschland soll das Nexus 6P in den kommenden Wochen erscheinen.Gute Nachricht für Nexus-5-Fans: Mit dem von LG gebauten Nexus 5X bringt Google wieder ein kleineres Smartphone auf den Markt. Das Gerät hat den hitzeresistenten Snapdragon 808 und ein 5,2 Zoll großes Display - aber nur 2 GByte Arbeitsspeicher.Google hat das Nexus 5X vorgestellt. Mit dem Smartphone kooperiert Google wieder mit LG, nachdem das letztjährige Nexus 6 von Motorola gefertigt wurde. Das Nexus 5X hat einen kleineren Bildschirm als das Nexus 6: nur 5,2 statt 6 Zoll. Gleichzeitig hat Google mit dem Nexus 6P aber auch ein größeres Smartphone im Portfolio. Das IPS-Display des Nexus 5X hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was zu einer Pixeldichte von 424 ppi führt. Der Bildschirm wird durch Gorilla Glass 3 geschützt. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-808-Prozessor mit einer Taktrate von 2 GHz, das kleinere Modell des Snapdragon 810. Das integrierte Modem arbeitet mit Cat4-LTE, also bis zu 300 MBit pro Sekunde im Downstream.Der 808er hat nur sechs statt acht Kerne wie beim 810er: vier A53-Kerne für leichtere Aufgaben und zwei leistungsstärkere A57-Kerne. LG verbaut den gleichen Prozessor in seinem aktuellen Top-Smartphone G4. Der Vorteil des Snapdragon 808 ist seine weitgehende Hitzeresistenz: Anders als Qualcomms aktuelles Top-Modell drosselt er auch nach längerer Nutzung daher kaum herunter. In unseren Tests war das LG G4 deshalb nach 15 Minuten leistungsstärker als das LG G Flex 2 mit dem 810er. Generell eignet sich der Snapdragon 808 sehr gut für alltägliche Anforderungen, bis zu einem gewissen Grad auch für grafisch aufwendigere Spiele.Der Arbeitsspeicher des Nexus 5X ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 16 oder 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt es wie üblich bei Nexus-Smartphones nicht. Die Größe des Arbeitsspeichers ist verglichen mit anderen Top-Smartphones eher klein - und ordnet das Nexus 5X zusammen mit der restlichen Hardware eher am unteren Rand der Oberklasse ein.

Tags: Pas de tags
Vues: 5 0 Commentaires
0 votes

Akku für HP 454931-001

Posté par akkusmarkt le 16/02/2017

Mit Steady Record gibt es einen zusätzlichen elektronischen Bildstabilisator, der nur für Videos eingesetzt wird und für verwacklungsfreie Aufnahmen sorgen soll. Außerdem stehen umfangreiche Funktionen für die Videonachbearbeitung zur Verfügung. Clips lassen sich zusammenfügen und mittels automatischen Schnitts werden verschwommene Bilder und statische Szenen ohne weiteres Zutun aus dem Video entfernt.Zudem gibt es einen Audio Monitor, der die drei eingebauten Mikrofone während einer Aufnahme konfigurieren kann. Damit sollen Tonaufnahmen aus bestimmten Richtungen direkt kontrolliert werden können. Zudem gibt es einen Filter, der gezielt Windgeräusche eliminiert und so für klaren Klang sorgen soll.Das V10 entspricht in vielen weiteren Punkten der Ausstattung des G4. Es gibt also Qualcomms Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 und 3 GByte Arbeitsspeicher. Der Flash-Speicher beträgt im Fall der Neuvorstellung sogar 64 GByte und es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 2 TByte groß sein dürfen. Das LTE-Smartphone ist mit WLAN-ac, Bluetooth 4.1 sowie NFC und einem überarbeiteten Fingerabdrucksensor ausgestattet.Der 3.000-mAh-Akku ist austauschbar und unterstützt Qualcomms Schnelladetechnik Quick Charge 2.0. Das Smartphone hat eine Größe von 159,6 x 79,3 x 8,6 mm und wiegt 192 Gramm. Das Gehäuse besteht aus einem Dura-Guard-Rahmen aus Edelstahl, mit einem widerstandsfähigen Silikonüberzug soll erreicht werden, dass Stürze dem Smartphones nichts anhaben können. Das Gerät wird mit Android 5.1.1 alias Lollipop auf den Markt kommen. Wie üblich wird es einige Anpassungen von LG geben.LG hat das Smartphone V10 bislang nicht für den deutschen Markt geplant. Ob es vielleicht dennoch später einmal offiziell hierzulande angeboten wird, ist noch nicht bekannt.Nvidia bringt die Mischung aus Streamingbox und Spielekonsole Shield TV auf den deutschen Markt. Parallel dazu startet Nvidia mit Geforce Now den bisher als Grid bekannten Spielestreamingdienst in Deutschland. Sowohl die Box als auch der Spieledienst hinterließen beim Ausprobieren einen guten Eindruck.Knapp vier Monate nach der Markteinführung in den USA beginnt Nvidia in Kürze mit dem Verkauf des Shield TV in Deutschland. Ab dem 1. Oktober 2015 soll es die Mischung aus Streamingbox und Spielekonsole geben. Parallel dazu kommt der bisher als Grid bekannte Spielestreamingdienst, der in Geforce Now umbenannt wird, erstmals auch nach Deutschland. Golem.de hatte im Vorfeld die Möglichkeit, sich die Fähigkeiten des Android-TV-Geräts anzuschauen, und war durchaus angetan.Nvidia hatte die Shield erstmals auf der GDC 2015 vorgestellt, und seinerzeit trumpfte die Box bereits mit einer, im Vergleich zu Konkurrenzgeräten, sehr guten Ausstattung auf. Daran hat sich nichts geändert, auch wenn die Konkurrenz die Wartezeit bis zum Verkaufsstart in Deutschland genutzt hat, um aufzuholen. Die gute Ausstattung der Shield schlägt sich aber auch in einem entsprechenden Anschaffungspreis nieder.Im Shield steckt Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra X1 mit 64-Bit-Technik. Die mit 256 Shader-Einheiten versehene Maxwell-Grafikeinheit taktet mit 1 GHz und entspricht etwa einem Drittel einer Geforce 750 Ti. Eine vergleichbare Prozessorleistung haben andere Streamingboxen nicht zu bieten. Daher gehört das Nvidia-Modell zu den wenigen Boxen, die einen Lüfter eingebaut haben, der aber sehr leise und kaum hörbar sein soll. Bei normalen Zimmergeräuschen und normalem Abstand zur Box war der Lüfter nicht zu hören.Trotz der Leistung verspricht Nvidia eine geringere Leistungsaufnahme als etwa Microsofts Spielekonsole Xbox 360, die weniger Performance liefert. Nach Angaben von Nvidia schafft die Xbox 360 rund 240 GFlops, während Shield auf 512 GFlops kommen soll. Die Leistungsaufnahme der Xbox 360 beziffert Nvidia mit 80 bis 100 Watt, während sich Shield mit 5 bis 20 Watt begnügen soll.Neben 3 GByte Arbeitsspeicher stehen 16 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Damit bietet die Box eine deutlich bessere Speicherbestückung als andere Android-basierte Streamingboxen. In einer speziellen Variante gibt es die Nvidia-Box auch mit eingebauter 512-GByte-Festplatte.Auch bei den Anschlüssen ist Shield der Konkurrenz ein paar Schritte voraus. Die Box hat einen Gigabit-Ethernet-Anschluss, eine HDMI-Buchse gemäß HDMI 2.0, einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, einen Micro-USB-Anschluss gemäß USB 2.0 und gleich zwei USB-3.0-Anschlüsse, um Zubehör oder Speichermedien daran betreiben zu können. Einen optischen Digitalausgang gibt es hingegen nicht.http://www.powerakkus.com/hp-411462-442-akku.html Akku für HP 411462-442http://www.powerakkus.com/hp-411463-251-akku.html Akku für HP 411463-251http://www.powerakkus.com/hp-417066-001-akku.html Akku für HP 417066-001http://www.powerakkus.com/hp-432306-001-akku.html Akku für HP 432306-001http://www.powerakkus.com/hp-436281-141-akku.html Akku für HP 436281-141http://www.powerakkus.com/hp-436281-251-akku.html Akku für HP 436281-251http://www.powerakkus.com/hp-436281-361-akku.html Akku für HP 436281-361http://www.powerakkus.com/hp-436281-422-akku.html Akku für HP 436281-422http://www.powerakkus.com/hp-440772-001-akku.html Akku für HP 440772-001http://www.powerakkus.com/hp-441243-141-akku.html Akku für HP 441243-141http://www.powerakkus.com/hp-441425-001-akku.html Akku für HP 441425-001http://www.powerakkus.com/hp-441462-251-akku.html Akku für HP 441462-251http://www.powerakkus.com/hp-441611-001-akku.html Akku für HP 441611-001http://www.powerakkus.com/hp-446507-001-akku.html Akku für HP 446507-001http://www.powerakkus.com/hp-454931-001-akku.html Akku für HP 454931-001http://www.powerakkus.com/hp-455804-001-akku.html Akku für HP 455804-001http://www.powerakkus.com/hp-460143-001-akku.html Akku für HP 460143-001Wer die Box nicht per Kabel mit dem Internet verbinden möchte, kann dies mittels Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac erledigen. Als weitere Drahtlostechnik steht Bluetooth 4.1 bereit, und auf der Vorderseite befindet sich ein Infrarotempfänger, um handelsübliche Fernbedienungen mit der Box zu verwenden. Die Shield gibt es auch in Deutschland statt mit einer normalen Fernbedienung nur in Verbindung mit einem WLAN-Spielecontroller, der gut in der Hand liegt. Dieser kann auch zum Bedienen der Android-TV-Oberfläche verwendet werden. Das dürfte aber manchem weniger gut gefallen als eine schlanke Fernbedienung. Der Controller hat ein Mikrofon, das sich auf Knopfdruck aktivieren lässt, um Sprachsuchen durchzuführen. Am Controller befindet sich eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, um daran Kopfhörer anschließen zu können, so dass etwa ein Film gesehen werden kann, ohne andere zu stören. Der Controller hat einen fest eingebauten Akku.Als Zubehör gibt es eine Bluetooth-Fernbedienung, die ebenfalls eine 3,5-mm-Klinkenbuchse besitzt, und außerdem ein Mikrofon, um per Knopfdruck Suchanfragen per Sprache vorzunehmen. Auch in der Fernbedienung ist ein Akku fest eingebaut. Dadurch passt alles in ein dünnes Gehäuse, die Fernbedienung liegt gut in der Hand. Wenn der Akku aber leer ist, muss die Fernbedienung erst wieder aufgeladen werden und die zugesicherte Akkulaufzeit von vier Wochen ist nicht gerade üppig. Hier haben Batterien den Vorteil, dass sie jederzeit in kurzer Zeit gewechselt werden können. Auf der Shield läuft Googles Android TV in der aktuellen Version. Zum Start der Shield sollen einige der wichtigen deutschen Streaming-Abo-Anbieter verfügbar sein. Neben Netflix gibt es Apps für Maxdome und Watchever. Außerdem stehen die Mediatheken von ARD, ZDF sowie Arte und die 7TV-App der ProSieben-Sat.1-Gruppe sowie eine Sport1-App bereit. Nicht unterstützt werden hingegen Sky Online und Amazon Instant Video. Wie auch das neue Fire TV von Amazon unterstützt Shield die 4K-Wiedergabe von Filmen und Serien, sofern die betreffenden Anbieter entsprechendes Material ausliefern.Aufgrund des Einsatzes von Android TV wird auch Googles Cast unterstützt, so dass viele Apps ihre Inhalte vom Smartphone oder Tablet auf die Shield streamen können, für die es noch keine angepasste Android-TV-Version gibt. Ferner laufen natürlich auch diverse Android-Spiele auf der Box. Das Besondere ist allerdings Nvidias Spielestreamingdienst Geforce Now, der bisher Grid hieß und jetzt auch in Deutschland angeboten wird.Damit lassen sich herkömmliche Computerspiele auf der Android-Box spielen. Das wird dadurch realisiert, dass das Spiel auf einem Server läuft, und das Spiel nur an die Box gestreamt wird. Das soll laut Nvidia in einer Auflösung von bis zu 1080p mit einer Bildrate von 60 Frames pro Sekunde möglich sein. Weil die Spiele nur gestreamt werden, belegen sie auf dem Gerät keinen Speicherplatz. Beim Ausprobieren machte der Dienst einen sehr vielversprechenden Eindruck, die Spiele starteten recht zügig und boten eine gute Grafik. Die Latenz bei der Spielsteuerung war im direkten Vergleich spürbar, aber im Alltag zu vernachlässigen.Geforce Now startet am 1. Oktober 2015 und wird dann monatlich 9,99 Euro kosten. Wer sich dafür neu anmeldet, kann den Dienst die ersten drei Monate gratis testen. Der Streamingdienst besteht aus einem Abomodell und der Möglichkeit, weitere Inhalte dazu zu kaufen, die nicht im Abo enthalten sind. Im Abo will Nvidia rund 50 verschiedene Spieletitel anbieten, die der Nutzer ohne weitere Kosten verwenden kann. Die Titelauswahl innerhalb des Abos wird sich immer mal wieder ändern, so dass Geforce-Now-Kunden wechselnde Spiele bekommen. Lokales Gamestream unterstützt das Shield TV ebenfalls.Nvidias Shield soll ab dem 1. Oktober 2015 im Handel verfügbar sein, unter anderem soll es dann in Nvidias Onlineshop bestellt werden können. Die Shield wird zusammen mit einem WLAN-Spielecontroller und einem HDMI-Kabel für 200 Euro verkauft. Als kostenpflichtiges Zubehör gibt es eine Bluetooth-Fernbedienung für 55 Euro. Ein Paket zusammen mit der Fernbedienung wird von Nvidia derzeit nicht angeboten. Als weiteres Zubehör gibt es einen Standfuß speziell für die Box, das mit 35 Euro zu Buche schlägt.http://www.powerakkus.com/hp-462337-001-akku.html Akku für HP 462337-001http://www.powerakkus.com/hp-ev088aa-akku.html Akku für HP EV088AAhttp://www.powerakkus.com/hp-ev089aa-akku.html Akku für HP EV089AAhttp://www.powerakkus.com/hp-ex940aa-akku.html Akku für HP EX940AAhttp://www.powerakkus.com/hp-ex941aa-akku.html Akku für HP EX941AAhttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-c17c-akku.html Akku für HP HSTNN-C17Chttp://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db31-akku.html Akku für HP HSTNN-DB31http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-db32-akku.html Akku für HP HSTNN-DB32http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib31-akku.html Akku für HP HSTNN-IB31http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib32-akku.html Akku für HP HSTNN-IB32http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ib42-akku.html Akku für HP HSTNN-IB42http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-lb31-akku.html Akku für HP HSTNN-LB31http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-lb42-akku.html Akku für HP HSTNN-LB42http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob31-akku.html Akku für HP HSTNN-OB31http://www.powerakkus.com/hp-hstnn-ob42-akku.html Akku für HP HSTNN-OB42http://www.powerakkus.com/hp-nbp6a48a1-akku.html Akku für HP NBP6A48A1http://www.powerakkus.com/hp-113955-001-akku.html Akku für HP 113955-001Zudem gibt es die Shield auch als Pro-Ausführung: Für einen Preis von 300 Euro enthält die Box statt dem 16-GByte-Flash-Speicher eine 500 GByte fassende Festplatte. Auch dieses Modell wird mit dem Spielecontroller ausgeliefert. Die Pro-Ausführung richtet sich vor allem an Anwender, die viele lokale Daten auf dem Gerät ablegen wollen.Nvidia bringt mit der Shield eine sehr gut ausgestattete Box für Streamingdienste auf den Markt. Bezüglich der technischen Ausstattung lässt die Box die Konkurrenzgeräte von Amazon und Google weit hinter sich. Mit den vielen Anschlüssen kann die Box sehr universell eingesetzt werden, etwa für die Wiedergabe lokaler Inhalte.Seltsamerweise wird die Shield-Box nur mit einem Spielecontroller angeboten. Wer die Box vor allem für Streaming verwenden möchte, würde sich über ein Paket mit der Bluetooth-Fernbedienung freuen. Zwar kann durch den eingebauten Infrarotempfänger eine handelsübliche Fernbedienung verwendet werden, wenn der Sichtkontakt zur Shield gewährleistet wird. Aber eine beiliegende Bluetooth-Fernbedienung würde den Komfort deutlich erhöhen.Wer die Box primär für die Spielenutzung verwenden möchte, erhält in Kombination mit dem Streamingdienst Geforce Now ein gelungenes Paket. Beim Ausprobieren hinterließ der Dienst einen guten Eindruck. Die dort verfügbaren Computerspiele liefen mit einer opulenten Grafik und vertretbaren Latenzzeiten auf dem Android-Gerät.Bei alledem macht sich der vergleichsweise hohe Anschaffungspreis bemerkbar, und wer die Box vorwiegend für das Streaming von Filmen und Serien verwendet, dürfte mit den Produkten der Konkurrenz, die nur die Hälfte kosten, unterm Strich ähnlich gut bedient sein.Tesla Motors hat mit dem Model X sein neues Elektroauto vorgestellt. Es ist eine Mischung aus SUV und Van und als 5- und 7-Sitzer und in aktuell zwei Motorausstattungen zu haben. Wer die massive Beschleunigung oft nutzt, wird die Reichweite von etwa 400 km jedoch nicht erreichen.Tesla Motors hat im Rahmen einer Pressevorstellung die ersten Tesla X an Vorbesteller ausgeliefert und das Fahrzeug offiziell vorgestellt. Das Model X ist mit zwei Motoren sowie permanentem Allradantrieb ausgerüstet.

Tags: Pas de tags
Vues: 4 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer bt.t5003.002

Posté par akkusmarkt le 15/02/2017

Das Tablet bietet Dual-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 Low-Energy und wird gleich mit Android 5.0 alias Lollipop auf den Markt kommen. Auf der Displayseite ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht, auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Mit einem Gewicht von 347 Gramm gehört es zu den leichteren Tablets. Zum Vergleich: Apples aktuelles iPad Mini ist mit 331 Gramm etwas leichter. Im Tablet steckt ein 4.200-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.LG hat das G Pad II 8.0 vorerst nur für den koreanischen Markt vorgestellt. Derzeit ist unklar, wann und zu welchem Preis es in Deutschland auf den Markt kommen wird. Die eher durchschnittliche Ausstattung lässt auf einen vergleichsweise günstigen Preis hoffen. Ein Akku auf dem Brillengestell oder einer in Herzform: Südkoreanische Forscher drucken Akkus in beliebiger Form. Die gedruckten Energiespeicher sollen sich vor allem für Wearables eignen.Forscher aus Südkorea haben einen elastischen Lithium-Ionen-Akku entwickelt, der auf verschiedene Trägermaterialien gedruckt werden kann. Das eröffnet neue Möglichkeiten für das Design von mobilen Geräten oder Wearables.Damit der Akku gedruckt werden kann, benötigt er ein festes Elektrolyt. Das haben die Forscher um Sang-Young Lee vom Ulsan National Institute of Science & Technology (Unist) vor einiger Zeit vorgestellt. Es besteht aus Aluminiumoxid-Nanoteilchen, Lithium und Polymeren und wird mit ultraviolettem (UV) Licht ausgehärtet.Die 100 Yuan teurere Variante mit Dual-SIM unterstützt auch FDD-LTE auf den Bändern 1, 3 und 7 - das für Deutschland wichtige Band 20 fehlt auch hier. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein GPS-Empfänger mit Glonass- und Beidou-Unterstützung ist eingebaut, ebenso ein Infrarot-Sender für die Steuerung elektronischer Geräte.Die Kamera des Redmi Note 2 hat 13 Megapixel, der Sensor ist von Samsung. Dank eines Phase-Detection-Autofokus soll das Smartphone in 0,1 Sekunden scharfstellen. Die Frontkamera hat 5 Megapixel.Ausgeliefert wird das Redmi Note 2 mit Xiaomis Android-Distribution Miui 7, das auf Android 5.1 basiert. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 3.060 mAh und soll ausreichen, ein Online-Video 7,5 Stunden lang anschauen zu können.Das Redmi Note 2 wird in fünf verschiedenen Farben erhältlich sein. Das Gehäuse ist aus Kunststoff, der Rahmen aus Metall. Zunächst wird das Smartphone in China verkauft. Wann es in andere Länder kommt, ist noch nicht bekannt.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1003.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1003.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1003.003-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1003.003http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1007.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1007.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1007.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1007.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1401.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1401.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1401.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1401.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a1405.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.a1405.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a2401.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.a2401.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a2401.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.a2401.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a2401.003-laptop-akku.html Akku Acer bt.a2401.003http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a2501.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.a2501.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.a2501.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.a2501.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t2803.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t2803.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t3004.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t3004.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t3007.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t3007.001Fingerabdrucksensor, USB-C-Stecker, Laser-Autofokus, eigene Android-Version - Oneplus hat beim Two einiges verändert. Ob der Hersteller auch die Hitzeprobleme des verbauten Prozessors in den Griff bekommen hat, hat sich Golem.de im ausführlichen Test angeschaut. Mit dem Oneplus Two hat das Unternehmen jüngst sein zweites Smartphone vorgestellt. Wie der Vorgänger Oneplus One kommt auch das neue Modell wieder mit sehr guter Ausstattung zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis - ist allerdings zunächst wieder nur mit einer Einladung erhältlich. In einem ersten Hands on konnte sich Golem.de das Two bereits genauer anschauen: Besonders die Verarbeitung, aber auch das Display des Smartphones machten einen guten Eindruck.Im Test schauen wir uns das Gerät genauer an, insbesondere die Prozessor-Performance ist dabei von Interesse: Der Hersteller hat im Two als SoC den wegen seines hitzebedingten Leistungsabfalls kritisierten Snapdragon 810 eingebaut - will aber die Leistung mit einer Heatpipe und Softwarelösungen verbessert haben.Äußerlich sieht man dem Two durchaus an, dass es der One-Nachfolger ist. Anders als das Vorgängermodell ist das Gehäuse des neuen Smartphones allerdings nicht mehr komplett aus Kunststoff: Der Rahmen ist aus Metall, die Kanten sind angefräst. Dadurch fühlt sich das Gerät hochwertiger an als sein Vorgänger. Der obere und untere Rand sind jetzt weniger geschwungen, weshalb das neue Modell von vorne etwas beliebiger aussieht als das alte.Liegen beide nebeneinander, fallen zwei Neuerungen auf: der Alert Slider und der Fingerabdrucksensor. Mit dem Alert Slider können Nutzer direkt am Gerät einstellen, dass sie nicht von Anrufen oder Benachrichtigungen gestört werden wollen - Vibration und Klingeltöne werden dann abgestellt.Dabei gibt es zwei Einstellungen: In der strikten werden nur Alarme wiedergegeben, in der weniger strengen Einstellung benutzerdefiniert auch Telefonate oder Benachrichtigungen. In den Systemeinstellungen können auch bestimmte Personen festgelegt werden, deren Kontaktversuche in der weniger strikten Vorgabe zugelassen sind.Der Fingerabdrucksensor ist im Home-Button des Two untergebracht und ähnelt auf den ersten Blick dem der neueren Galaxy-Geräte von Samsung. Allerdings lässt sich der Home-Button beim neuen Oneplus-Smartphone nicht drücken: Wie der Menü- und der Zurück-Knopf handelt es sich um eine Sensortaste. Bis zu fünf Fingerabdrücke kann der Nutzer auf dem Two speichern. Die Erkennung erfolgt in über zehn Schritten, entsprechend gut ist die spätere Identifizierung der registrierten Abdrücke. In unseren Versuchen konnten wir einen Finger in jedem Winkel auf den Sensor legen, erkannt wurde er immer. Lediglich wenn wir den Finger nur teilweise auflegten, gab es stellenweise Probleme.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t3007.003-laptop-akku.html Akku Acer bt.t3007.003http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t3504.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t3504.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t3506.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t3506.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5003.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5003.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5003.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5003.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5005.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5005.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5005.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5005.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5007.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5007.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t5007.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.t5007.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.t8603.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.t8603.001http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt00203005-laptop-akku.html Akku Acer bt00203005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-58a1-laptop-akku.html Akku Acer btp-58a1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-59a1-laptop-akku.html Akku Acer btp-59a1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-60a1-laptop-akku.html Akku Acer btp-60a1http://www.pcakku-kaufen.com/acer-btp-63d1-laptop-akku.html Akku Acer btp-63d1Insgesamt funktioniert der Sensor aber tadellos, die Anzahl der Fehlversuche ist bei korrekter Registrierung minimal. Aktuell sieht es so aus, als ob sich mit dem Sensor nur das Smartphone entsperren lässt; es gibt keine Funktion, um etwa Apps mit einem Fingerabdruck zu sichern, wie sie beispielsweise Huawei beim Ascend Mate 7 anbietet.Das durch Gorilla-Glas geschützte Display des Two hat die gleiche Größe und Auflösung wie das des Oneplus One - 5,5 Zoll und 1.920 x 1.080 Pixel. Dementsprechend unterscheidet sich die Schärfe nicht: Bildschirminhalte werden scharf dargestellt, erst bei genauem Hinsehen fällt etwa ein Treppeneffekt bei Schrift auf. Das Display des Two ist sehr hell: Wir haben eine durchschnittliche maximale Helligkeit von 542 cd/qm gemessen, was für ein Smartphone ein sehr guter Wert ist. Damit ist es auch bei Sonneneinstrahlung problemlos möglich, das Display abzulesen.Auch bei der Kamera sieht es auf dem Papier zunächst so aus, als hätte Oneplus bei seinem neuen Smartphone keine Änderungen gegenüber dem Vorgänger vorgenommen: Wieder hat die Kamera einen 13-Megapixel-Sensor, auch ein Doppelblitz ist erneut eingebaut. Neu ist ein Laser-Autofokus, der das Scharfstellen beschleunigen soll. Im direkten Vergleich mit dem Autofokus des One konnten wird allerdings keinen nennenswerten Zeitunterschied feststellen. Die Frontkamera hat wieder 5 Megapixel.Bei der Bildqualität merken wir allerdings einen Unterschied: Sowohl bei Tageslichtaufnahmen als auch bei Bildern mit schummriger Beleuchtung macht die Hauptkamera im neuen Two einen deutlich besseren Eindruck. Am Tag wirken die aufgenommenen Fotos schärfer und klarer, zudem sind dunkle Bereiche besser belichtet. Bei Innenaufnahmen treten deutlich weniger Artefakte und Bildrauschen auf, auch hier ist die Schärfe deutlich besser. Mit der Bildqualität aktueller Top-Smartphones kann das Two absolut mithalten.Als Prozessor hat Oneplus bei seinem zweiten Smartphone den Snapdragon 810 von Qualcomm eingebaut, im Vorgänger arbeitet ein Snapdragon 801. Der Snapdragon 810 mit seinen acht Kernen wurde viel kritisiert - aufgrund von Überhitzung drosselt das SoC bereits nach relativ kurzer Zeit in vielen Geräten seine Leistung. Auch wir konnten dies bei verschiedenen Geräten messen, etwa beim G Flex 2 von LG. Andere Geräte mit dem Snapdragon 810, deren Leistung nicht so stark sank, wurden stattdessen sehr heiß - beispielsweise das neue Sony Xperia Z4 Tablet. Oneplus hat beim Two extra eine Heatpipe eingebaut, die für zusätzliche Kühlung sorgen soll. Zudem soll der Scheduler von OxygenOS, der eigenen Android-Variante von Oneplus, vermeiden, dass nebeneinanderliegende CPU-Kerne gleichzeitig belastet werden. Da im Snapdragon 810 vier Cortex A57 stecken, werden beispielsweise Kern Nummer 0 und Kern Nummer 2 angesprochen, um einen Hotspot zu vermeiden. Oder Threads werden gleich auf den Cluster der sparsameren A53-Kerne verschoben. Damit soll das Throttling, also das Herunterschrauben der Prozessorleistung, verhindert oder zumindest eingedämmt werden.

Tags: Pas de tags
Vues: 7 0 Commentaires
0 votes

Akku Fujitsu LifeBook S7020D

Posté par akkusmarkt le 15/02/2017

Damit sie die Akkus drucken können, haben die Forscher zuerst Tinten hergestellt, indem sie das Elektrodenmaterial wiederum mit einem Polymer mischen, das unter UV-Licht aushärtet. Dann wird zunächst die Anode gedruckt, indem die Tinte mit einem Rakel durch eine Schablone auf das Trägermaterial aufgebracht und anschließend mit UV-Licht bestrahlt wird. Danach wird das Elektrolyt in gleicher Weise auf die Anode gedruckt. Zum Schluss folgt die Kathode - fertig ist der Akku.Die gedruckten Akkus hätten nach 30 Ladezyklen noch etwa 90 Prozent ihrer Kapazität gehabt, sagen die Forscher. Zudem sei ihre Leistung größer als die konventioneller Lithium-Ionen-Akkus."Alle Akkukomponenten, Kathode, Anode und Elektrolyt, können auf beliebige Objekte mit komplexer Geometrie gedruckt werden, was eine nahtlose Integration von anpassungsfähigen Festkörper-Akkus mit verschiedenen Formen in komplex geformte Objekte ermöglicht", sagt Lee. So hätten die Forscher etwa einen Akku auf das Gestell einer Brille aus Papier gedruckt oder einen herzförmigen Akku auf die gewölbte Wand einer Glastasse.Lee glaubt, dass gedruckte Akkus vor allem in Wearables, also in Elektronik, die am Körper getragen wird oder in Kleidung integriert ist, sowie in Anwendungen des Internets der Dinge eingesetzt werden können. Da sie der Form des Trägers angepasst werden könnten, brauche das Gerät kein Fach für den Akku mehr.Das iFixit-Team hat das Oneplus Two auseinandergenommen und ist zufriedener als beim Vorgänger. Als Pluspunkte vermerken die Bastler den stellenweise modularen Aufbau, den Akku hätte Oneplus aber wohl leichter wechselbar machen können. Das neue Oneplus Two ist vom iFixit-Team auseinandergenommen und auf seine Reparierbarkeit geprüft worden. Dabei hat das neue Modell besser abgeschnitten als das Oneplus One: Erreichte das erste Smartphone von Oneplus nur fünf von zehn Punkten, kommt das Two immerhin auf sieben Punkte. Einer der Hauptgründe für die positivere Bewertung ist der modulare Aufbau der Hardware: Viele Komponenten können Nutzer einfach einzeln entfernen, unter anderem beide Kameras, den Laser-Autofokus, die Hauptplatine und die Nebenplatine. Die Verbindungen sind gesteckt, was den Ausbau ebenfalls erleichtert.Um an die Hauptplatine und die weiteren technischen Bauteile heranzukommen, muss allerdings neben dem Rückdeckel die darunter liegende Kunststoffabdeckung entfernt werden. Diese ist mit insgesamt 18 Schrauben befestigt, die immerhin alle vom gleichen Typ sind.Hinter dieser Abdeckung liegt der 3.300-mAh-Akku, der dann im Grunde so einfach gewechselt wird wie der Akku in einem LG G4 oder einem Samsung Galaxy Note 4. Bleibt die Frage, warum Oneplus den Aufbau des Two nicht so gestaltet hat, dass Nutzer den Akku einfacher selbst wechseln können.Zu etwas speziellerem Werkzeug musste das iFixit-Team erst greifen, als es den Bildschirm vom Hauptrahmen des Smartphones lösen wollte. Durch Wärme ließ sich der Klebstoff so weit lösen, dass das Display-Panel abgenommen werden konnte. Unterhalb des Panels ist der Display-Controller angebracht, am unteren Rand der Einheit befindet sich die Verkabelung des Home-Buttons.http://www.powerakkus.com/acer-um09e56-akku.html Akku Acer UM09E56 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-s7-akku.html Akku ACER Aspire S7 http://www.powerakkus.com/acer-ap11b7h-akku.html Akku Acer AP11B7Hhttp://www.powerakkus.com/apple-13-inch-macbook-air-akku.html Akku Apple 13 inch MacBook Air http://www.powerakkus.com/apple-macbook-air-13.3-inch-akku.html Akku Apple MacBook Air 13.3-inch http://www.powerakkus.com/apple-macbook-pro-17inch-akku.html Akku Apple MacBook Pro 17inch http://www.powerakkus.com/apple-powerbook-g4-15inch-akku.html Akku Apple PowerBook G4 15inch http://www.powerakkus.com/apple-powerbook-g4-15inch-titanium-akku.html Akku Apple PowerBook G4 15inch Titanium http://www.powerakkus.com/apple-powerbook-g4-12inch-akku.html Akku Apple PowerBook G4 12inch http://www.powerakkus.com/apple-ibook-g4-14inch-akku.html Akku Apple iBook G4 14inch http://www.powerakkus.com/apple-powerbook-g4-17inch-akku.html Akku Apple PowerBook G4 17inchhttp://www.powerakkus.com/apple-a1245-akku.html Akku Apple A1245 http://www.powerakkus.com/apple-a1080-akku.html Akku Apple A1080 http://www.powerakkus.com/amilo-pi-2512-akku.html Akku Amilo Pi 2512 http://www.powerakkus.com/fujitsu-lifebook-s6421-akku.html Akku FUJITSU LifeBook S6421 Mit sieben von zehn Punkten schneidet das Oneplus Two im iFixit-Teardown recht gut ab. Größter Negativpunkt ist das verklebte Display, das sich nur mit Wärme lösen lässt. Auch den unnötig komplizierten Einbau des Akkus bemängeln die iFixit-Bastler.Der Lightbug ist ein Tracker: Der Anhänger soll verhindern, dass Koffer, Kleidung, Tiere oder auch Menschen abhandenkommen. Im Gegensatz zu anderen Modellen, die mit Bluetooth arbeiten, sind GPS und Mobilfunk eingebaut. Der Akku wird mit einer Solarzelle aufgeladen.Der Lightbug ist ein GPS-Tracker, der über Kickstarter finanziert wird. Das kleine Modul passt an einen Schlüsselanhänger oder einen Koffer und kann seinen Aufenthaltsort speichern. Da GPS-Empfänger im Vergleich zu Bluetooth LE energieintensiv sind, wurde ein Akku eingebaut, der per Solarzelle aufgeladen wird.Das GPS-Modul zeichnet den Aufenthaltsort des Trackers kontinuierlich auf. Das Gerät kann auch über MicroUSB aufgeladen werden. Für die Kommunikation nach außen wurde ein GPRS-Modul mit SIM-Kartenschacht eingebaut. Eine Karte ist im Lieferumfang enthalten. Zusätzliche Gebühren für den Datenverkehr fallen laut Hersteller im ersten (und je nach Modell auch im zweiten) Jahr nicht an.Das Kleinunternehmen hinter Lightbug versucht über Kickstarter das notwendige Geld für Entwicklung und Produktion sowie für eine Android- und iOS-App hereinzubekommen und hat dafür noch bis zum 15. September 2015 Zeit. Auch eine Webanwendung soll es geben, über die der Anwender feststellen kann, wo sich sein Lightbug befindet.Mit Spannung wurde die Präsentation von Samsungs neuem Galaxy Note 5 erwartet - nur damit der Hersteller verkünden kann, dass das Smartphone nicht nach Europa kommen wird. Stattdessen gibt es hier das Galaxy S6 Edge+, das technisch nahezu identisch mit dem Galaxy S6 Edge ist. Samsung hat in New York seine beiden neuen Smartphones Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ vorgestellt. Die Geräte haben nahezu die gleiche Ausstattung, auch die Displaygröße ist mit 5,7 Zoll gleich. Das Galaxy Note 5 kommt wieder mit dem von der Galaxy-Note-Serie gewohnten Eingabestift, der beim neuen Modell praktischerweise dank eines Federmechanismus aus dem Gehäuse springt. Das Galaxy S6 Edge+ hat wie das auf dem MWC 2015 vorgestellte Galaxy S6 Edge zwei abgerundete Displayränder. Überraschender- und unverständlicherweise hat Samsung angekündigt, in Europa nur das Galaxy S6 Edge+ auf den Markt bringen zu wollen - es sei nicht geplant, hier auch das Galaxy Note 5 zu veröffentlichen. Interessenten an einem großen Samsung-Smartphone müssen also auf das Galaxy S6 Edge+ zurückgreifen, auf die Stiftbedienung müssen sie dann allerdings verzichten.Nicht nur bei der Hardware, auch äußerlich ähneln sich die beiden neuen Smartphones stark. Das liegt daran, dass das Design des Galaxy Note 5 von den neuen Galaxy-S6-Modellen übernommen wurde: Die Rückseite ist jetzt auch aus Glas, die Kamera, das LED-Fotolicht und der AF-Sensor sind an den gleichen Stellen positioniert.Dementsprechend sieht das Galaxy Note 5 auf den ersten Blick aus wie ein großes Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge+ hingegen wie ein vergrößertes Galaxy S6 Edge - Samsung hat dem neuen Modell keine auffallenden neuen Merkmale verpasst. Den Akku können Nutzer aufgrund des geänderten Designs jetzt auch beim Galaxy Note 5 nicht mehr wechseln.Sowohl das Galaxy S6 Edge+ als auch das Galaxy Note 5 haben ein 5,7 Zoll großes Super-Amoled-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln - beim Galaxy Note 5 wurde die Größe also beibehalten, ebenso wie die Auflösung des Vorgängers. Die Bildschirme beider Geräte machen einen hervorragenden Eindruck auf uns: Die Farben sind nicht zu knallig, die Blickwinkelstabilität ist wie schon beim Galaxy Note 4 sehr gut. Bildschirminhalte wirken stellenweise wie gedruckt.Xiaomi hat beim neuen Redmi Note 2 selbst für chinesische Verhältnisse einen extrem niedrigen Preis angesetzt: Das Android-Smartphone kommt mit Full-HD-Display, Mediateks Helio-X10-Prozessor und einer 13-Megapixel-Kamera - und kostet umgerechnet nur 112 Euro. Mit dem Redmi Note 2 hat Xiaomi ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Der chinesische Hersteller bringt für gewöhnlich sehr gute Hardware zu erschwinglichen Preisen; beim Redmi Note 2 wird diese Firmenpolitik ein weiteres Mal demonstriert.Das Smartphone kostet in der Single-SIM-Variante mit 16 GByte Flash-Speicher 800 Yuan - das sind umgerechnet nur 112 Euro. Die Dual-SIM-Version kostet 900 Yuan (126 Euro), das Modell mit 32 GByte Speicher 1.000 Yuan (141 Euro). Dafür bekommt der Käufer ein Smartphone mit einem der aktuell leistungsfähigsten SoCs von Mediatek, dem 64-Bit-Prozessor Helio X10.Dessen acht Kerne sind auf 2 GHz getaktet, die Grafikeinheit ist eine PowerVR G6200. Alle Kerne sind gleich stark, also nicht wie bei vielen anderen Octa-Core-Prozessoren auf vier stärkere und vier schwächere Kerne aufgeteilt.http://www.powerakkus.com/fujitsu-siemens-smp-efs-ss-22e-06-akku.html Akku FUJITSU SIEMENS SMP-EFS-SS-22E-06 http://www.powerakkus.com/fujitsu-lifebook-s7020-akku.html Akku Fujitsu LifeBook S7020http://www.powerakkus.com/fujitsu-lifebook-s7020d-akku.html Akku Fujitsu LifeBook S7020D http://www.powerakkus.com/fujitsu-stylistic-st5112-akku.html Akku Fujitsu Stylistic ST5112 http://www.powerakkus.com/fujitsu-lifebook-t4220-akku.html Akku FUJITSU LifeBook T4220 http://www.powerakkus.com/fujitsu-lifebook-t4310-akku.html Akku FUJITSU LifeBook T4310 http://www.powerakkus.com/fujitsu-fpcbp220-akku.html Akku Fujitsu FPCBP220 http://www.powerakkus.com/fujitsu-0644340-akku.html Akku Fujitsu 0644340 Das Display ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln - auch das ist bei diesem Preis sehr gut. Der Bildschirm hat einen Sonnenschein-Modus, weshalb er auch bei starkem Umgebungslicht noch gut ablesbar sein soll.Der Arbeitsspeicher des Redmi Note 2 ist 2 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden. Das Smartphone unterstützt neben Tri-Band-GSM und UMTS auch LTE. In der Standardversion bietet das Gerät nur Unterstützung im TDD-LTE-Bereich - also dem Standard, der hauptsächlich in China genutzt wird. In Europa wird FDD-LTE verwendet, weswegen etwa Nutzer in Deutschland mit dem günstigsten Redmi Note 2 kein LTE empfangen dürften.

Tags: Pas de tags
Vues: 6 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer bt.00603.105

Posté par akkusmarkt le 14/02/2017

Das Honor 7 hat eine mittig angebrachte Kamera, unter der sich ein Fingerabdrucksensor befindet. Mit diesem kann das Smartphone entsperrt und Apps mit dem Fingerabdruck gesperrt werden. Wie beim Ascend Mate 7 funktioniert das in der Praxis zuverlässig und schnell. Ebenfalls über den Fingerabdrucksensor können Nutzer mit einer Wischbewegung die Benachrichtigungsleiste von Android öffnen und Selbstporträts auslösen. Die Fingerabdrücke sollen sicher und vor unberechtigtem Zugriff auf dem Smartphone gespeichert werden.Die Hauptkamera mit LED-Fotolicht hat 20 Megapixel und damit 7 Megapixel mehr als Huaweis aktuelles Top-Smartphone, das P8. Innerhalb von 0,1 Sekunden soll die Kamera scharfstellen. Die Linse ist mit Saphirglas vor Kratzern geschützt. Die Bildqualität ist auf den ersten Blick sehr gut, genaue Ergebnisse kann aber erst ein ausführlicher Test zeigen. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und ebenfalls ein Fotolicht; dieses ist allerdings kein Blitz, sondern leuchtet konstant. Die Lichtstärke lässt sich einstellen.Die Kamera-App des Honor 7 bietet die Funktionen des Huawei P8: Auch hier gibt es einen Lichtmalerei- und einen Zeitraffermodus sowie spezielle Nachtaufnahmeoptionen. Sollten diese auf dem Honor 7 so gut funktionieren wie auf dem P8, bietet sich für kreative Fotografen hier ein Mehrwert. Sogar einen Modus für Aufnahmen von Essen hat Honor eingebaut.Das mit Gorilla Glass geschützte Display des Honor 7 ist 5,2 Zoll groß und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Damit verzichtet Huawei auch bei den Honor-Geräten auf höher auflösende Bildschirme, was angesichts des Preises aber auch vollkommen in Ordnung ist. Der Bildschirm macht auf uns einen guten ersten Eindruck, Inhalte werden scharf angezeigt, die Farben bleiben auch bei seitlicher Betrachtung stabil.Im Inneren des Smartphones arbeitet mit dem Kirin 935 ein 64-Bit-fähiger Prozessor mit acht A53-Kernen. Vier der Kerne sind auf 2,2 GHz getaktet, die anderen vier auf 1,5 GHz. Nach dem Big-Little-Prinzip teilen sich die Kerne die Arbeit auf: Für weniger leistungsintensive Anwendungen werden die schwächeren Kerne verwendet, je nach Bedarf werden die stärkeren hinzugeschaltet. Der Kirin 935 ist eine etwas leistungsstärkere Version des im Huawei P8 eingebauten Kirin 930, dessen vier potentere Kerne auf 2,0 GHz getaktet sind.Zusammen mit 3 GByte Arbeitsspeicher sorgt die Prozessorausstattung für ein flüssiges Benutzungserlebnis. Auch bei mehreren geöffneten Apps kommt das System nicht ins Stocken. Benchmark-Ergebnisse konnten wir in unserem ersten Test noch nicht durchführen.Das Honor 7 unterstützt neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE. Das Smartphone kann zwei SIM-Karten gleichzeitig aufnehmen: Dabei muss sich der Nutzer entscheiden, ob er zwei Nano-SIMs oder eine Nano-SIM und eine Micro-SD-Speicherkarte gleichzeitig verwenden will. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Der eingebaute Flash-Speicher ist 16 GByte groß, das 64-GByte-Modell wird in Deutschland nicht erhältlich sein.Das Honor 7 hat einen eingebauten IR-Blaster, worüber sich elektronische Geräte steuern lassen. Dafür hat Honor eine Fernbedienungssoftware vorinstalliert. Hierüber lassen sich unter anderem Fernseher, TV-Receiver oder auch Klimaanlagen steuern.Ausgeliefert wird das Honor 7 mit dem bereits etwas älteren Android 5.0, worauf Huaweis Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 3.1 installiert ist. Diese zeichnet sich durch eine gute Kontrolle von Netzwerkzugriffen, ein detailliertes Energiemanagement und einen hohen Grad an Anpassbarkeit durch Designs aus. Dafür müssen sich Nutzer daran gewöhnen, dass es keine App-Übersicht gibt, sondern alle Anwendungen wie bei iOS auf dem Startbildschirm abgelegt werden.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bat-711-laptop-akku.html Akku Acer bat-711http://www.pcakku-kaufen.com/acer-batbl50l8h-laptop-akku.html Akku Acer batbl50l8hhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-batcl32-laptop-akku.html Akku Acer batcl32http://www.pcakku-kaufen.com/acer-batcl32l-laptop-akku.html Akku Acer batcl32lhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-batcl50l4-laptop-akku.html Akku Acer batcl50l4http://www.pcakku-kaufen.com/acer-batcl50l-laptop-akku.html Akku Acer batcl50lhttp://www.pcakku-kaufen.com/acer-batsqu410-laptop-akku.html Akku Acer batsqu410http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00203.005-laptop-akku.html Akku Acer bt.00203.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00303.024-laptop-akku.html Akku Acer bt.00303.024http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00307.034-laptop-akku.html Akku Acer bt.00307.034http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00403.005-laptop-akku.html Akku Acer bt.00403.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00405.011-laptop-akku.html Akku Acer bt.00405.011http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00603.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.00603.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00603.12-laptop-akku.html Akku Acer bt.00603.12http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00603.105-laptop-akku.html Akku Acer bt.00603.105http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00603.121-laptop-akku.html Akku Acer bt.00603.121Der Akku hat eine Nennladung von 3.100 mAh und unterstützt eine Schnellladefunktion. Über Reverse Charging können andere Geräte über das Honor 7 geladen werden. Der Akku soll eine Standbyzeit von knapp über 14 Tagen ermöglichen.Mit dem Honor 7 hat Huaweis Tochterfirma Honor ein technisch gutes Smartphone abgeliefert. Der Preis von 350 Euro erscheint uns angemessen, angesichts einiger technischer Details wie der Kameraauflösung und dem Fingerabdrucksensor sogar recht günstig. Das Honor 7 wird ab sofort über den Onlineshop Vmall.eu erhältlich sein.Der eingebaute Kirin-Prozessor und die 3 GByte Arbeitsspeicher reichen für alltägliche Arbeiten aus, aber durchaus auch für aufwendigere Spiele. Einen guten ersten Eindruck macht die 20-Megapixel-Kamera, deren Kamera-App über einige interessante Modi verfügt.Dass das Honor 7 mit Huaweis eigener Benutzeroberfläche ausgestattet ist, bedeutet für den Nutzer, dass er wahrscheinlich in Zukunft nicht sofort die aktuelle Android-Version für sein Gerät erhält. In den vergangenen anderthalb Jahren hat sich aber auch Huawei bei der Aktualisierungsrate verbessert. Von den Zusatzfunktionen her gefällt uns Emotion UI 3.1 weiterhin gut.Das Honor 7 ist eine Alternative zu den Top-Smartphones der anderen Hersteller. Im Grunde ist es sogar ein Konkurrent zu Huaweis eigenem aktuellen Modell P8. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein neues Smartphones anzuschaffen, sollte sich das Honor 7 unbedingt anschauen.LG hat mit dem Rolly Keyboard eine mobile Bluetooth-Tastatur vorgestellt. Wenn sie zusammengefaltet wird, hat sie die Form eines Stabes und lässt sich platzsparend transportieren.Das Rolly Keyboard von LG hat einen ganz speziellen Mechanismus, mit dem sich die Tastatur platzsparend zusammenfalten lässt. Die vier Tastaturzeilen werden der Länge nach um einen viereckigen Kern gefaltet, so dass das Ganze die Form eines Stabes hat. Im Kern steckt die Drahtlos- und Batterietechnik sowie ein Klappmechanismus, um das Smartphone oder Tablet darin abzustellen. Der Tastatur-Stab ist dann entsprechend lang und dünn, so dass er sich gut in einem Rucksack, einem Aktenkoffer oder einer Handtasche transportieren lässt.Zusammenklappbare Tastaturen nehmen auch im Transportmodus oftmals mehr Platz in Anspruch als zusammenrollbare Modelle. Aber zusammenrollbare Tastaturen bestehen üblicherweise nicht aus einem festen, sondern flexiblen Material. Das Schreiben auf einer solchen Tastatur unterscheidet sich damit deutlich von herkömmlichen Tastaturen. Mit dem Rolly Keyboard will LG die Vorzüge aus beiden Welten vereinen. Die LG-Tastatur besteht aus ABS-Plastik und Polykarbonat, das besonders langlebig und schlagfest sein soll. Der Hersteller gibt die Tastengröße mit 17 mm an, also nur minimal kleiner als bei herkömmlichen Tastaturen. Damit sollte flüssiges Schreiben im Zehnfingersystem möglich sein. Dabei hilft auch ein fühlbarer Tastendruck, der ebenfalls beim Schreiben eine Hilfe ist und der sonstigen rollbaren Tastaturen fehlt.http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00604.015-laptop-akku.html Akku Acer bt.00604.015http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00607.114-laptop-akku.html Akku Acer bt.00607.114http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.004-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.004http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.005-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.006-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.006http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.007-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.007http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.012-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.012http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00803.015-laptop-akku.html Akku Acer bt.00803.015http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00804.007-laptop-akku.html Akku Acer bt.00804.007http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00805.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.00805.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00806.006-laptop-akku.html Akku Acer bt.00806.006http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00807.002-laptop-akku.html Akku Acer bt.00807.002http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.00903.005-laptop-akku.html Akku Acer bt.00903.005http://www.pcakku-kaufen.com/acer-bt.3506.001-laptop-akku.html Akku Acer bt.3506.001Wird die Tastatur ausgerollt, aktiviert sich die eingebaute Bluetooth-Funktion und verbindet sich mit dem Tablet oder Smartphone, das in der Nähe ist. Mittels Bluetooth 3.0 lassen sich zwei Geräte gleichzeitig mit der Tastatur verbinden, über eine Tastenkombination kann der Nutzer zwischen den Geräten wechseln. Aus Platzgründen gibt es nur vier Tastenreihen, es fehlt also eine gesonderte Zahlenreihe. Die Tastatur sollte sinnvollerweise auf einer geraden Fläche verwendet werden, weil die Eigenstabilität vermutlich nicht ausreichend ist, um sie einfach auf dem Schoß abzulegen.Außerdem besitzt die Tastatur ein ausklappbares Standsystem, um etwa ein Tablet aufzustellen und so beim Schreiben bequem auf das Display schauen zu können. Bis zu 10 Zoll große Tablets können darin abgestellt werden. Smartphones werden wohl nur im Querformat in die Halterung passen, ganz klar ist das derzeit nicht. Zum Betrieb benötigt die Tastatur eine AAA-Batterie - damit soll eine Laufzeit von bis zu drei Monaten erreicht werden. Falls die Batterie alle ist, muss sie nur ausgetauscht werden. Weil auf einen Akku verzichtet wurde, entfällt lästige Ladezeit.Vorerst will LG das Rolly Keyboard im September 2015 nur in den USA auf den Markt bringen. Im vierten Quartal 2015 soll die Tastatur dann auch in Europa verkauft werden. Ob es die Tastatur dann auch in Deutschland geben wird, ist noch nicht bekannt. Zu welchem Preis LG die Tastatur abgeben wird, hat der Hersteller noch nicht gesagt. Das Rolly Keyboard will LG auch auf der Ifa zeigen, die Anfang September 2015 in Berlin stattfindet.Microsoft hat mit dem Nokia 222 ein neues Feature-Phone vorgestellt, das mit einfacher Ausstattung und niedrigem Preis zur Einsteigerklasse zählt. Dennoch kommt das Handy mit Internetanbindung, Browser und Chat-Anwendungen.Das Nokia 222 ist Microsofts neues Mobiltelefon im Nicht-Smartphone-Bereich: Das Handy hat einfache Hard- und Software, bietet für 60 Euro allerdings eine lange Akkulaufzeit, Internetanbindung und die Möglichkeit, Facebook sowie zahlreiche Chat-Anwendungen zu benutzen. Das Nokia 222 hat keinen Touchscreen, sondern wird über die Telefontastatur bedient. Das Display ist 2,4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 2 Megapixeln angebracht.An Netzdiensten unterstützt das Nokia 222 Dual-Band auf den Frequenzen 900 und 1.800 MHz - gesurft werden kann nur in Edge-Geschwindigkeit. Bluetooth läuft in der Version 3.0, eine Kopfhörerbuchse und ein UKW-Radio sind eingebaut. Das Handy wird auch als Dual-SIM-Version erscheinen.Musik und Bilder können Nutzer auf einer Micro-SD-Karte bis zu einer maximalen Größe von 32 GByte speichern. Der Akku hat eine Nennladung von 1.100 mAh, was bei der schwachen Hardware für eine Standby-Zeit von bis zu 29 Tagen sorgen soll. Beim Dual-SIM-Modell ist die Standby-Zeit mit 21 Tagen kürzer.Als Anwendungen stehen dem Nutzer unter anderem Facebook, Skype, der Facebook Messenger, Twitter und der Opera-Mini-Browser zur Verfügung. Ob Surfen allerdings mit der langsamen Verbindungsgeschwindigkeit Spaß macht, ist fraglich.

Tags: Pas de tags
Vues: 6 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer Aspire 9800

Posté par akkusmarkt le 14/02/2017

Mehr Informationen zu dem Primove-System finden sich in unserem fünfseitigen Artikel Eine E-Bus-Fahrt, die ist lustig sowie dem Nachfolgeartikel Effiziente Induktion, Wasserstoff für Akkus und Schwungräder, in dem wir sowohl historische als auch aktuelle Alternativen des ÖPNV betrachten.Auch kleine Drohnen können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Boeing hat eine Waffe gegen diese Bedrohung entwickelt: Die unbemannten Fluggeräte werden mit einem Laser beschossen.In Sekundenschnelle fängt das unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) Feuer und stürzt ab. Getroffen wurde es von einem gebündelten Lichtstrahl des Compact Laser Weapons System. Das ist eine Laserkanone, die der US-Luftfahrt- und -Rüstungskonzern Boeing entwickelt hat.Die Waffe besteht aus einem Faserlaser mit einer Leistung von 2 Kilowatt. Hinzu kommen ein sogenannter Beam Director, ein Kühlsystem, das mit Wasser arbeitet, sowie ein Akku für die Stromversorgung. Die ganze Laserwaffe passt in vier Kisten. Sie kann also einfach transportiert werden und ist in wenigen Minuten aufgebaut.Das System wird mit einem Xbox-360-Controller und einem Laptop gesteuert, auf dem eine speziell angepasste Software zum Zielen läuft. Sobald eine Drohne erfasst sei, soll das System die Verfolgung und das Anvisieren auch automatisch übernehmen.Im US-Bundesstaat Kalifornien hat Boeing die Laserkanone getestet. Es habe nur etwa 15 Sekunden gedauert, die Drohne mit dem Laser abzuschießen, sagt Isaac Neal von Boeing. Der Angegriffene könne nicht einmal ausmachen, woher der Angriff komme.Das System ist in erster Linie dazu gedacht, kleine UAVs von sicherheitsrelevanten Einrichtungen wie etwa dem Weißen Haus fernzuhalten. Das habe Boeing bei der Vorstellung gesagt, berichtet das US-Technikmagazin Wired. Das Compact Laser Weapons System sei eine kostengünstige Möglichkeit, mit der Bedrohung fertig zu werden, sagte ein leitender Boeing-Mitarbeiter.Der Laserstrahl soll sich präzise ausrichten lassen - bis auf wenige Zentimeter genau. So kann auf einen bestimmten Teil der Drohne gezielt werden. Besteht etwa der Verdacht, dass damit spioniert oder Schmuggelware transportiert wird, kann sie kontrolliert zum Absturz gebracht werden. So ist es unter Umständen möglich, herauszufinden, wer sie geflogen hat.Medion hat zwei neue Lollipop-Smartphones mit Glasrückseite vorgestellt, die beide mit einem Blitz auf der Vorderseite versehen sind. Die beiden gut ausgestatteten Smartphones mit 5-Zoll-Full-HD-Display unterstützen zudem zwei SIM-Kartenformate.Medions neue Smartphone-Modelle haben eine Gehäuserückseite aus Gorilla-Glass und werden auch vorne mit Cornings Spezialglas vor Kratzern geschützt. Die Gehäuseseite ist aus einem Metallrahmen gefertigt, so dass die Medion-Smartphones optisch an Apples iPhone 5S erinnern. Die Medion-Modelle haben einen 5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, so dass Informationen darauf klar erkennbar sein sollten.http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-6293-akku.html Akku Acer TravelMate 6293 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-6492-akku.html Akku Acer TravelMate 6492 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-6593-akku.html Akku Acer TravelMate 6593 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-240-akku.html Akku Acer TravelMate 240 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-9410z-akku.html Akku Acer Aspire 9410Z http://www.powerakkus.com/acer-aspire-9420-akku.html Akku Acer Aspire 9420 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-1413-akku.html Akku Acer Aspire 1413 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-4060-akku.html Akku Acer TravelMate 4060 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-timeline-1810t-akku.html Akku Acer Aspire Timeline 1810T http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-2480-akku.html Akku Acer TravelMate 2480 http://www.powerakkus.com/acer-ferrari-1000-akku.html Akku Acer Ferrari 1000 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-9800-akku.html Akku Acer Aspire 9800 http://www.powerakkus.com/acer-aspire-9810-akku.html Akku Acer Aspire 9810 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-2490-akku.html Akku Acer TravelMate 2490 http://www.powerakkus.com/acer-travelmate-5210-akku.html Akku Acer TravelMate 5210 Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus, digitalem Zoom und Blitzlicht. Auf der Displayseite ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Blitzlicht untergebracht, um auch bei schlechten Lichtbedingungen ordentliche Selbstporträts machen zu können.Die Dual-SIM-Smartphones unterstützen LTE und sind mit Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.0 bestückt. Die beiden SIM-Kartensteckplätze stehen im Micro- und im Nano-Format zur Verfügung. Wer also nur einen Steckplatz benötigt, kann das Smarpthone sowohl mit einer Micro-SIM- als auch einer Nano-SIM verwenden.In beiden Smartphones läuft Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615 mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Unterschiede gibt es dann bei der Speicherausstattung. Das X5004 hat 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher, beim X5020 gibt es 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Beide Smartphones haben einen Steckplatz für bis zu 128 GByte große Micro-SDHC-Karten.Beide Smartphones werden mit Android 5.0 alias Lollipop auf den Markt kommen. Viele Veränderungen an der Oberfläche nimmt Medion üblicherweise nicht vor. Für beide Geräte soll es bald nach dem Verkaufsstart ein Update auf Android 5.1 geben. Zu Updateplänen bezüglich Android 6.0 alias Marshmallow ist noch nichts bekannt.Beide Modelle haben ein 143 x 72 x 6,9 mm großes Gehäuse und wiegen 130 Gramm. Sie verwenden einen 2.600-mAh-Akku mit Lithium-Ionen-Technik, der eine Bereitschaftszeit von etwas mehr als eine Woche bieten soll. Die maximale Sprechzeit wird mit etwas mehr als 7 Stunden angegeben.Medion will die beiden Smartphones im vierten Quartal 2015 auf den Markt bringen. Das X5004 wird für 250 Euro auf den Markt kommen, das mit mehr Speicher bestückte X5020 wird 300 Euro kosten. Das X5020 wird es in Schwarz und Weiß geben, wobei das weiße Modell wahlweise mit einem silbernen und einem rosé-goldfarbenen Metallrahmen angeboten wird. Das X5004 gibt es nur in Schwarz mit silbernem Rahmen. Beide Smartphones werden diese Woche auf der Ifa 2015 in Berlin gezeigt.Wie angekündigt wird der Chrome-Browser ab kommenden September einige Flash-Inhalte automatisch pausieren. Dazu gehört insbesondere auch Werbung. Zudem sind weitere Energiesparmethoden bei Flash in Planung.Seit Anfang Juni dieses Jahres pausieren Vorabversionen des Chrome-Browsers automatisch Flash-Inhalte, die als unwichtig bewertet werden. Ab 1. September soll diese Änderung für alle Nutzer der stabilen Version ausgerollt werden. Betroffen von dem automatischen Stopp sei insbesondere auch Werbung, worauf Googles eigener Werbedienst hinweist.Explizit aufgeführt wurden beispielsweise Animationen, die nicht zentraler Bestandteil einer Webseite sind und deshalb pausiert würden. Der eigentliche Inhalt der Webseite, etwa das Abspielen eines Films, wird dabei den Angaben zufolge weiter wie gewohnt dargestellt.Eine ausführlichere Erklärung hierzu steht nicht bereit, die Details finden sich allerdings im Quellcode des Chromium-Projekts. So werden auch zukünftig Flash-Inhalte angezeigt, die über die gleiche Domain wie die Webseite ausgeliefert werden. Ebenso werden besonders kleine Elemente nicht pausiert.Schließlich würden Letztere oft nur für ganz bestimmte Zwecke implementiert und Nutzer könnten diese nach dem Pausieren wegen ihrer geringen Größe wohl nur schwer wieder manuell aktivieren. Darüber hinaus gelten auch besonders große Elemente als essenziell für die Webseite und werden dementsprechend nicht pausiert. Das gilt auch für Flash-Inhalte, die von einer anderen Domain stammen.Die Google-Entwickler erhoffen sich von der Neuerung eine reduzierte Leistungsaufnahme, was vor allem den Nutzern von Laptops zugutekommen soll, da der Akku dann nicht mehr so sehr beansprucht wird. Entsprechend können die Geräte länger genutzt werden.Dieser Logik folgend erarbeitet das Team zurzeit auch schon weitere Maßnahmen, die die automatische Ausführung von Flash unter bestimmten Umständen verhindern. So werden in aktuellen Dev-Builds des Browsers die Inhalte erst abgespielt, wenn sich der Tab damit im Vordergrund befindet. Neben der so verringerten Energieaufnahme sollen Nutzer dadurch auch weniger von automatisch geladenen Inhalten gestört werden.Sehr gute Hardware: Die Huawei-Tochter Honor bringt das Honor 7 in den deutschen Handel. Golem.de hat sich das Android-Smartphone in einem ersten Test angesehen.Honor bringt sein aktuelles Top-Smartphone Honor 7 auch in Deutschland auf den Markt: Auf einem Event in London hat die Huawei-Tochter das Gerät für den europäischen Markt vorgestellt. Preislich ist das Smartphone wieder im Mittelklassesegment angesiedelt, die Hardware ist teilweise eher bei teureren Geräten zu vermuten.http://www.powerakkus.com/acer-aspire-5612wlmi-akku.html Akku Acer Aspire 5612WLMi http://www.powerakkus.com/acer-aspire-8943g-akku.html Akku ACER Aspire 8943G http://www.powerakkus.com/acer-al10a31-akku.html Akku Acer AL10A31 http://www.powerakkus.com/acer-as11a3e-akku.html Akku Acer AS11A3E http://www.powerakkus.com/acer-um08a51-akku.html Akku Acer UM08A51 http://www.powerakkus.com/acer-ao532h-2db-akku.html Akku Acer AO532h-2Db http://www.powerakkus.com/acer-um09b7d-akku.html Akku ACER UM09B7D http://www.powerakkus.com/acer-as10d5e-akku.html Akku Acer as10d5e http://www.powerakkus.com/acer-as10b31-akku.html Akku Acer AS10B31 http://www.powerakkus.com/acer-garda31-akku.html Akku Acer GARDA31 http://www.powerakkus.com/acer-btp-ahd1-akku.html Akku Acer BTP-AHD1 http://www.powerakkus.com/acer-um09e70-akku.html Akku Acer UM09E70 http://www.powerakkus.com/acer-um09e71-akku.html Akku Acer UM09E71 Äußerlich ähnelt das Honor 7 dem auf der Ifa 2014 vorgestellten Ascend Mate 7 von Huawei sehr: Wie das große Huawei-Smartphone hat auch das Honor 7 eine Rückseite aus Metall, der obere und untere Rand ist auch hier aus Kunststoff. Dahinter sitzen die Antennen. Der Einschaltknopf und die Lautstärkewippe auf der rechten Seite sehen aus wie beim Huawei P8. Die Verarbeitungsqualität ist gut, das Smartphone liegt gut in der Hand. Am linken Gehäuserand hat das Honor 7 einen frei belegbaren Knopf. Über diesen können Nutzer Funktionen oder Apps einfach per Knopfdruck starten. Dabei unterscheidet der Knopf zwischen einfachem, doppeltem und langem Druck. Insgesamt können also bis zu drei Apps einfach über den Knopf gestartet werden.

Tags: Pas de tags
Vues: 8 0 Commentaires
0 votes

Akku Acer ak.006bt.074

Posté par akkusmarkt le 13/02/2017

Im Inneren des G8 arbeitet Qualcomms Snapdragon 616, ein 64-Bit-fähiger Acht-Kern-Prozessor mit vier 1,5-GHz-Kernen und vier schwächeren 1,2-GHz-Kernen. Sie teilen sich nach dem Big-Little-Prinzip die Arbeit auf. Im Ascend G7 kam noch ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz zum Einsatz.Der Arbeitsspeicher des G8 ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das G8 unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE, WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Bluetooth läuft in der Version 4.1, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut.Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.1.1, worauf Huawei seine eigene Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 3.1 installiert. Der fest verbaute Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, was laut Huawei für eine Standby-Zeit im LTE-Netz von 12,5 Tagen ausreicht. Das G8 soll Mitte Oktober 2015 in Deutschland in den Handel kommen und 400 Euro kosten. Je nach Anbieter soll das Gerät auch als Dual-SIM-Variante verfügbar sein.Huawei hat den Nachfolger des Mediapad M1 8.0 vorgestellt. Die Displayauflösung des Tablets wurde erheblich erhöht und es gibt einen schnelleren Prozessor. Das Mediapad M2 8.0 besitzt ein 8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, das Vorgängermodell Mediapad M1 8.0 hat nur 1.280 x 800 Pixel. Das Tablet unterstützt Huaweis Clear-Vu-Technik: Je nach Umgebung und Lichtverhältnissen wechselt das Display zwischen verschiedenen Betriebsmodi. So lässt es sich etwa an an die Sonneneinstrahlung anpassen, die Farbeinstellungen können optimiert und es kann ein augenfreundlicher Modus gewählt werden. Generell sollen Farben kräftiger und zugleich natürlicher dargestellt werden. Auf der Displayseite hat das Tablet zwei Dual-Stereo-Lautsprecher, die eine bessere Klangqualität und eine höhere Lautstärke liefern sollen. Für eine gute Klangqualität arbeitet Huawei mit Harman Kardon zusammen und hat den Clari-Fi-Algorithmus in das Tablet implementiert. Für Filmfreunde steht außerdem ein 180-Grad-Surround-Sound-Effekt bereit, um eine fehlende Heimkino-Anlage zu ersetzen.Im Tablet läuft Huaweis Octa-Core-Prozessor Kirin 930, dessen Kerne nach dem Big-Little-Prinzip arbeiten. Die vier Kerne teilen sich die anfallende Arbeit: Die vier stärkeren agieren mit einer Taktrate von 2 GHz und übernehmen die rechenintensiveren Aufgaben, die schwächeren mit einer Taktrate von 1,5 GHz kümmern sich um einfachere Dinge im Tablet. Ergänzend dazu gibt es den Grafik-Prozessor Mali-T628 MP4, der mit einer Taktrate von 680 MHz läuft und bei Spielen und der Wiedergabe von Filmen zum Einsatz kommt. Das Tablet wird in zwei verschiedenen Varianten auf den Markt kommen. Das Modell in einem silbernen Metallgehäuse hat 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher. Beim Vorgängermodell gab es 1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher. Noch besser ausgestattet ist die Variante in einem goldenen Metallgehäuse. Sie hat 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Beide Modelle haben einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 128 GByte.Das Gehäuse misst 214,8 x 124 x 7,8 mm und wiegt 310 Gramm. Es ist also - verglichen mit den Konkurrenz-Geräten im 8-Zoll-Format - weder außergewöhnlich schmal, noch besonders dünn oder leicht. Huawei verkauft das Tablet mit Android 5.0 alias Lollipop. Die aktuelle Android-Version ist also nicht vorinstalliert. Darauf läuft Huaweis eigene Oberfläche EMUI in der Version 3.0.5. http://www.pcakku-kaufen.com/acer-travelmate-tm5742-x742-laptop-akku.html Akku Acer travelmate tm5742-x742 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-travelmate-tm5742-x742of-laptop-akku.html Akku Acer travelmate tm5742-x742of http://www.pcakku-kaufen.com/acer-travelmate-tm5742-x742pf-laptop-akku.html Akku Acer travelmate tm5742-x742pf http://www.pcakku-kaufen.com/acer-travelmate-tm5760g-laptop-akku.html Akku Acer travelmate tm5760g http://www.pcakku-kaufen.com/acer-travelmate-tm5760-laptop-akku.html Akku Acer travelmate tm5760 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-31cr19_65-2-laptop-akku.html Akku Acer 31cr19_65-2 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-31cr19_66-2-laptop-akku.html Akku Acer 31cr19_66-2 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-31cr19_652-laptop-akku.html Akku Acer 31cr19_652 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-916c4310f-laptop-akku.html Akku Acer 916c4310f http://www.pcakku-kaufen.com/acer-934t2039f-laptop-akku.html Akku Acer 934t2039f http://www.pcakku-kaufen.com/acer-934t2078f-laptop-akku.html Akku Acer 934t2078f http://www.pcakku-kaufen.com/acer-934t2086f-laptop-akku.html Akku Acer 934t2086f http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ak.006bt.069-laptop-akku.html Akku Acer ak.006bt.069 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ak.006bt.074-laptop-akku.html Akku Acer ak.006bt.074 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ak.006bt.082.bt.00603.110-laptop-akku.html Akku Acer ak.006bt.082.bt.00603.110 Die neuen Mediapad-Modelle laufen mit Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac und bieten Bluetooth 4.0. Gegen Aufpreis gibt es das Tablet auch mit einem LTE-Modem, um auch unterwegs direkt mobiles Internet zu verwenden. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht auf der Gehäuserückseite, beim alten Modell ist es eine 5-Megapixel-Ausführung. Statt einer 1-Megapixel-Kamera gibt es jetzt vorne eine 2-Megapixel-Kamera. Im Tablet steckt ein Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von weiterhin 4.800 mAh, mit dem sich Videos 13 Stunden am Stück anschauen lassen sollen, ohne dass der Akku aufgeladen werden muss.Huaweis Mediapad M2 8.0 ist nach Angaben des Herstellers ab sofort im deutschen Handel verfügbar, bislang ist es aber nicht einmal auf Huaweis eigener Webseite gelistet. Das Basismodell in Silber kostet in der Nur-WLAN-Ausführung 280 Euro. Das Modell mit LTE-Modem wird für 350 Euro verkauft. Das goldene Premium-Modell wird erst später in den Handel kommen, einen Termin nennt der Hersteller nicht. Es wird ein ganzes Stück teurer werden als das silberne Modell. Der Käufer bekommt hier mit 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher jeweils mehr Speicher. Die Nur-WLAN-Variante gibt es für 330 Euro, die LTE-Ausführung für 400 Euro.Eine ganze Reihe neuer Android-Geräte der Zen-Reihe hat Asus auf der Ifa gezeigt. Darunter auch das neue Smartphone-Topmodell Zenfone 2 Deluxe, die Zenwatch 2 und ein hochwertiges Tablet mit USB-Typ-C-Anschluss. Rund 40 Minuten hat Asus auf der Ifa-Pressekonferenz seinen neuen Android-Geräten gewidmet, die unter der Zen-Reihe geführt werden. Darunter sind viele Smartphones, neue Tablets und die neue Smartwatch. Die Smartphones wurden bereits vor ein paar Wochen präsentiert und jetzt auch für den europäischen Markt angekündigt. Jedes der Geräte ist auf eine spezielle Zielgruppe zugeschnitten. Das Zenfone Zoom mit dreifachem optischem Zoom und das Zenfone 2 Laser mit Laser-Autofokus, der in 0,2 Sekunden fokussieren soll, richten sich an Hobbyfotografen. Das Zenfone Selfie mit zwei 13-Megapixel-Kameras - vorne und auf der Rückseite - ist für Selbstporträt-Fans gedacht. Das Zenfone Max mit einem 5.000-mAh-Akku, mit dem auch andere Smartphones aufgeladen werden können, soll Nutzern gefallen, die viel unterwegs sind. Und das Zenfone 2 Deluxe ist für diejenigen, die ein hochwertigeres Smartphone haben wollen. http://www.pcakku-kaufen.com/Acer-AK-004BT-097-laptop-akku.html Akku Acer AK-004BT-097 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-al10a13-laptop-akku.html Akku Acer al10a13 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-al10a31-laptop-akku.html Akku Acer al10a31 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-al10b31-laptop-akku.html Akku Acer al10b31 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-al10bw-laptop-akku.html Akku Acer al10bw http://www.pcakku-kaufen.com/acer-al10g31-laptop-akku.html Akku Acer al10g31 http://www.pcakku-kaufen.com/Acer-AL12A32-laptop-akku.html Akku Acer AL12A32 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2db-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2db http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2dr-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2dr http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2ds-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2ds http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2067-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2067 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2206-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2206 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2223-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2223 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2242-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2242 http://www.pcakku-kaufen.com/acer-ao532h-2268-laptop-akku.html Akku Acer ao532h-2268 Das Zenfone 2 Deluxe ist auch das Topmodell der Reihe und fällt besonders durch seine vielen polygonalen Flächen auf der Rückseite auf. Es erscheint zunächst recht ungewöhnlich, sieht aber nicht nur gut aus, sondern liegt auch angenehm in der Hand. Die Rückseite gibt es in verschiedenen Farben, sie kann auch ausgetauscht werden. Der Akku ist aber fest verbaut.Als Prozessor dient der Bay-Trail Atom Z3580, dessen vier Kerne mit 2,33 GHz takten. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der interne Flash-Speicher 64 oder 128 GByte. Das 5,5-Zoll-Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und schien beim Ausprobieren ausreichend hell. Allerdings verschmierte das Displayglas recht schnell.Als Betriebssystem kommt das etwas ältere Android 5.0 zum Einsatz, ein Update soll bald folgen. Das wäre tatsächlich wünschenswert, denn wir können beim Ausprobieren immer wieder kleinere Ruckler feststellen - an fehlender Leistung liegt das nicht. Einen Preis und den Marktstart nannte Asus nicht. Interessant ist auch das neue Tablet Zenpad S 8.0 mit seiner Lederrückseite, die beim ersten Anfassen sehr hochwertig wirkte. Die Rückseite des Geräts kann etwa gegen eine Hülle mit Faltcover oder eine Rückseite mit größerem Akku getauscht werden. Mit Letzterem soll die Akkulaufzeit um bis zu 18 Stunden verlängert werden können. Das Android-Tablet hat ein 8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.536 x 2.048 Pixeln. Mit 6,6 Millimeter Dicke und 298 Gramm Gewicht ist es recht kompakt und leicht. Im Inneren arbeitet der Intel-Atom-Z3580-Prozessor, dem 4 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Außerdem hat das Tablet ein LTE-Modem für mobiles Internet und einen verdrehsicheren USB-Typ-C-Anschluss, über den das Gerät auch geladen wird. Ein günstigeres 8-Zoll-Tablet hat Asus ebenfalls gezeigt: das ZenPad 8.0. Es unterstützt wie das größere Gerät die austauschbaren Rückseiten. Das Display des Geräts löst mit 1.280 x 800 Pixeln deutlich geringer auf. Als Prozessor dient der MSM8929-SoC mit acht Kernen von Qualcomm, dem je nach Ausstattung 1 oder 2 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Der interne Speicher ist 8 oder 16 GByte groß. Eine Variante mit 4G-Modul für mobiles Internet möchte Asus anbieten. Das Tablet soll 200 Euro kosten.Das dritte Tablet ist das Zenpad 10 mit Intel-Atom-Prozessor. Das 10-Zoll-Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln sehr niedrig auf - für ein solches Gerät ist das viel zu wenig. Besser gefällt uns der Digitizer-Support: Das Gerät wird es mit aktivem Eingabestift geben. Asus nennt für das Gerät einen Preis von 300 Euro.Interessant an der neu vorgestellten Zenwatch 2 ist vor allem eines: der Preis. Für 150 Euro will Asus die Smartwatch mit Android-Wear nämlich ab Oktober anbieten - das wäre günstiger als die Konkurrenz. Die Zenwatch 2 soll es in zwei Größen geben: mit einem 1,63-Zoll-OLED mit 320 x 320 Pixeln oder mit einem etwas kleineren 1,45-Zoll-OLED mit 280 x 280 Pixeln. Ein Qualcomm Snapdragon 400, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher sind in beiden Varianten verbaut. Laut Asus haben die Uhren eine Akkulaufzeit von zwei Tagen.

Tags: Pas de tags
Vues: 7 0 Commentaires
0 votes
creer un compte